• ohne Endnote
  • 0 Tests
204 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Dis­play­größe: 10,1"
Arbeitsspei­cher: 1 GB
Betriebs­sys­tem: Android
Gewicht: 635 g
Mehr Daten zum Produkt

Variante von Transformer Pad TF300TG

  • Transformer Pad TF300TG WLAN + 3G (32 GB) Transformer Pad TF300TG WLAN + 3G (32 GB)

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Transformer Pad TF300TG WLAN + 3G (32 GB)

Star­kes Hig­hend-​Tablet für 500,-​

Ab Anfang Mai 2012 bringt Asus mit dem Transformer Pad TF300 ein neues Tablet auf den Markt, das dem bisherigen Topseller Transformer Prime sehr ähnelt. Es wird sogar einen wesentlichen Vorteil bieten: Einen Monat nach der WLAN-only-Version TF300T wird der Verkauf der UMTS-Variante TF300TG starten. Zum gleichen Preis wie das Transformer Prime, also 499 Euro. Dessen Kunden müssen dagegen auf jegliche Mobilfunk-Schnittstelle verzichten und bleiben auf WLAN-Hotspots angewiesen.

Das Asus Transformer Pad TF300TG bietet einen Quad-Core-Prozessor Nvidia Tegra 3 mit 1,2 GHz Taktrate je CPU-Kern, einen Gigabyte Arbeitsspeicher und eine 12-Core-GeForce-GPU für anspruchsvolle Grafikberechnungen. Von der Leistung her dürfte das für so einige Zeit ausreichen, um auch die härtesten Aufgaben zu meistern. Das Display wiederum weiß mit einem modernen IPS-Panel zu überzeugen, welches nicht nur einen besseren Kontrast sondern vor allem eine hohe Blickwinkelstabilität vorweisen kann. Auch die Auflösung von 1.280 x 800 Pixeln auf 10,1 Zoll Bilddiagonale weiß zu überzeugen.

Zur weiteren Ausstattung gehören eine 8-Megapixel-Kamera mit Autofokus und LED-Blitzlicht auf der Rückseite, eine 1,2-Megapixel-Kamera für die Videotelefonie auf der Gerätefront und natürlich der Media Player von Android. Als Betriebssystem kommt die aktuelle Version 4.0 zum Einsatz. Zum Abspeichern großer Dateien ist jede Menge Platz, denn das Tablet bietet ab Werk 32 Gigabyte Speichervolumen, die noch per microSD-Speicherkarte erweitert werden können. Außerdem können am optional erhältlichen Tastaturdock auch normale SD-Karten und sogar USB-Sticks gelesen werden.

Weitere Ausstattungsmerkmale des Asus Transformer Pad TF300TG sind Bluetooth, WLAN und der UMTS-Datenbeschleuniger HSPA. Auf diese Weise können Datentransfers jederzeit mit bis zu 21 MBit/s erfolgen. Die Ausdauer des Tablet-PCs wird mit zehn Stunden angegeben, bei angestecktem Tastaturdock sollen es dank des darin integrierten Zusatzakkus sogar 15 Stunden sein. Wer die Variante mit Tastatur wählt, zahlt aber auch 100 Euro mehr – dann liegt der Preis bei 599 Euro. Aber auch das ist noch preiswerter als bei der Konkurrenz und liegt auf Augenhöhe mit dem Prime.

Kundenmeinungen (204) zu Asus Transformer Pad TF300TG

3,2 Sterne

204 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
78 (38%)
4 Sterne
12 (6%)
3 Sterne
27 (13%)
2 Sterne
45 (22%)
1 Stern
43 (21%)

3,2 Sterne

204 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Tablets

Datenblatt zu Asus Transformer Pad TF300TG

Display
Displaygröße 10,1"
Displayauflösung (px) 1280 x 800 (8:5 / WXGA)
Speicher
Arbeitsspeicher 1 GB
Speicherkapazität 32 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 4
Prozessorleistung 1,2 GHz
Abmessungen & Gewicht
Gewicht 635 g
Verbindungen
GPS vorhanden

Weiterführende Informationen zum Thema Asus Transformer Pad TF300TG können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

iPad-Konkurrenten holen auf

SFT-Magazin - Tablet-PCs: Der Siegeszug der Tablet-PCs scheint unaufhaltsam, der Vorsprung des iPads gegenüber der Android-Konkurrenz schrumpft, wie unser Test zeigt.Testumfeld:Im Test befanden sich acht Tablet-PCs. …weiterlesen

Apple 2010: Das erwartet uns

MAC LIFE - 2009 ist vorbei, und rückblickend hat es uns eher weniger essentielle Apple-Neuheiten gebracht. iPhone und Apples Mobil-Mac-Serie sind besser und ausgereifter geworden, doch auf das ‚iTablet‘ wartet man nach wie vor. Wir sagen Ihnen deshalb, wie es 2010 weitergehen wird und wie das Tablet wirklich aussieht.Die Zeitschrift MAC LIFE wirft in diesem 3-seitigen Ratgeber einen Blick in die Zukunft und verrät, wie das bereits ersehnte „iTablet“ aussehen wird und welche Neuheiten außerdem erscheinen werden. …weiterlesen