Mars (GTX 285) Produktbild
  • Gut 1,8
  • 2 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,8)
2 Tests
ohne Note
Meinung verfassen
Grafikspeicher: 4 GB
Mehr Daten zum Produkt

Asus Mars (GTX 285) im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2009
    • Details zum Test

    Note:1,79

    Preis/Leistung: „ungenügend“

    „Asus' Mars ist - solange die Kühlung stimmt - die zweitschnellste Grafikkarte auf dem Markt. Nur Atis brandneue Radeon HD 5870 ist schneller - mit einer einzelnen GPU. Hegen Sie dennoch ernsthafte Mars-Kaufabsichten, dann sollten Sie für gute Gehäusebelüftung und -dämmung sorgen sowie einen großen Bildschirm Ihr Eigen nennen.“

    • Erschienen: September 2009
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „... Die Asus Mars ist zwar extrem schnell, jedoch gleich viermal so teuer wie eine einzelne GeForce GTX 285 - und ein echter Hitzkopf.“

Angebote zu ähnlichen Produkten

  • 24GB ASUS ROG-STRIX-RTX3090-O24G-GAMING ROG STRIX GeForce RTX 3090 OC Ampere

Einschätzung unserer Autoren

Mars (GTX 285)

Die 1.000-​Euro-​Gra­fik­karte

asusmarsgtx285-238419Die auf 1.000 Stück limitierte Auflage der Grafikkarte Asus Mars soll Hardcore-Gamer glücklich machen, die über das nötige Kleingeld verfügen. Satte 1.000 Euro (bei manchen Händlern sogar deutlich mehr) kostet die Doppel-GPU-Grafikkarte mit 4 GByte GDDR3-Speicher. Per PCIe-Bridge wurden zwei Platinen mit GTX285-Bestückung verbunden und in ein silbernes Gehäuse gepackt mit zwei achtpoligen Stromanschlüssen, die durchschnittlich 241 Watt Strom konsumieren. Im Desktopbetrieb sind es nur 78 Watt, da die GPUs mit reduzierten Frequenzen von 100 und 300 MHz arbeiten.

asus-marsIn diesem Arbeitsmodus ist die fünf Zentimeter dicke, drei Slots belegende Karte mit 0,7 Sone noch angenehm leise. Das ändert sich ruckartig, wenn man in den Spielbetrieb wechselt und der Pegel auf lärmende 3,1 Sone hochschnellt. Gibt man beiden Karten richtig Feuer und sie laufen unter Volllast, dreht der Lüfter mit 4.000 Umdrehungen, um die 100 Grad Celsius heißen Chips zu kühlen, sind 5,1 Sone angesagt. Die eingestellte Spannung von 1,15 Volt für die GPU veranlasst unter diesen Umständen ein alle paar Sekunden auftretendes Ruckeln, welches auch durch eine Senkung auf 1,10 Volt nicht behoben werden konnte. Genug der Kritik, denn für die 1.000 Euro wird ordentlich etwas geboten. Man erhält die zweitschnellste Grafikkarte, die zur Zeit auf dem Markt ist – ATi hat kürzlich mit seiner neuen Radeon HD 5870 wieder die Poleposition besetzt. Besitzer richtig großer Monitore können sich bei einer Auflösung von 2.560 x 1.600 Bildpunkten über 25 Bilder pro Sekunde unter Crysis bei zweifacher Kantenglättung freuen. Das sind immerhin 4 Bilder mehr als bei einer GTX295 und bei Übertaktung springen noch zwei weitere Frames raus.

Für so manchen Gamer ist die Asus Mars ein „Must have“ und für andere die pure Abzocke – das muss jeder für sich selbst entscheiden. Sicher ist jedoch, dass das Preis-Leistungsverhältnis extrem schlecht ist, wenn man für das gleiche Geld vier GTX285 bekommt ohne dass ein Gehörschaden droht.

Aus unserem Magazin:

Alle Artikel

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Asus Mars (GTX 285)

Pixel-Shader-Version 4
Klassifizierung
Typ PCI-Express
DirectX-Unterstützung 10
Leistung
Speicher
Grafikspeicher 4 GB
Chipsatz
Basistakt 648 MHz
Bauform & Kühlung
Multi-GPU-Technik SLI

Weiterführende Informationen zum Thema Asus Mars (GTX 285) können Sie direkt beim Hersteller unter asus.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Schneller, lauter, heißer, teurer

c't 21/2009 - Eine Dual-GPU-Grafikkarte mit 4 Gigabyte Speicher verkauft Asus für rund 1000 Euro. …weiterlesen

Asus Mars getestet

PC Games Hardware 11/2009 - Nachdem sie seit Monaten durch das Internet geistert, ist nun ein Exemplar von Asus' Mars im PCGH-Testlabor angekommen. Wir prüfen die angeblich schnellste Grafikkarte der Welt auf Megahertz und Nieren. Was leistet die auf 1.000 Stück limitierte Dual-GPU-Geforce wirklich? Testkriterien waren Ausstattung, Eigenschaften und Leistung. …weiterlesen

Grafikkarten: 33 Tipps

PC Games Hardware 3/2012 - Die PCI-E-Spezifikationen sind jedoch seit einigen Jahren auf 13 Ampere pro Stecker festgelegt: Ein entsprechendes Netzteil kann daher beispielsweise mittels drei 8-Pin-Steckern für eine Asus Mars 2 satte 54 Ampere bereitstellen - das sind 648 Watt! Sie müssen sich keine Sorgen machen, dass Ihre Karte zu wenig Strom erhält, sofern das Netzteil stark genug ist. …weiterlesen