Ryzen Threadripper 1900X Produktbild
Gut (2,2)
1 Test
Gut (1,8)
475 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Pro­zes­sor­typ: AMD Ryzen Threa­drip­per
Takt­fre­quenz: 3800 MHz
Sockel­typ: Sockel TR4
Pro­zes­sor-​Kerne: 8
Mehr Daten zum Produkt

AMD Ryzen Threadripper 1900X im Test der Fachmagazine

    • Erschienen: Oktober 2017
    • Details zum Test

    Note:2,16

    Preis/Leistung: 5+

    „Mehr noch als bei den größeren Geschwistern gilt für den TR-1900X, dass nicht unbedingt der Prozessor, sondern die Plattform der Star ist. Spieler, die mit je einer Grafikkarte und M2-SSD auskommen, sind trotz ‚nur‘ Dual-Channel-RAMs bei Ryzen-7-CPUs wie etwa dem 1800X besser aufgehoben.“

zu AMD YD190XA8AEWOF

  • PNY R-TC-UA-3N1E01-RB Speicherkarten-Lesegerät, USB-Adapter
  • PNY USB-C CARD READER + USB-A ADAP ACCS
  • PNY R-TC-UA-3N1E01-RB Speicherkarten-Lesegerät, USB-Adapter
  • PNY R-TC-UA-3N1E01-RB Speicherkarten-Lesegerät, USB-Adapter

Kundenmeinungen (475) zu AMD Ryzen Threadripper 1900X

4,2 Sterne

475 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
285 (60%)
4 Sterne
90 (19%)
3 Sterne
38 (8%)
2 Sterne
33 (7%)
1 Stern
29 (6%)

4,2 Sterne

475 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten: Prozessoren

Datenblatt zu AMD Ryzen Threadripper 1900X

Prozessortyp AMD Ryzen Threadripper
Taktfrequenz 3800 MHz
Sockeltyp Sockel TR4
Plattform PC
Prozessor-Kerne 8

Weiterführende Informationen zum Thema AMD YD190XA8U8SAE können Sie direkt beim Hersteller unter amd.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Krieg der Kerne

Computer Bild Spiele - Bei Intel ist seit mehr als zwei Jahren der Typ LGA775 Standard. Der Wechsel des Prozessors zieht eventuell auch den Austausch der mittleren Kommandoebene nach hatte zehn Typen am Start, davon vier Zweikernmodelle und sechs mit vier Kernen. …weiterlesen

So arbeitet ein PC

PC-WELT - Die der Maschinensprache nahe Assembler-Sprache ist trotz des geringen Befehlsumfangs schwer zugänglich und benötigt für winzige Aktionen schnell Hunderte von Codezeilen. Sie findet praktisch lediglich dort Verwendung, wo Gerätehersteller für spezialisierte Prozessoren mit optimiertem Code jede unnötige Last vermeiden müssen. Software für den PC entsteht nahezu immer unter viel zugänglicheren Hochsprachen wie C oder Java, deren Compiler den Code am Ende in Maschinensprache umwandelt. …weiterlesen