Ø Gut (2,1)

Tests (9)

Ø Teilnote 2,1

Keine Meinungen

Produktdaten:
Displaygröße: 15,6"
Displayauflösung: 1920 x 1080 (16:9 / Full-​HD)
Prozessor-Modell: Intel Core i7-​7700HQ
Arbeitsspeicher (RAM): 24576 MB
Mehr Daten zum Produkt

Asus ROG Zephyrus (GX501) im Test der Fachmagazine

    • E-MEDIA

    • Ausgabe: 2/2018
    • Erschienen: 01/2018
    • 18 Produkte im Test
    • Seiten: 6

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 512GB SSD)

    „Dieser Gaming-Laptop kombiniert kompaktes Design mit starker Performance und punktet dank innovativem Kühlsystem durch besonders geringe Geräuschentwicklung unter Belastung.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 26/2017
    • Erschienen: 12/2017
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 3

    „gut“ (2,40)

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 512GB SSD)

    „... Das Asus zeigte Full-HD-Titel flüssig (107 Bilder / Sek.), und auch Spiele in 4K auf einem Monitor ruckel-ten fast nicht (38 Bilder / Sek.) ... Spiele zeigte es auf dem 15,6-Zoll-Display schön scharf, mit satten Farben, hohem Kontrast und ohne Schlieren ... Es ist leicht (2,3 Kilogramm), aber die Akkulaufzeit zu kurz (1:49 Stunden), und es macht unter Volllast viel Krach (3,3 Sone) ...“  Mehr Details

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 9/2017
    • Erschienen: 08/2017
    • Produkt: Platz 2 von 4
    • Seiten: 4

    Note:1,71

    Preis/Leistung: „mangelhaft“

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 1TB SSD)

    „Plus: Leichtes High-End-Notebook; IPS-Display mit 120 Hz.
    Minus: Wenig Akku, teuer.“  Mehr Details

    • Computer Bild Spiele

    • Ausgabe: 9/2017
    • Erschienen: 08/2017
    • Seiten: 2

    „gut“ (2,40)

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 512GB SSD)

    „Das Asus arbeitet richtig schnell, nur DirectX-12-Spiele in 4K auf einem externen Monitor ruckelten im Test. Spiele zeigte es schön scharf, mit satten Farben, hohem Kontrast und ohne Schlieren. Es ist zwar leicht (2,26 Kilogramm), aber die Akkulaufzeit ist auch für ein Gaming-Notebook kurz – nur 1:49 Stunden. ... Die Tastatur ist gut, die Touchpad-Platzierung rechts ungewöhnlich, eine separate Gaming-Maus liegt bei. ...“  Mehr Details

    • Gamestar.de

    • Erschienen: 12/2017

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 512GB SSD)

     Mehr Details

    • Hardwareluxx.de

    • Erschienen: 08/2017

    ohne Endnote

    „Technik Award“

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 512GB SSD)

    „Positiv: viel Leistung auf engstem Raum; durchdachtes Design; edles Gehäuse; gute Tastatur und Touchpad.
    Negativ: wenig Akkuleistung; kann sehr laut werden; nur durchschnittliches Display.“  Mehr Details

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 16/2017
    • Erschienen: 07/2017
    • Seiten: 1

    „gut“ (2,40)

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 512GB SSD)

    „Am Zephyrus lässt sich leicht herumkritteln: Der Akku könnte ausdauernder, die Kühlung leiser sein. Eines nimmt ihm aber keiner: Noch nie hatte Computer Bild ein derart schnelles Gaming-Notebook in einer so schlanken Bauweise im Test, das zudem eine hohe Bildqualität liefert. Chapeau! Sogar die beigelegte Maus ist ein echter Zocker. Dass es das alles nicht zum Kampfpreis gibt, ist klar.“  Mehr Details

    Info: Dieses Produkt wurde von Computer Bild in Ausgabe 26/2017 erneut getestet mit gleicher Bewertung.

    • notebookcheck.com

    • Erschienen: 06/2017

    „gut“ (84%)

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 1TB SSD)

     Mehr Details

    • CHIP Online

    • Erschienen: 06/2017

    ohne Endnote

    Getestet wurde: ROG Zephyrus GX501VI (i7-7700HQ, GTX 1080 Max Q, 24GB RAM, 512GB SSD)

    Stärken: eines der dünnsten Gaming-Notebooks überhaupt; Maus im Lieferumfang; sehr guter, blickwinkelstabiler Bildschirm; starke Hardware und Ausstattung.
    Schwächen: nicht gerade billig. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

zu Asus ROG Zephyrus (GX501)

  • Asus ROG Zephyrus GX501VI-GZ020T 39,62 cm (15,

    Prozessor: Intel Core i7 - 7700HQ (6 MB Cache, bis zu 3, 80 GHz) Besonderheiten: Turbocharger Technologie; ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus ROG Zephyrus (GX501)

Subwoofer fehlt
Hardware
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook vorhanden
Multimedia-Notebook fehlt
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 15,6"
Displaytyp Matt
Displayauflösung 1920 x 1080 (16:9 / Full-HD)
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Modell Intel Core i7-7700HQ
Prozessor-Kerne 4
Basistakt 2,8 GHz
Grafik
Grafikchipsatz NVIDIA GeForce GTX 1080
Speicher
SSD vorhanden
Hybrid-Festplatte fehlt
Konnektivität
Anschlüsse 1x Microphone-in/Headphone-out jack, 1x Type C USB3.1 (GEN2) Thunderbolt, 4x USB 3.0 Type A, 1x HDMI, Support HDMI 2.0
WLAN vorhanden
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 10
Webcam vorhanden
Ziffernblock fehlt
Tastaturbeleuchtung vorhanden
Fingerabdrucksensor fehlt
Kartenleser fehlt
Optisches Laufwerk Kein optisches Laufwerk
Dockingstation im Lieferumfang fehlt
Akku
Akkukapazität 50 Wh
Abmessungen & Gewicht
Abmessungen 37.9 x 26.2 x 1.69-1.79 cm
Gewicht 2250 g

Weiterführende Informationen zum Thema Asus ROG Zephyrus (GX501) können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Effizienzwunder?

PC Games Hardware 9/2017 - Der Flüstermodus soll nicht nur für Max-Q-, sondern für alle Pascal-Grafikchips verfügbar sein. Übrigens schließt er G-Sync nicht aus, genauso wenig wie Max-Q. Das Asus ROG Zephyrus GX501 preschte als erstes 15,6-Zoll-Notebook mit einer Max-Q-GPU hervor. Mit nur 18 Millimeter ist es zweifellos das dünnste Notebook mit der Geforce GTX 1080 und mit circa 2,3 kg auch das leichteste, jedoch mit den eben beschriebenen Limitierungen von Max-Q. …weiterlesen

Schmaler Gamer, saftiger Preis

Computer Bild 16/2017 - Auch gut: Der Prozessor kann Daten in einen mit 24 Gigabyte sehr groß bemessenen Arbeitsspeicher auslagern, Spiele landen auf einer schnellen SSD (477 Gigabyte). So verblüffte das Asus die Tester denn auch mit einem atemberaubenden Tempo: Selbst kräftezehrende Spiele wie "Watch Dogs 2" zeigte es in voller Detailwiedergabe mit 88 Bildern pro Sekunde sehr flüssig. Nur beim Zocken auf einem separaten 4K-Monitor mit 3840 x 2160 Bildpunkten brach das Tempo ein: Die Action ruckelte heftig. …weiterlesen