Baby Relax Saga Test

(Mitwachsender Kindersitz)
  • keine Tests
11 Meinungen
Produktdaten:
Typ: Kin­der­sitz
Gruppe nach Körpergewicht: Gruppe I-​III (9 bis 36 kg)
Nur Isofix-Befestigung: Nein
Vorwärtsgerichtet: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Saga

Ein typischer Zweitsitz

Obwohl immer wieder von schwerem Einbau, kurzen Sitzgurten oder ihrer gegenüber teuren Konkurrenzprodukten geringeren Standfestigkeit die Rede ist, werden doch erstaunlich Generationensitze der unteren Preiskategorien gekauft. Der Baby Relax Saga ist so ein Kindersitz: Für noch nicht einmal 66 Euro (Amazon) erhält man hier einen mitwachsenden Sitz für das gesamte Kleinkind- und Schulalter, der sich trotz der genannten Schwächen im täglichen Betrieb recht gut macht – und bevorzugt von Großeltern oder als Zweitsitz für die sporadische Nutzung durch mitfahrende Kinder anderer Eltern eingesetzt wird.

Rückenlehne ist in Gruppe III abnehmbar

Der Ruf solcher Sitze ist aber aus einem anderen Grund zweifelhaft. Denn wie so oft kann in der höheren Gewichtsklasse III, das heißt ab etwa Schulalter, die Rückenlehne komplett entfernt und nur noch das verbliebene Sitzkissen als Sitzerhöhung verwendet werden – mit der Folge, dass dann auch die komplette Kopfabstützung und der Seitenschutz wegfallen. Doch während sich vergleichbare Sitze in Tests sehr schwer tun (Graco Locigo L), spendet der Saga hier Trost – und zwar in zweierlei Hinsicht: Zum einen, weil der Umstieg auf das Sitzkissen sehr spät empfohlen wird (ab 22 Kilogramm oder etwa sieben Jahren), zum anderen, weil das Sitzteil über eine ausgeprägte Führung über den Beckengurt verfügt. Im Crashfall kann sich der Beckengurt daher nicht in den Bauch des Kindes bohren.

Sitzeigne Gurte fallen knapp aus

Der Saga kann ferner mehrfach an das Wachstum des Kindes angepasst werden. So ist das Kopfteil in sechs Stufen und der Schultergurt zweifach höhenverstellbar – und wenn das Kind aufgrund seiner Größe nicht mehr mit dem sitzeigenen Hosenträgergurt angegurtet werden kann, kann dieser abgenommen und der Sitz mit dem normalen Fahrzeuggurt gesichert werden. Das wiederum dürfte auch Skeptikern als Argument dienen, in den doch etwas kurzen Sitzgurten keinen Kaufhinderungsgrund zu erkennen. Der Sitz ist also einen Kauftipp wert, solange er mit Rückenteil genutzt wird und, das soll nicht verschwiegen werden, keine ausgesprochener Reisesitz gesucht wird. Bequem ist er zwar, in puncto Stabilität aber nicht mit einem teuren Markensitz zu vergleichen.

Kundenmeinungen (11) zu Baby Relax Saga

11 Meinungen
Durchschnitt: (Befriedigend)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
6
4 Sterne
2
3 Sterne
2
2 Sterne
0
1 Stern
1
Eigene Meinung verfassen

Datenblatt zu Baby Relax Saga

5-Punkt-Gurt vorhanden
Altersgruppe Kind
Autogurt vorhanden
Gewicht 4,5 kg
Gruppe nach Körpergewicht Gruppe I-III (9 bis 36 kg)
Höhenverstellbarer Schultergurt vorhanden
Mitwachsend vorhanden
Neigbare Rückenlehne vorhanden
Nur Isofix-Befestigung fehlt
Seitenaufprallschutz vorhanden
Typ Kindersitz
Vorwärtsgerichtet vorhanden
Zentraler Gurtstraffer vorhanden

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen