HDT 2650 Produktbild

ohne Endnote

Keine Tests

(1)

o.ohne Note

Produktdaten:
DVB-T2-HD: Ja
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt HDT 2650

Allvision HDT2650

Für wen eignet sich das Produkt?

Antennennutzer, die ihrem Empfangsweg treu bleiben wollen und keinen Wert auf alle möglichen Extras legen, haben im Allvision HDT 2650 einen fähigen Begleiter gefunden: Der Receiver ist für den neuen Standard DVB-T2 gerüstet, der Anfang 2017 flächendeckend eingeführt wird und seinen Vorgänger voraussichtlich 2019 komplett ersetzt. Ein Zugangssystem für verschlüsselte Inhalte fehlt, demnach bleiben Privatsender wie RTL oder SAT.1 außen vor.

Stärken und Schwächen

Nach einer Einführungsphase wollen die Privaten nur noch in verschlüsselter HD-Qualität senden, eine freie SD-Variante via DVB-T2 ist nicht geplant. Ohne passendes Zugangssystem (Irdeto) sind die Inhalte der privaten Programme also nicht empfangbar. Mit den Öffentlich Rechtlichen gibt es dank einer Kombination aus DVB-T2-Tuner und HEVC-Decoder kein Problem. Via DVB-T2 wird man Sender mit bis zu 1920 x 1080 Pixeln empfangen können, was selbst die Qualität der aktuell via DVB-S2 oder DVB-C ausgestrahlten HDTV-Sender toppt. Anschlussseitig setzt Allvision auf Standardkost: Die Rückseite ist mit einem Antenneneingang, mit einem passenden Ausgang zum Durchschleifen des Signals, mit einem HDMI-Ausgang für Flachbildschirme, mit einer Scart-Buchse für Röhrenfernseher und mit einem koaxialen Digitalausgang besetzt. Über den koaxialen Digitalausgang gelangt das Tonsignal zu einem AV-Receiver ohne HDMI-Eingang. An der Front wurde außerdem ein USB-Anschluss verbaut, über den Sie Multimedia-Dateien abspielen können. Zur Aufnahme digitaler TV-Signale eignet sich der USB-Port laut Datenblatt nicht – trotz „REC“-Taste auf der Fernbedienung.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Mit den Mediatheken der TV-Sender (HbbTV) und anderen Netzwerkfunktion, kann der Allvision HDT 2650 nicht punkten. Sie müssen außerdem auf einen IR-Anschluss zur verdeckten Platzierung verzichten und können das Programm nicht aufnehmen – so der Stand der Dinge. Wer mit diesem Verzicht leben kann, bekommt den Free-to-air-DVB-T2-HD-Receiver für 50 Euro. Auf dem Papier klingt das fair, ersten Praxistests stehen leider noch aus.

Kundenmeinung (1) zu Allvision HDT 2650

1 Meinung
(Sehr gut)
Eigene Meinung verfassen
5 Sterne
1
4 Sterne
0
3 Sterne
0
2 Sterne
0
1 Stern
0
Eigene Meinung verfassen

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Allvision HDT 2650

Features
  • HDTV
  • Dolby Digital
  • HEVC/H.265
Anzahl der CI-Slots 0
Anzahl Smartcard-Reader 0
Empfangsweg
DVB-T vorhanden
DVB-T2 vorhanden
DVB-T2-HD vorhanden
DVB-S2 fehlt
DVB-C fehlt
IPTV fehlt
Funktionen
Media-Player vorhanden
Anschlüsse
USB vorhanden
Audio & Video
HDMI vorhanden
Digitaler Audioausgang Koaxial

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten:

Coolstream Link (1x DVB-S2)Comag SL 30 T2Comag SL 60T2HEVCXoro HRS 8688Kathrein UFT 930 SWKönig DVB-T2 FTA10Opticum Sloth Combo PVROpticum Sloth Mini PVRFte eXtreme HD Flex T2Megasat HD 601se