Ø Sehr gut (1,0)

Test (1)

Ø Teilnote 1,0

Keine Meinungen

Produktdaten:
MM-System: Ja
MC-System: Ja
Technologie: Tran­sis­tor
Netzteil extern: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Arcam rPhono im Test der Fachmagazine

    • AV-Magazin.de

    • Erschienen: 09/2017

    „sehr gut - überragend“; Oberklasse

    Preis/Leistung: „sehr gut“

    „... Das ansprechend gestaltete Aluminium-Gehäuse ist tadellos verarbeitet und die hochwertige Machart setzt sich innen fort. Klanglich zeichnet sich die rPhono besonders durch eine sehr transparente, tonal und dynamisch außerordentlich fein aufgelöste Spielweise aus. Die Raumabbildung ist besonders in der Breite weitläufig und akkurat gestaffelt, zudem gelingt die tiefreichende Basswiedergabe straff und präzise. Die rPhono empfiehlt sich mit ihrer Ausgewogenheit und ihrem Detailreichtum auch für anspruchsvolle Vinyl-Hörer vorbehaltlos.“  Mehr Details

Datenblatt zu Arcam rPhono

Systeme & Technologie
MM-System vorhanden
MC-System vorhanden
Technologie Transistor
Anschlüsse
Netzteil extern vorhanden
Schnittstellen
Cinch vorhanden
Kopfhörer fehlt
USB fehlt
XLR fehlt
Trigger fehlt
Abmessungen & Gewicht
Vorstufe
Breite 19,4 cm
Tiefe 12,4 cm
Höhe 4,4 cm
Gewicht 1,1 kg

Weitere Tests & Produktwissen

Analoger Groove

HomeElectronics 11-12/2014 - Abhilfe schaffen separate Phono-Vorverstärker, die das leise Signal der Tonzelle hörgerecht entzerren und auf Line-Level anheben. Ein erfreulich guter Vertreter seiner Art ist der "MyGroov" des französischen Herstellers Micromega: Das schmucke ABS-Kunststoffgehäuse benötigt eine Stellfläche von lediglich 14 x 14 cm und macht mit seinem aparten Design - wahlweise in Schwarz oder Weiss, siehe Bild oben - eine gute Figur. …weiterlesen

Heile Welt?

stereoplay 9/2014 - Normalerweise ist das praktisch, weil die tiefstfrequenten (Subsonic-)Schwingungen, beispielsweise erzeugt von unpassenden Tonabnehmer-/Tonarm-Kombinationen, so ausgeschaltet werden. Jeder, der im Phonobetrieb schon einmal das "Pumpen" eines Tieftöners in einer Bassreflexbox gesehen hat, weiß, wovon die Rede ist. Doch zurück zum Phono-Ausstattungswunder von Musical Fidelity, das gleichzeitig MM- und MC-Eingang sowie sogar symmetrische Ausgänge anbietet. …weiterlesen

Rein und raus

HiFi einsnull 6/2010 - Er ist in der Lage, ein analoges Signal zu digitalisieren. Das ist ein tolles Feature, so richtig interessant wird’s dann, wenn man Schallplatten in einer Auflösung oberhalb von CD-Qualität aufnehmen kann. Das wussten die Entwickler des GT-40 natürlich auch und integrierten einen Phono-Eingang, sogar einen von MM auf MC umschaltbaren. Die mögliche Abtastrate bei der Aufnahme (bei der Wiedergabe übrigens auch) ist 96 kHz in 24 Bit – genau da fängt es an, richtig spannend zu werden. …weiterlesen