• Gut 2,0
  • 5 Tests
  • 1 Meinung
Gut (2,0)
5 Tests
ohne Note
1 Meinung
Displaygröße: 17,3"
Mehr Daten zum Produkt

Varianten von N75SF

  • N75SF-V2G-TZ119V N75SF-V2G-TZ119V
  • N75SF-V2G-TZ065V N75SF-V2G-TZ065V
  • N75SF-V2G-TZ004V N75SF-V2G-TZ004V
  • N75SF-V2G-TZ106V N75SF-V2G-TZ106V
  • N75SF-V2G-TZ117 N75SF-V2G-TZ117
  • N75SF-V2G-TZ171V N75SF-V2G-TZ171V
  • Mehr...

Asus N75SF im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (2,07)

    Preis/Leistung: „noch preiswert“, „Energieverbrauch: befriedigend“

    Getestet wurde: N75SF-V2G-TZ117

    „... bietet fast alles, was der Musik- und Videofan begehrt: zwei große Festplatten, riesiger Bildschirm, Blu-ray-Laufwerk, WLAN und Bluetooth. Für ordentlich Tempo sorgen Intels schneller Core-i7-Prozessor und Nvidias Grafikchip GeForce GT555. Allerdings ist die Akku-Laufzeit viel zu gering. Und: Bei einem Notebook dieser Preisklasse sind - wenn auch kleine - Verarbeitungsmängel nicht entschuldbar.“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    Getestet wurde: N75SF-V2G-TZ119V

    „... natürlich macht es Spaß, mit dem Gerät zu hantieren: Neben dem exzellenten Display sind die gute Tastatur mit separatem Ziffernblock und das Multi-Touchpad Garanten für eine flüssige Bedienung.“

    • Erschienen: November 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (1,9)

    Getestet wurde: N75SF-V2G-TZ106V

    • Erschienen: Oktober 2011
    • Details zum Test

    „gut“ (83%)

    Getestet wurde: N75SF-V2G-TZ117

    „Obwohl das N75SF an einer sehr guten Note vorbeischrammt, hat Asus ein gelungenes Multimedia-Notebook entwickelt. Alleinstellungsmerkmal ist nicht nur das tolle Soundsystem, sondern auch das hochwertige Display. Jegliche Medien können ungehindert ihre Atmosphäre entfalten - so stellen wir uns ein Desktop-Replacement vor. Bei den Komponenten hat Asus auch alles richtig gemacht. ...“

    • Erschienen: September 2011
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „excellent hardware“

    Getestet wurde: N75SF-V2G-TZ106V

    „Das brandneue ASUS N75S darf als konsequente Evolution verstanden werden und bietet ein tolles Gehäuse gepaart mit einer hohen Leistung, einem erstklassigen Display und nicht zuletzt einem vorzüglichen Klang. ... So kann das N75 günstige Soundsysteme ohne große Mühen ersetzen, wer aber wirklich einen gesteigerten Wert auf einen möglichst guten Sound legt, wird vermutlich dennoch zu einem externen Soundsystem greifen. Dennoch gehört das N75 zu den am besten klingendsten Soundnotebooks. ...“

Kundenmeinung (1) zu Asus N75SF

4,0 Sterne

1 Meinung in 1 Quelle

5 Sterne
3 (300%)
4 Sterne
3 (300%)
3 Sterne
0 (0%)
2 Sterne
3 (300%)
1 Stern
3 (300%)

3,0 Sterne

11 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung. Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

N75SF-V2G-TZ171V

Gut aus­ge­stat­te­ter PC-​Ersatz

Das Asus N75SF-V2G wird von einem kräftigen Intel-Prozessor angetrieben, hat eine ordentliche Nvidia-Grafik im Gepäck, verfügt über zwei USB 3-0-Buchsen und ist zudem mit Blu-ray-Laufwerk und Full-HD-Panel ausgestattet. Kurzum: ein interessanter PC-Ersatz.

Herzstück des 3,4 Kilogramm schweren Notebooks ist der schnelle Vierkerner Core i7-2670QM aus dem Hause Intel, dessen Power selbst für rechenintensive Anwendungen locker ausreicht. Dank HyperThreading erledigt er acht Jobs gleichzeitig, außerdem ist der Prozessor in der Lage, seinen Basistakt von 2,2 GHz im Turbo Boost auf bis zu 3,1 GHz (1 Kern) anzuheben. Ansonsten bietet die Hardware acht GByte RAM, eine 750 GByte fassende Festplatte und eine Nvidia GeForce GT 555M, die allerdings nicht mit dem flotten GDDR5-, sondern mit dem etwas gemächlichen DDR3-Speicher (2 GByte) ausgestattet ist. Einige aktuelle Spiele mit höherer Datenintensität sollten damit trotzdem machbar sein.

Positiv ist das 17,3 Zoll große Panel. Zwar ist es nicht entspiegelt und dadurch anfällig für ungünstige Lichtverhältnisse, dafür bekommt man im Gegenzug eine starke Auflösung von 1.920 x 1.080 Bildpunkten (Full-HD). Anwender können also auch das eingebaute Blu-ray-Laufwerk richtig nutzen und die Blauscheiben in höchster Qualität auf dem Notebook ansehen. Wer dennoch lieber ein externes Display anschließen möchte, dem stehen dafür eine digitale (HDMI) und eine analoge (VGA) Schnittstelle zur Verfügung, außerdem unterstützen zwei der insgesamt vier USB-Buchsen den 3.0-Standard für schnelle Datentransfers. Abgerundet wird das Paket schließlich von einem Netzwerkbereich, der mit WLAN und Bluetooth ebenfalls keine Wünsche offen lässt.

Unterm Strich kann sich die Ausstattung absolut sehen lassen, einzig das fehlende Solid State Drive ist ein wenig schade. Wer damit leben kann, der muss für das Asus N75SF-V2G bei Amazon derzeit knapp 1.100 Euro auf den Tisch blättern.

N75SF-V2G-TZ106V

Alles drin

Das N75SF von Asus ist mit einem Blu-ray-Laufwerk ausgestattet, hat ein Full HD-Panel im Gepäck, bietet eine erstklassige Intel-CPU und präsentiert sich anschlussfreudig. Kurzum: Der 17-Zöller hat alle Features an Bord, die man von einem modernen Multimedia-Notebook erwartet.

Einzig die verbaute Grafikkarte ist ein kleiner Wermutstropfen. Konkret setzt der Hersteller auf eine Nvidia GeForce GT 555M, die zwar mit einem separaten Videospeicher (2 GByte) bestückt ist, für besonders datenintensive Games jedoch kaum geeignet ist. Wer in diesem Zusammenhang höhere Ansprüche hat, dürfte mit dem Notebook folglich kaum glücklich werden. Die ansonsten üblichen Multimedia-Tools – also HD-Filme, Bildbearbeitung, Präsentationen oder Spiele mit durchschnittlichen Datendurchsatz – sollten den Nvidia-Chip wiederum vor keine Probleme stellen.

Ansonsten gibt es an der Ausstattung nichts auszusetzen. Für den nötigen Speed beim täglichen Arbeiten sorgen satte acht GByte RAM und der blitzschnelle Vierkerner Intel Core i7-2630QM, der im Turbo Boost mit bis zu 2,9 GHz (1 Kern) arbeitet. Zudem stellt die 1,5 TByte große Festplatte mehr als genug Platz zur Verfügung, um Office-Dokumente, Musik und Videos abzuspeichern. Ebenfalls mit an Bord ist ein Blu-ray-Laufwerk, wobei sich die beliebten Blauscheiben praktischerweise auch mit dem Notebook selbst in höchster Qualität anschauen lassen.

Der Grund: Das 17,3 Zoll große Panel löst mit 1.920 x 1.080 Bildpunkten (Full HD) auf. Leider ist die Oberfläche im Gegenzug nicht entspiegelt, was möglicherweise dazu führen kann, dass man bei ungünstigem Lichteinfall die Rollläden schließen muss. Über einen HDMI-Port lässt sich das Notebook alternativ natürlich auch an ein externes Panel anschließen, außerdem gibt es eine VGA-Buchse, einen Kartenleser sowie vier USB-Buchsen. Zwei davon unterstützen dabei den modernen 3.0-Standard, zügige Datentransfers sind folglich ebenfalls möglich.

Das mit WLAN- und Bluetooth-Unterstützung ausgestattete Asus N75SF verspricht alles in allem eine starke Performance – zumindest, wenn man auf heftige Zockersessions verzichten kann. Bei verschiedenen Internet-Händlern wird das Notebook derzeit für knapp 1.200 Euro angeboten.

N75SF-V2G-TZ004V

Zeigt Blu-​rays in vol­ler Qua­li­tät

Wer sich für das Multimedia-Notebook N75SF von Asus entscheidet, kann das eingebaute Blu-ray-Laufwerk in vollem Umfang nutzen. Der Grund: Das 17,3 Zoll große Panel bietet mit 1.920 x 1.080 Pixeln die momentan bestmögliche Auflösung.

Wenn man die beliebten Blauscheiben wirklich in gestochen scharfer Qualität anschauen möchte, muss das Notebook folglich nicht erst umständlich via HDMI an einen externen Bildschirm oder einen Flachbildfernseher angeschlossen werden. Leider hat Asus im Gegenzug darauf verzichtet, die Oberfläche zu entspiegeln. Bei tief stehender Sonne dürfte das Panel also nur noch schwer zu erkennen sein. Ansonsten bietet das Notebook eine 750 GByte große Festplatte, satte acht GByte RAM und einen schnellen Intel Core i7-2630QM, der im Turbo Boost mit bis zu 2,9 GHz (1 Kern) seinen Dienst verrichtet. HyperThreading wird natürlich ebenfalls unterstützt, die insgesamt vier physischen Kerne können demzufolge acht Jobs gleichzeitig erledigen. Im Grafikbereich wiederum kommt eine Nvidia GeForce GT 555M mit separatem Videospeicher (2 GByte) zum Einsatz, die für das reibungslose Abspielen von HD-Videos völlig ausreicht. Einige Games mit durchschnittlichem Datendurchsatz sollten ebenfalls möglich sein. An Schnittstellen wiederum bietet das Notebook eine digitale HDMI- und eine analoge VGA-Buchse, einen Kartenleser sowie vier USB-Ports. Zwei der USB-Anschlüsse unterstützen dabei den modernen 3.0-Standard, mit dem sich Datentransfers zwischen Notebook und externen Speicherquellen wesentlich schneller realisieren lassen wie über USB 2.0. Abgerundet wird das Paket von integriertem WLAN, zudem kann der 2,7 Kilogramm schwere 17-Zöller via Bluetooth drahtlos mit kompatiblen Peripheriegeräten kommunizieren.

Leistungsbereit und anschlussfreudig, dazu ein Full-HD-Display und ein integriertes Blu-ray-Laufwerk – unterm Strich gibt es am Asus N75SF wenig auszusetzen. Allerdings muss man dafür auch etwas tiefer in die Tasche greifen: Bei Amazon kostet das Notebook derzeit knapp 1.100 Euro.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus N75SF

Bit (Betriebssystem) 64 Bit
UMTS fehlt
Notebook-Typ
Einsatzbereich
Business-Notebook fehlt
Gaming-Notebook fehlt
Multimedia-Notebook vorhanden
Office-Notebook fehlt
Outdoor-Notebook fehlt
Bauform
Subnotebook fehlt
Ultrabook fehlt
Netbook fehlt
Display
Displaygröße 17,3"
Displaytyp Spiegelnd
Hardwarekomponenten
Prozessor
Prozessor-Kerne 4
Konnektivität
WLAN fehlt
LTE fehlt
Bluetooth vorhanden
NFC fehlt
Ausstattung
Betriebssystem Windows 7

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Samsung RF511Acer Aspire 5253Lenovo G770Acer TravelMate TimelineX 8481Toshiba Satellite C670Toshiba Satellite C670DLenovo ThinkPad Edge 15Medion Akoya P6631Sony Vaio VPC-SAHP Mini 110