• keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Geräteklasse: Ein­stei­ger­klasse
Displaygröße: 5,7"
Auflösung Hauptkamera: 8 MP
Erweiterbarer Speicher: Ja
Dual-SIM: Ja
Akkukapazität: 2400 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Access 57 4G

Kostet wenig, kann aber auch nicht viel

Stärken

  1. sehr günstig
  2. klassischer Kopfhöreranschluss

Schwächen

  1. veraltete Hardware
  2. grobkörniges Display mit schlechten Blickwinkeln
  3. schlechte Kameras

Das bei Discountern erhältliche Archos-Handy bietet minimale Ausstattung zum minimalen Preis. Für weit unter 100 Euro erhalten Sie hier ein zwar funktionales, aber trotz moderner Optik technisch hoffnungslos zurückgebliebenes Gerät. Der schwache Chipsatz und der knappe Arbeitsspeicher werden noch einigermaßen dadurch kompensiert, dass hier eine leicht abgespeckte Version von Android zum Einsatz kommt, die weniger Ressourcen braucht. Aber für das Display gibt es heutzutage keine Entschuldigung mehr: Unter HD-Niveau auf einer großen Diagonale von 5,7 Zoll sieht beileibe nicht mehr gut aus. Die Frontkamera taugt mit ihren 2 Megapixeln nur für Videochats und die Hauptkamera produziert bei ungünstigen Lichtverhältnissen stark verrauschte Bilder.

zu Archos Access 57 4G

  • Archos 503724 Access 57 4G 16Gb SIM-Lock frei (qHD Display, 5,5 Zoll - 2/8MP -

    Vierkern - Prozessor: Für schnelle Performance und schnelles Websurfen ist das ARCHOS Core 57 mit einem 1. ,...

  • Archos 503724 Access 57 4G 16Gb SIM-Lock frei (qHD Display, 5,5 Zoll - 2/8MP -

    Vierkern - Prozessor: Für schnelle Performance und schnelles Websurfen ist das ARCHOS Core 57 mit einem 1. ,...

  • Archos 503724 Access 57 4G 16Gb SIM-Lock frei (qHD Display, 5,5 Zoll - 2/8MP -

    Vierkern - Prozessor: Für schnelle Performance und schnelles Websurfen ist das ARCHOS Core 57 mit einem 1. ,...

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Archos Access 57 4G

Display
Displaygröße 5,7"
Displayauflösung (px) 960 x 480
Pixeldichte des Displays 188 ppi
Kamera
Hauptkamera
Auflösung Hauptkamera 8 MP
Mehrfach-Kamera fehlt
Max. Videoauflösung Hauptkamera 1920 x 1080 px, 30 fps
Frontkamera
Auflösung Frontkamera 2 MP
Frontkamera-Blitz fehlt
Front-Mehrfach-Kamera fehlt
Hardware & Betriebssystem
Betriebssystem Android
Ausgeliefert mit Version Android 8
Speicher
Maximal erhältlicher Arbeitsspeicher 1 GB
Arbeitsspeicher 1 GB
Maximal erhältlicher Speicher 16 GB
Interner Speicher 16 GB
Erweiterbarer Speicher vorhanden
Prozessor
Prozessor-Typ Quad Core
Prozessor-Leistung 1,4 GHz
Verbindungen
LTE vorhanden
NFC fehlt
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Dual-SIM vorhanden
SIM-Formfaktor Nano-SIM
Bluetooth vorhanden
Bluetooth-Standard Bluetooth 4.2 Smart
WLAN-Standards
  • 802.11b
  • 802.11g
  • 802.11n
WLAN vorhanden
GPS-Standards
  • GPS
  • GLONASS
GPS vorhanden
HSPA vorhanden
Ladeanschluss Micro-USB
Akku
Akkukapazität 2400 mAh
Austauschbarer Akku vorhanden
Kabelloses Laden fehlt
Schnellladen fehlt
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Breite 74,9 mm
Tiefe 10,2 mm
Höhe 157 mm
Gewicht 171 g
Outdoor-Eigenschaften
Spritzwasserschutz fehlt
Staubdicht fehlt
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Ausstattung
Bedienung Touchscreen
Fingerabdrucksensor fehlt
Kamera vorhanden
MP3-Player vorhanden
3,5 mm Klinke vorhanden
Radio vorhanden
Streaming auf TV vorhanden
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: 503724
Weitere Produktinformationen: Im Angebot bei Real bis 13.10.2019.

Weiterführende Informationen zum Thema Archos Access 57 4G können Sie direkt beim Hersteller unter archos.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Apple iPhone SE

com! professional 7/2016 - Apple hat das iPhone geschrumpft - und geht davon aus, genügend Käufer für ein so kleines Modell begeistern zu können. Ein 4-Zoll-Gerät mit Premium-Anspruch stellt inzwischen fast schon ein Nischenprodukt auf dem Markt dar. Zielgruppe sind vor allem Umsteiger von älteren iPhones oder Erstkäufer der Marke. Entsprechend ist der Einstandspreis von 489 Euro um mehr als 150 Euro niedriger als bei der großen Variante 6s. Da auch das kein Schnäppchen ist, verspricht Apple Premium-Technik und -Design. …weiterlesen

Futter fürs System

connect 3/2016 - Alte Hasen wie Apple, Samsung oder Sony hätten ihre Topgeräte jedenfalls nicht in ein schlichtes Plastikgehäuse gesteckt. Ein Käufer, der gerade 700 Euro für ein Smartphone ausgegeben hat, möchte diesen Preis doch auch in seiner Hand gespiegelt sehen. Beim 950 XL ist das Gegenteil der Fall, der matte Kunststoff ist haptisch kein Leckerbissen. Dafür lässt sich die Rückseite komplett abziehen, sodass man den Akku wechseln kann. …weiterlesen

Die 50 besten Smartphones

Computer Bild 22/2015 - In der Übersicht finden Sie auch gute Modelle für weniger Geld. Die Geräte mit dem besten Preis-Leistungs-Verhältnis sind in der Tabelle mit dem Einkaufswagen-Symbol markiert. Bis 400 Euro: Samsung Galaxy S5. Der Vorgänger von S6 Edge und S6 bietet schnelle Bedienung, viele praktische Extras für Fitness & Co. und ist angenehm robust. Bis 300 Euro: LG G Flex. Mit gebogenem Gehäuse für bessere Handhabung und üppiger Akkulaufzeit. Bis 150 Euro: Microsoft Lumia 640. …weiterlesen

Best Buy

connect 9/2015 - Zwar gibt es Nokia als Smartphone-Hersteller nicht mehr, dennoch ist die Verfügbarkeit bei den Onlineshops nicht schlecht. Das Lumia 1320 trumpft mit einem 6 Zoll großen HD-Display auf und ist mit einem 1,7 GHz schnellen Dual-Core-Prozessor bestückt. Der interne Speicher ist mit unter 5 GB etwas knapp, lässt sich aber problemlos über eine Micro-SD-Speicherkarte erweitern. LTE, HSPA+ und WLAN sind an Bord. Die Kameraauflösung ist mit 5 Megapixeln allerdings etwas niedrig. …weiterlesen

Samsung Galaxy S6 & S6 Edge

PC-WELT 5/2015 - Im Galaxy S6 und im S6 Edge steckt endlich eine Octacore-CPU (schon das Samsung Galaxy S4 sollte einen Achtkerner bekommen, daraus wurde dann aber doch nichts), von der 4 Kerne mit 2,1 GHz und 4 Kerne mit 1,5 GHz getaktet sind. Unterstützt wird sie durch einen 3 GB großen DDR4-Arbeitsspeicher. Im ersten Test ist die Performance hoch, leider konnten wir noch keine Benchmarks laufen lassen, das holen wir in unserem ausführlichen Test nach. …weiterlesen

Spar dich glücklich!

connect Freestyle 4/2014 - LTE-PHONE A LA FRANÇAISE Oh là là: Ein LTE-Androide für 200 Euro! Und das Wiko Wax hat noch mehr zu bieten als schnellen Datenfunk. Für 199 Euro im mobilen Internet auf die Überholspur wechseln? Das geht. Wie, zeigt Wiko. Unter der Modellbezeichnung Wax schickt der junge, aufstrebende Anbieter sein erstes 4G-fähiges Android-Phone ins Rennen. SYSTEM-CHIP VON NVIDIA Der LTE-Debütant französischen Ursprungs wird in China gefertigt. …weiterlesen

Mach' dein Schnäppchen!

connect Freestyle 3/2014 - Wer also ein preiswertes Top-Smartphone sucht, ist mit dem HTC One besser bedient. LG Optimus G (16 GB) Wow! Mit einer starken Gesamtvorstellung aus Handhabung, Ausstattung und technischer Performance erreichte das LG Optimus G als viertes Smartphone überhaupt die connect-Note "sehr gut". So holte es bei den Ausdauermessungen gleich die volle Punktzahl, bestach mit guten Sende- und Empfangseigenschaften und zeigte eine tadellose Akustik. …weiterlesen

Greif zu!

connect Freestyle 4/2013 - Weiterer Pluspunkt: Der Akku ist nicht fest verbaut, sodass er sich problemlos austauschen lässt. Huawei Ascend W1 Auch Platz 2 unserer Top Ten stammt von Huawei. Das Windows-Phone Ascend W1 bietet ein gutes 4-Zoll-Display und hat viel Ausdauer. Dafür ist der interne Speicher knapp kalkuliert, die Funkeigenschaften könnten besser sein. Bisher nur in der Android-Welt unterwegs, legen die Chinesen mit dem Ascend W1 ihr erstes Windows Phone vor - und das macht einen richtig guten Eindruck. …weiterlesen

BIG is beautiful

connect 8/2012 - Und selbst aus schrägem Blickwinkel sind die Displayinhalte problemlos zu erkennen, weshalb Sie sich auch locker zu dritt um den Screen scharen können, um sich beispielsweise gemeinsam einen Film anzuschauen - gerne auch im Full-HD-Format (1080p). Großer Energiehunger Auch die Kameras des Sony Xperia S dürften Sie zum Staunen bringen: Die Linse auf der Rückseite bietet satte 12 Megapixel und zeichnet Full-HD-Videos auf, die Frontkamera schafft immerhin HD-Auflösung. …weiterlesen

Das volle Programm

connect Smartphones-Spezial (2/2011) - Ginge es um schiere Größe, hätte das HTC HD7 schon gewonnen. Doch zumindest in einer normal großen Hand liegt es selbst beim Telefonieren noch gut, und in Sakkotaschen trägt es durch seine vergleichsweise flache Bauform (12 mm) nicht sonderlich auf – wohl aber in der Hosentasche. Natürlich hat das ausladende Gehäuse seinen Grund: In der Fläche bietet das Display 30 Prozent mehr Raum als die Anzeige des HTC 7 Mozart. Die Auflösung blieb dagegen bei 800 mal 480 Pixeln. …weiterlesen

Zwillinge im Duell

connect 5/2018 - Bei Mobilfunkmodi und unterstützten Frequenzbändern ist alles an Bord, was europäische Kunden brauchen. Allerdings bucht sich eine gegebenenfalls eingelegte zweite Nano-SIM nur im GSM-Modus ins Netz ein. Einschränkungen gibt es zudem bei der WLAN-Ausstattung: Beide Kandidaten unterstützen nur die Standards 802.11 b, g und n - das neuere und schnellere 11ac hingegen nicht. Außerdem funkt das WLAN-Modul ausschließlich auf 2,4 GHz - das 5-GHz-Frequenzband bleibt ihm verwehrt. …weiterlesen

Acer präsentiert Smartphone mit 4,8-Zoll-Touchscreen

Acer hat auf einer Pressekonferenz sein neues Produktportfolio für das kommende Jahr 2011 vorgestellt. Darunter befand sich auch ein bislang noch namenloses Smartphone, das mit seinem riesigen Bildschirm an den Tablet-Telefon-Hybriden Dell Streak erinnert. Die Bildschirmdiagonale des Handy-Riesen soll nicht weniger als 4,8 Zoll betragen, die Auflösung mit 1.024 x 480 Pixeln dem CinemaScope-Format 21:9 entsprechen. Das neue Acer-Gerät dürfte also ideal zum Anschauen von Filmen geeignet sein.

Understatement

Tablet und Smartphone 3-4/2016 - Außerdem passt eine satte 64-GBmicroSD-Karte zum Aufrüsten des internen Speichers hinein. Das Display verfügt über standesgemäße Auflösung, allerdings hat man für die Oberfläche eindeutig Kunststoff statt Glas verwendet. Diese Sparmaßnahme rächt sich bei der Touch-Bedienung: Nicht ganz so smooth wie bei der Konkurrenz gleiten die Fingerkuppen über die Oberfläche, wenngleich der Touch umgehend und flüssig von der Software umgesetzt wird. …weiterlesen