• Sehr gut 1,3
  • 1 Test
  • 3 Meinungen
Sehr gut (1,3)
1 Test
ohne Note
3 Meinungen
Displaygröße: 13"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel-​Core-​i7-​8565U
Arbeitsspeicher (RAM): 16384 MB
Mehr Daten zum Produkt

Asus ZenBook Flip 13 UX362FA im Test der Fachmagazine

  • 1,3; Oberklasse

    Preis/Leistung: „gut - sehr gut“

    Platz 2 von 2 | Getestet wurde: ZenBook Flip 13 UX362FA (i7-8565U, 16GB RAM, 256GB SSD)

    „... Besonderes Feature – tippen Sie für etwa eine Sekunde auf das Touchpad, erscheint darin ein sensitiver Ziffernblock, der für die Eingabe langer Zahlenkolonnen sicher besser geeignet ist als die Zifferntasten oben in der Tastatur. Das ZenBook Flip 13 ist ein echter Wolf im Schafspelz; hinter dem schönen Display schlummert leistungsstarke Technik, die im Handumdrehen geweckt wird.“

zu Asus ZenBook Flip 13 UX362FA

  • ASUS ZenBook Flip 13 (UX362FA-EL321T), Convertible mit 13.3 Zoll Display,

    Ein echter Allrounder! Das Convertible ASUS ZenBook Flip 13 (UX362FA - EL321T) wird Sie mit besonderer Flexibilität und ,...

Kundenmeinungen (3) zu Asus ZenBook Flip 13 UX362FA

3,1 Sterne

3 Meinungen in 2 Quellen

5 Sterne
0 (0%)
4 Sterne
2 (67%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
0 (0%)
1 Stern
1 (33%)

2,7 Sterne

2 Meinungen bei Amazon.de lesen

4,0 Sterne

1 Meinung bei Testberichte.de lesen

  • Gutes Notebook jedoch...

    13.07.2020 von Benutzer
    • Vorteile: Auflösung, Aussehen toll, Touchscreen
    • Geeignet für: Videos, Musik, zu Hause, Privatgebrauch, surfen, Bilder, unterwegs

    Gutes Notebook jedoch...

    Die Akkulaufzeit lässt sehr zu wünschen übrig. Gerade mal 6 Stunden.
    Das Mauspad ist ein sehr empfindlich, neben den Zahlen, jene nicht weiter stören aber einfach nur überflüssig sind, geht bei schon nach kurzer Zeit 3/4 Jahr die rechte Mauspadtaste nicht mehr.
    Der Deckel hinten also unten am Laptop, wo der Akku sitzt, ist nicht etwas aus Alu, nein er ist aus Plastik.
    Nun hat sich der Hersteller Gedanken gemacht, über einen Nachtmodus am Bildschirm. Das man die Blautöne rausnehmen kann. Auch die Bildschirmhelligkeit lässt sich gut regeln.
    Aber die Tastatur ist ja auch beleuchtet, sie lässt sich auch in der Helligkeit regeln und ausschalten, jedoch blendet diese extrem, auch wenn sie gedimmt ist. Gelbe LED's wären hier besser gewesen, oder zu mindestens eine Farbe die nicht blendet. Oder man hätte diese besser verstecken können.
    Zu den USB-C Buchsen. Wie ich vermutet habe, leiern diese schon nach kurzer Zeit aus. Von daher muss man diese mit "Sie" ansprechen. Auch der zu klein geratene Stromversorgungs-Holstecker 4mm/1,35mm ist jetzt schon ausgenudelt. Das hätte man für den hohen Preis besser machen können.

    Das absolute Plus ist der Bildschirm. Schöner Touchscreen mit wenig Rand. Die zwei Kameras und das ich den Lüfter fast nie höre. Das mit dem Lüfter funktioniert aber nur bei Debian.

    Antworten
Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

ZenBook Flip 13 UX362FA

Teu­rer trag­ba­rer Tau­send­sassa

Stärken

  1. sehr dünner Displayrahmen
  2. dünn, kompakt und leicht für einen 13-Zöller
  3. starke Alltagsperformance

Schwächen

  1. schwache 3D-Leistung
  2. spartanische Anschlussausstattung

Das 2018er-Refresh der ZenBook Flip-Reihe fällt besonders durch den dünnen Displayrahmen ins Auge. Dieser sorgt nicht nur für ein moderneres Aussehen sondern ermöglicht dem Hersteller auch, das 13-Zoll-Display in einem kleineren Gehäuse unterzubringen. Somit fällt das Gerät kleiner aus als vergleichbare 13-Zöller und spricht somit vor allem Anwender an, die viel mit dem Gerät unterwegs sein möchten und den Bedienkomfort eines 13-Zoll-Displays zu schätzen wissen. Bei der Hardware gibt es keine großen Überraschungen: Für Alltags- und Office-Aufgaben ist das mit SSD-Festplatte bestückte Gerät sehr gut gewappnet. Mangels dedizierter Grafikkarte handelt es sich aber nicht um ein Multimedia-Gerät. Auf Wunsch kann das Touchpad auch als Ziffernblock dienen. Der Praxisnutzen ist hier aber fraglich.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ZenBook Flip 13 UX362FA

Subwoofer fehlt
Hybrid-Festplatte fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook vorhanden
Outdoor-Notebook fehlt
2-in-1-Geräte
Convertible vorhanden
Convertible-Typ Umklapptastatur
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 13"
Displaytyp
  • Spiegelnd
  • Touchscreen
Paneltyp IPSinfo
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Bildwiederholrate 60 Hz
Nvidia G-Sync fehlt
AMD FreeSync fehlt
Hardwarekomponenten
Grafik
Grafikchipsatz Intel UHD Graphics 620
Speicher
SSD vorhanden
Konnektivität
Anschlüsse 2x Type-C USB 3.0 (USB 3.1 Gen 1) with display support, 1x Type-A USB 2.0, 1x HDMI, 1x audio jack combo
LAN fehlt
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock vorhanden
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kensington-Schloss fehlt
Kartenleser fehlt
Dockingstation-Anschluss fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 50 Wh
Abmessungen & Gewicht
Breite 30,5 cm
Tiefe 19,71 cm
Höhe 1,69 cm
Gewicht 1300 g

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ZenBook Flip 13 UX362FA können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Winzige Preise, riesige Leistung

PC Magazin 1/2009 - Kleine, leistungsstarke Geräte mit Bildschirmgrößen von 12 oder 13 Zoll gab und gibt es fast nur zu Preisen ab 1000 Euro oder deutlich darüber. Diese Lücke zwischen mobilem Anspruch und bezahlbaren Geräten schlossen und schließen Netbooks. Die Leistung und Ausstattungsmerkmale der kleinen Reisebegleiter liegen in etwa auf dem Niveau normaler Notebooks von vor drei Jahren. Dennoch scheint dies den meisten Anwendern egal zu sein. …weiterlesen

Erfolgstypen

connect 8/2006 - Das Dell Inspiron 1300 gehört zweifelsohne dazu. Wer für die rund 760 Euro einen Wackelkandidaten mit kaum Ausstattung erwartet, sieht sich angenehm überrascht: So findet der Dell-Kunde beim Inspiron 1300 drei USB-Buchsen, VGA, Modem, LAN, WLAN, einen ExpressCard-Slot und eine Festplatte mit nutzbaren 52,8 Gigabyte. Zusätzlich steckt sogar noch ein Microsoft Works im Paket. Sehr erfreulich: Das Dell Inspiron 1300 hat ein sehr ordentliches Display an Bord. …weiterlesen