Amway Direktvertrieb von Nahrungsergänzungsmittel Test

(Versand- / Kaufhaus)
Direktvertrieb von Nahrungsergänzungsmittel Produktbild
  • ohne Endnote
  • 1 Test
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Typ: Versand- / Kaufhaus
Mehr Daten zum Produkt

Test zu Amway Direktvertrieb von Nahrungsergänzungsmittel

    • Konsument

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • 4 Produkte im Test
    • Mehr Details

    ohne Endnote

    „Von uns berechnete Überdosierung: Bei täglicher Einnahme Gefahr einer Überdosierung bei Biotin, Niacin, Vitamin B1 und B2 sowie Vitamin C möglich.“

Benachrichtigung bei neuen Testergebnissen

Datenblatt zu Amway Direktvertrieb von Nahrungsergänzungsmittel

Typ Versand- / Kaufhaus

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Wenn der Postmann zweimal klingelt MOTORETTA 2/2013 (April) - Bücher bei Amazon, neue Musik bei iTunes, das Online-Geschäft blüht. Aber funktioniert das auch bei Roller-Zubehör? Wir haben den Test gemacht und bei vier großen Internet-Portalen anonym unterschiedliche Rollerteile bestellt.Testumfeld:Vier Onlineshops für Roller-Zubehör wurden näher betrachtet und mit Bewertungen von 1,5 bis 2,5 versehen. …weiterlesen


Internetverkäufe: „Richtig regeln“ Stiftung Warentest (test) 5/2013 - Privatleute, die über Ebay verkaufen, versuchen oft erfolglos, ihre Haftung auszuschließen. test erklärt, wie es richtig geht.Die Zeitschrift test der Stiftung Warentest zeigt in Ausgabe 5/2013 auf einer Seite, wie sich Privatverkäufer richtig vor Garantie- und Gewährleistungsforderungen schützen können. Dabei gibt test ein Tipp zur rechtskräftigen und korrekten Formulierung. …weiterlesen


Geld gespart, die Gesundheit riskiert PCgo 1/2013 - Der Handel mit Medikamenten über das Internet ist ein riesiges Geschäft. Das ist kein Wunder, denn die Einsparmöglichkeiten sind für den Kunden erheblich größer als bei den meisten anderen Produkten. Doch Gleiches gilt leider auch für die Gefahren, die durch Fälschungen lauern. …weiterlesen


Vor dem Schaden klug sein PCgo 11/2012 - Der Internethandel kennt viele schwarze Schafe. Daher soll man sich vor einer Bestellung über die Firma informieren, bei Einkäufen im Ausland auch über das nationale Recht.PCgo (11/2012) gibt in diesem Ratgeber (1 Seite) nützliche Hinweise zum Thema Onlineshops. Der Leser erfährt, welche Möglichkeiten er hat, sich vor Betrug im Internet zu schützen und es wird eine kurze Checkliste präsentiert, die zeigt, worauf beim Einkauf im Internet zu achten ist. …weiterlesen


Besser verkaufen PC Praxis 2/2013 - Durchgespielte Games, ungenutzte Elektrogeräte, längst ausgelesene Bücher oder ungehörte CDs: Deutsche Regale biegen sich unter zahlreichen Dingen, die sich schnell zu Geld machen lassen - es muss nicht immer eBay sein!Testumfeld:Die Zeitschrift PC Praxis nahm insgesamt sechs Ankaufportale in Augenschein, vergab jedoch keine abschließenden Bewertungen. …weiterlesen


Import/Export: Volkssport SFT-Magazin 9/2012 - Feature: Ob ein Smartphone aus China, eine Speicherkarte aus den USA oder ein Fernseher aus Skandinavien – beim Shopping im Ausland findet sich manches Elektronik-Schnäppchen. Wir erklären, was es beim Einkauf zu beachten gilt und welche Stolperfallen drohen. …weiterlesen


Groupon im freien Fall Computer Bild 20/2012 - Hochmut kommt vor dem Fall: Groupons Börsenkurse befinden sich im Sinkflug. Wagen nach Investoren und Dienstleistern nun auch die Kunden den Absprung? …weiterlesen


Schnell gekauft COLOR FOTO 1/2013 - Der Internethandel blüht – nicht zuletzt deshalb, weil der Gesetzgeber klare Regeln vorgegeben hat und damit weitreichenden Verbraucherschutz gewährleistet ...Auf zewi Seiten gibt Colorfoto (1/2013) in diesem Ratgeber zum Thema Internetkauf Informationen über Zahlungsvarianten, gesetzliche Regelungen und Gebraucht-Kauf von Digitalkameras. …weiterlesen


Reich mit Ramsch PC NEWS Nr. 4 (Juni/Juli 2013) - Schöne neue Welt: Während wir früher bei unsäglichem Wetter hinter unseren Flohmarktständen bibberten, um unseren überflüssigen Tand in klingende Münze umzuwandeln, bemühen wir heutzutage einmal mehr das Internet. Neben den einschlägig bekannten Auktionsplattformen tummeln sich inzwischen andere Anbieter auf dem Online-Markt, die ein alternatives Geschäftsmodell anbieten. Das Zauberwort lautet: Recommerce.Testumfeld:Im Check befanden sich sechs Online-Verkaufsportale, darunter vier Recommerce- und drei Marktplatz-Portale. Drei Portale wurden mit 3 und zwei mit 4 von jeweils 5 möglichen Sternen beurteilt. Als Testkriterien für die Recommerce-Portale dienten unter anderem die Bedienungsfreundlichkeit der Webseite, Abwicklungsdauer, Zahlungsmoral sowie Service und Support. …weiterlesen