Asus Radeon HD 7790 DirectCU II 1GB Test

(Grafikkarte)
Merken & Vergleichen
HD7790-DC2-1GD5
Produktdaten:
  • Grafikspeicher: 1024 MB
  • Kühlung: Aktiv
  • Typ: PCI-Express 3.0
  • Chiptakt: 1000 MHz
  • Speichertyp: GDDR5
  • DirectX-Version: 11,1
  • Mehr Daten zum Produkt
null 0 Tests
Erste Meinung schreiben

Einschätzung unserer Autoren

Radeon HD 7790 DirectCU II 1GB

Plus 75 MHz im Boost

Eigentlich ist die neue Radeon HD 7790 keine echte OC-Karte, wie sie von Asus deklariert wird. Der Basistakt orientiert sich einem Gigahertz an den Referenzvorgaben und beschleunigt lediglich im Turbo-Boost um weiter 75 MHz. Vielleicht ist auch nur Druckfehler auf der Asus-Webseite. Trotzdem bleibt den Übertaktern genügend Reserve zur Verfügung, zumal die altbekannte und hervorragend arbeitende DirectCU II-Kühlung ihren Teil dazu leistet. Ob die Asus durch diese gute Ausstattung deutlich teurer als die Empfehlung von 140 EUR wird, wird der Markt in Kürze zeigen.

Kartenlayout

DA sich kein Hersteller der neuen Bonaire-Grafikkarten an das Referenzdesign zu halten scheint, kommt eine bunte Mischung auf die Käufer zu. Asus bleibt seinem DirectCU II-Design treu und bietet auch mit dem Neuling ein gewohntes Bild. Die relativ kurze, schwarze Platine wird deutlich von dem Kühlsystem überragt, sodass man eine Einbaulänge von rund 220 Millimetern einkalkulieren muss – kein Problem für einen Midi-Tower. Wer ein HTPC-Gehäuse benutzt und wenig Platz zur Verfügung hat, kann bei anderen Herstellern kürzere Alternativen finden. Die Bauhöhe entspricht zwei Slotblenden, sodass ein CrossFireX-Betrieb möglich wird. Auf der Blende sind zwei DVI-Anschlüsse neben einem HDMI und einem DP-Port untergebracht. Für die Stromversorgung muss ein 6-Pin-Stecker des Netzteils vorhanden sein.

Taktfrequenzen und Performance

In den Spezifikationen der HD7790 gibt Asus als Basistakt 1.000 MHz an, die sich im Boost auf 1.075 MHz steigern können. Beim 1 GByte großen Arbeitsspeicher, der lediglich über einen 128 Bit breiten Datenbus angebunden ist, hat man eine Schippe draufgelegt und betreibt die GDDR5-Module mit 1.600 MHz (effektiv 6.400 MHz). Dank der effizient arbeitenden Kühlung können Übertaktungen problemlos durchgeführt werden, die von einigen Webseiten mit stabilem Core-Takt von 1.150 MHz noch einen Leistungsschub bringen. Bei verschiedenen Gaming-Benchmarks zeigt die Neue dem Konkurrenten Nvidia GTX 650Ti im Full HD-Modus deutlich die Rücklichter. In Crysis 3 erreicht sie durchschnittlich 42,2 Bilder pro Sekunde (tomshardware.de) und zeigt als schlechtesten Wert 31 FPS. Die GTX650Ti hingegen erreichte 37,6 FPS im Durchschnitt und 11 FPS als untersten Wert.

Kaufempfehlung

Auch wenn die Asus HD7790 etwas teuerer werden sollte, was durch die DirectCU II-Version auch gerechtfertigt ist, wird sie eine harte Konkurrenz für die Nvidia-Karten und ist jeden Cent wert. Gaming in Full HD stellt kein Problem für den Bonaire-Chip dar.

Autor: Christian

zu Asus Radeon HD 7790 DirectCU II 1GB

Datenblatt zu Asus Radeon HD 7790 DirectCU II 1GB

Chiptakt
1000 MHz
DirectX-Version
11,1
Grafikspeicher
1024 MB
Kühlung
Aktiv
Minimale Systemleistung
80 W
Serie
AMD 7000er
Shader-Geschwindigkeit
1000 MHz
Speichertyp
GDDR5
Typ
PCI-Express 3.0
Unified Shader
896