Final Cut Server Produktbild
  • Gut 1,9
  • 3 Tests
  • 0 Meinungen
Gut (1,9)
3 Tests
ohne Note
Meinung verfassen

Apple Final Cut Server im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Juli 2008
    • Details zum Test

    Note:1,5

    „Apple wagt mit dem Final Cut Server einen Spagat zwischen möglichst einfacher Bedienung und einem sehr komplexen Produkt mit maximaler Konfigurierbarkeit. Der im Asset Management unerfahrene Anwender ist gut beraten, sich an die Standardvorgaben zu halten. ...“

    • Erschienen: Juni 2008
    • Details zum Test

    „gut“ (2,2)

    „Setzt man ganz bestimmte Strukturen voraus, ist Final Cut Server sicherlich eine große, effiziente und einzigartige Arbeitserleichterung. ...“

    • Erschienen: Juni 2008
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Mit Final Cut Server legt Apple eine sinnvolle Erweiterung zum erfolgreichen Schnittprogramm vor. ... zählt Final Cut zu den meistverkauften Schnittprogrammen und hat speziell den semiprofessionellen Markt in fester Hand. ...“

Datenblatt zu Apple Final Cut Server

Betriebssystem
  • Mac OS X
  • Win XP
  • Win Vista
HDD 500 MB

Weiterführende Informationen zum Thema Apple Final Cut Server können Sie direkt beim Hersteller unter apple.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Software für den Mac

Macwelt 4/2014 - Der für SSD-Nutzer unwichtige Sudden Motion Sensor lässt sich mit der Freeware ebenfalls deaktivieren, und die Option Noatime unterbindet unnötige Zugriffe auf die SSD. Allerdings ist die Erläuterung dieser Funktionen recht dürftig. Files United 1.0 Der Datentausch mit Files United zwischen der Mac- und der iOS-App funktioniert nur in einer Richtung: Sind beide geöffnet, lassen sich Daten per Drag-and-drop vom Mac zum iPhone oder iPad senden. …weiterlesen

Fünf Finder-Alternativen im Check

MAC LIFE 8/2013 - Immerhin gibt es eine Reihe frei belegbarer Hotkeys, mit denen sich das Programm schnell und effektiv bedienen lässt. 3 Path Finder Echte Alternative Der alternative Dateibrowser Path Finder leistet nicht nur deutlich mehr als der Finder, sondern kann Apples Standardprogramm obendrein auch im System vollständig ersetzen. Ein alternativer Finder sollte - so ist es idealerweise - den normalen Mac-Finder vollkommen ersetzen. …weiterlesen

Ordnung schaffen im Info-Chaos

Macwelt 7/2013 - Entscheidungshilfe - das beste Tool Vier Kandidaten mit unterschiedlichen Schwächen und Stärken und ohne markante Preisunterschiede. Wir empfehlen zwei Tools. Da es alle Anwendungen beim Hersteller als Demoversion gibt, lohnt es sich auszuprobieren, mit welchem Ansatz man am besten zurechtkommt Kauf und Preise Alle Programme sind sowohl im Mac App Store als auch direkt vom Hersteller zu kaufen. Preisunterschiede gibt es dabei nicht. …weiterlesen

Ordnung im Archiv

PLAYER 4/2012 (Oktober/November) - Dann ist schlagartig Schluss mit lustig und allem Komfort, den dateibasierte Musikwiedergabe mit sich bringt. Man verliert schnell den Spaß an der Sache, wenn man gewisse Musikstücke nicht findet oder fehlerhafte Einträge in einer intelligenten Playlist sind. Am besten gibt man sich von Anfang an etwas Mühe. Ich sage vielen Leute immer, dass es durchaus lohnenswert ist, wenn man sich dafür, dass man viele Jahre glücklich Musik hören kann, ein wenig Zeit im Vorfeld nimmt. …weiterlesen

Festplatte im Griff

Computer Bild 15/2012 - Auch mit Hybrid-Laufwerken, einer Kombination aus SSD und herkömmlicher, magnetischer Festplatte, kommt der Festplatten Manager klar. Und natürlich arbeitet die Software mit externen, per USB* 3.0 an geschlossenen Festplatten. Installation Installation starten Starten Sie die Installation aus der Heft-CD/DVD-Rubrik . Nach Klicks auf , und erscheint die Internetseite des Herstellers. Software registrieren Dort tippen Sie alle erforderlichen Daten ein und klicken auf . …weiterlesen

Windows-Explorer optimieren

com! professional 12/2011 - Markieren Sie ein virtuelles Laufwerk und klicken Sie links unten auf das Symbol mit dem roten Kreuz. Filemenu Tools 5.8.1 Die Tools ergänzen das Kontextmenü von Dateien und Ordnern um viele Funktionen. Filemenu Tools 5.8.1 ist eine Softwaresammlung speziell für das Kontextmenü. Die Tools ändern zum Beispiel Dateiattribute oder kopieren Dateipfade direkt über das Kontextmenü (kostenlos, www.lopesoft.com und auf ). …weiterlesen

Directory Opus 10

PC Magazin 7/2011 - Schiebung Der alternative Dateimanager Directory Opus unterscheidet sich insbesondere durch zwei Punkte von seinen Konkurrenten: Er klinkt sich tief ins System und ersetzt den WindowsExplorerkomplett. Und er bietet eine Vielzahl von Einstell- und Personalisierungsoptionen. In Version 10 hat der Hersteller die Benutzeroberfläche erneuert: Pfadleiste und Suchfeld befinden sich nun ganz oben und liegen besser im Blickfeld des Anwenders. …weiterlesen

Gut aufgehoben: Mediendatenbanken für Fotografen

DigitalPHOTO 2/2011 - kommt. Mehr zum Dateimanagement mit Finder-Alternativen finden Sie in der Mac Life 12.2009 [5]. Allerdings lassen sich mit diesen Systemen keine individuellen Angaben wie Bewertungen und Schlagwörter zu Fotos und anderen Medien anlegen oder anzeigen, sie dienen allein der schnelleren und besseren Übersicht. …weiterlesen

Neue Benutzeroberfläche

MAC LIFE 10/2010 - Die Software Raskin versucht ebenfalls, eine neue Benutzeroberfläche zu etablieren. Zunächst erfordert Raskin aber eines: Geduld. Das Programm durchsucht die Festplatte nach verwertbaren Dateien und stellt die einzelnen Ordner als Streifen dar. Der Schreibtisch wird vom Raskin-Fenster überlagert. Stärken zeigt die Software eigentlich nur bei Fotos: Es ist leichter, einen Gesamteindruck zu gewinnen, wenn gleich mehrere Ordner nebeneinander angezeigt werden. …weiterlesen

Move Addict 1.62

Macwelt 9/2010 - Move Addict verschiebt eine Datei: Per Menüleisten-Tool oder Tastenbefehl „Befehlstaste-X“ wählt man die zu bewegende Datei aus und bewegt sie mit „Befehlstaste-V“ in den Zielordner. Verschieben ist im Finder mit der Befehlstaste möglich, aber weniger komfortabel. …weiterlesen

Wie voll ist die Platte?

MAC LIFE 7/2010 - Wird der Mauszeiger über einen Block bewegt, zeigt die Anwendung an, welche Datei sich hinter dem Block verbirgt. Wie stolz der Entwickler offenbar auf die Bildschirmdarstellung von Grand-Perspective ist, zeigt die Screenshot-Funktion: Als TIFF und in frei wählbarer Größe wird die aktuelle Ansicht gespeichert – der praktische Nutzen dieser Funktion geht gegen Null, aber das bunte Muster gibt sicherlich ein nettes T-Shirt-Motiv ab. …weiterlesen

Alternativen zum Finder

MAC easy 3/2010 - Interessant ist die Funktion zum stapelweise Umbenennen von Dateien und Ordnern. Auch mit allerlei bekannten und weniger bekannten Packformaten kommt der muCommander zurecht. Dateien lassen sich mit dem muCommander auch teilen oder zusammenfügen. Tabs können zwar nicht erstellt werden, dafür lassen sich Verzeichnisse als Favoriten kennzeichnen, was durchaus einen brauchbaren Ersatz für Tabs darstellt. Ungewohnt ist das Markieren von Dateien und Ordnern. …weiterlesen

Master & Commander

Computer Bild 3/2009 - Die Bedienung ist allerdings deutlich kom plizierter als die des Test siegers, die Hilfe gibt’s nur auf Eng lisch, und der Preis ist mit 60 Euro viel zu hoch. 2. Platz Haage & Partner Note Directory Opus 9.1.1.5 ab Pentium 1,0 GHz/1024 Megabyte; …weiterlesen

Die richtige Wahl

HiFi einsnull 1/2009 - Audiodateien im Netzwerk können mit der Zeit ein beachtliches Volumen annehmen. Da hilft natürlich Kompression der Daten, doch bitte nicht auf Kosten der Tonqualität. Erfreulicherwise geht es auch ohne Verluste – mit FLAC.In dem dreiseitgen Workshop erklärt EINSNULL (1/2009), wie man FLAC-Dateien selber erstellt und sie in iTunes importiert. …weiterlesen

Ordnung ist der halbe Server

stereoplay 10/2008 - Nur wenn Sie von Anfang an Ihre CD-Sammlung richtig auf Festplatte überspielen und katalogisieren, werden Sie Freude an den neuen Netzwerk-Playern haben. stereoplay lotst Sie durch die Untiefen der Archivierung.In Ausgabe 10/2008 der stereoplay erhalten Sie auf Vier Seiten alle Informationen, die Sie brauchen um ein gut geordnetes Musikarchiv mit Kompatibiliät zu einem Netzwerkplayer zu erstellen. Fachbegriffe werden verständlich erklärt und Methoden der Titel- und Tagvergabe werden vorgestellt. …weiterlesen

Explorer-Ersatz

PC Magazin 2/2010 - Doch warum benötigt man unter Windows überhaupt einen Dateimanager, wo doch Microsoft mit dem Explorer ein integriertes Werkzeug zur Dateiverwaltung mitliefert? Um es auf den Punkt zu bringen: Der Windows-Explorer taugt nicht wirklich viel und hat viele Funktionsdefizite. Dazu ein Beispiel: Möchte man eine Datei im Explorer von einem Verzeichnis in ein anderes kopieren, zieht man sie mit der Maus vom Quell- in den Zielordner, der sich nach einem kurzen Verweilen auf den Explorer-Baum öffnet. …weiterlesen

JDS SpeedCommander 13

Computer Bild 26/2009 - Besonders nervig wird’s beim Sortieren größerer Datenmengen – etwa einer Reihe von Fotos: Wer die Inhalte mehrerer Ordner* auf einen Blick sehen will, muss zunächst einzelne Fenster öffnen und anordnen. Dateimanager wie der neue Speed-Commander 13 sollen die Datenverwaltung vereinfachen. Ob’s klappt, zeigt der Test. Ausstattung und Funktionen: Der Commander zeigt die Dateien und Ordner der jeweiligen Festplatte gleich in zwei Fenstern an. Das sorgt für mehr Übersicht. …weiterlesen

Doppel-Bock

Computer Bild 4/2009 - Sie wollen endlich doppelt sehen, haben aber keinen Bock auf Bier? Dann her mit dem SpeedCommander: Mit zwei Fenstern macht er das Datei-Management zum Kinderspiel. Wie's funktioniert, lesen Sie hier. …weiterlesen

So bleibt Ihre Software frisch

MAC LIFE 3/2010 - Viele Softwarehersteller aktualisieren ihre Produkte in immer kürzeren Zeitabständen. Wer da mehr als nur einige (Apple-)Standardprogramme installiert hat, kommt kaum noch hinterher. Mac Life zeigt, wie Sie Ihre Software dennoch aktuell halten können.Die Zeitschrift MAC LIFE (3/2010) erklärt auf folgenden 4 Seiten, wie mit einfachen Mitteln Software aktuell gehalten werden kann. …weiterlesen

Commander Data

Computer Bild 9/2010 - Auf der Enterprise hat Commander Data alle Festplatten souverän im Griff, aber er hat ja auch keinen Stress mit dem Windows-Explorer. Welcher Datei-Manager auf Ihrem PC für Übersicht sorgt, verrät der Test.Testumfeld:Getestet wurden vier Datei-Manager. Bewertungskriterien waren Ausstattung und Funktionen, Zusatzfunktionen, Bedienung und Service. Ein Produkt erhielt eine Abwertung für den Registrierungszwang, …weiterlesen