• ohne Endnote

  • 0 Tests

Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Produktdaten:
Typ: Kom­pakt­ka­mera
Auf­lö­sung: 20 MP
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Life E44007

Life E44007

Kompakte Kamera für Freizeit und Urlaub

Auch wenn inzwischen viele Smartphones sehr gute Bilder und Videos liefern, bevorzugen manche Nutzer eine digitale Kamera, die zum einen wie die Medion Life E44007 wesentlich preiswerter sind, als Smartphones mit guter Bildqualität und sich zum anderen durch erweitere Funktionen, einen höheren Zoombereich und einfache Bedienung auszeichnen. Trotz ihrer hohen Auflösung dürfte sich die Medion allerdings nicht für professionelle Aufnahmen eignen. Für die Freizeit oder den Urlaub macht sie aber mit ihren Features eine gute Figur.

Hohe Auflösung und unkomplizierte Bedienung

Wer einfach nur fotografieren und filmen möchte, ohne sich lange mit komplizierten Einstellungen herumzuschlagen, kann zwischen 23 Motivprogrammen auswählen oder die Serienbildfunktion einstellen, um hinterher die besten Aufnahmen herauszusuchen. Die Bedienung der Kamera erfolgt mithilfe von Drucktasten auf der Rückseite und kann über das Farbdisplay kontrolliert werden. Die Auflösung ist mit 1.280 x 720 Bildern bei Videos beziehungsweise bei Fotos 5.152 x 3.864 Pixeln (entspricht 20 Megapixel) für eine Kompaktkamera sehr hoch. Allerdings sollte beachtet werden, dass die Bildqualität nicht nur von der Auflösung, sondern auch von der Sensorgröße abhängt. Kompaktkameras liefern daher selten die gleiche Qualität wie digitale Spiegelreflexkameras, die allerdings im Preis auch wesentlich höher liegen. Das Objektiv deckt eine Brennweite von 4,6 bis 23 Millimetern ab. Das entspricht im Kleinbildformat 26 bis 130 Millimeter und erlaubt daher die unterschiedlichsten Fotosituationen.

Günstiges Angebot für Hobby- und Gelegenheitsfotografen

Die Kompaktkamera von Medion kommt Ende April 2018 für weniger als 60 Euro zunächst bei Aldi Nord in den Handel. Daran lässt sich in Hinsicht der Features nichts aussetzen. Professionelle Bildqualität darf man bei diesem Betrag jedoch nicht erwarten.

Passende Bestenlisten: Digitalkameras

Datenblatt zu Aldi / Medion Life E44007

Typ Kompaktkamera
Empfohlen für Einsteiger
Bildsensor CCD
Blitztyp Eingebaut / Integriert
3D-Bilder fehlt
Sensor
Auflösung 20 MP
ISO-Empfindlichkeit 100 - 6400
Objektiv
Brennweite (KB-Äquivalent) 26mm-130mm
Optischer Zoom 5x
Maximale Blende f/3,2-6,4
Ausstattung
Autofokus vorhanden
Gesichtserkennung vorhanden
Szenenerkennung vorhanden
Konnektivität
WLAN fehlt
NFC fehlt
Bluetooth fehlt
GPS fehlt
Display & Sucher
Displaygröße 2,7"
Klappbares Display fehlt
Klapp- & schwenkbares Display fehlt
Touchscreen fehlt
Video
Videoauflösung (Max.) HD
Speicherung
Unterstützte Speicherkarten
  • SD Card
  • SDHC Card
Bildformate JPEG
Gehäuse
Outdoor-Tauglichkeit
Stoßfest fehlt
Wasserdicht fehlt
Größe & Gewicht
Breite 100 mm
Tiefe 23 mm
Höhe 60 mm
Gewicht 121 g

Weiterführende Informationen zum Thema Aldi / Medion Life E44007 können Sie direkt beim Hersteller unter aldi-nord.de finden.

Weitere Tests und Produktwissen

Natur im Fokus

SURVIVAL MAGAZIN - Das erschwert natürlich die Bedienung mit Handschuhen oder in rasanten Situationen. Drucksensor und Kompass fehlen ebenso, sind aber beim etwa 30 Euro teureren Schwestermodell mit integriertem GPS vorhanden. Billiges Spielzeug Somikon UK-310 Im knallig-gelben Kunststoff-Gehäuse versprüht die kleine Somikon UK-310 auf Anhieb den Charme einer Spielzeug-Kamera. Bei einem Preis von unter 40 Euro darf man hier auch nicht mehr erwarten. …weiterlesen

Edelkompakte

COLOR FOTO - Porträtaufnahmen leiden darunter aber eher, hier macht es durchaus Sinn, den RAW-Modus für die Aufnahme zu verwenden. Pentax MX-1 Im Vergleich zu anderen Kompaktkameras ist die MX-1 mit 390 Gramm schon ein richtiger Brocken. Die Kameraform ist einfach und geradlinig, die Bauhaus-Jünger des 20. Jahrhunderts hätten das Gehäuse nicht besser hinbekommen. Das Retrodesign kommt nicht von ungefähr, ist es doch an eine alte Pentax-SLR-Reihe aus den Siebzigern angelehnt. …weiterlesen

Panasonic Lumix DMC-S1

Stiftung Warentest Online - Die Panasonic Lumix DMC-S1 ist eine kleine Kompaktkamera mit Licht und Schatten. Sehr leicht (117 g) und flach (2,2 cm). Preisgünstig. Vielseitig einsetzbar. Macht gerade noch gute Bilder (Note: 2,5), auch bei wenig Licht. Gute Farbwiedergabe. Hohe Auflösung. Lichtschwach bei Tele. Videoclips mäßig: Bei wenig Licht kontrastarm und dunkel. Ton dünn und verzerrt. Die Kamera funktioniert nur automatisch: Keine Zeitvorwahl, keine Blendenvorwahl. Scharfstellen nur automatisch. …weiterlesen

Pentax Optio M90

Stiftung Warentest Online - Pentax Optio M90 Die Pentax Optio M90 ist flach, leicht und recht billig. Sie schnitt im Sehtest gut ab und bietet eine gute Farbwiedergabe. Bei wenig Licht gefällt die Bildqualität aber weniger. Die Scharfstellung arbeitet unzuverlässig: Die Auslöseverzögerung reicht von extrem kurz (0,15 Sekunden) bis sehr lang (1,3 Sekunden), kurz. Die Detailauflösung könnte feiner sein. Auch Nahaufnahmen gelingen nur mäßig, die Naheinstellgrenze lässt keine richtigen Nahaufnahmen zu. …weiterlesen

Olympus mju 850 SW

Stiftung Warentest Online - Das ist bei Gegenlicht- und Blitzaufnahmen hilfreich. Das Bildformat kann zwischen computergerechtem Seitenverhältnis 4:3 auf Flachfernseh-gerechtes 16:9 umgeschaltet werden. Es gibt einen Gesichtserkennungs-Autofokus und die kamerainterne Korrektur des "Rote-Augen-Effekts" bei Blitzaufnahmen. Mit Speicherkarten von Olympus beherrscht die Kamera auch eine Panoramafunktion, die jedoch mit Speicherkarten anderer Hersteller nicht aktivierbar ist. Eine Hilfetaste ruft Erklärungen und Tipps auf. …weiterlesen

Hewlett-Packard Photosmart M627

Stiftung Warentest Online - Hewlett-Packard Photosmart M627 Die Photosmart M627 von Hewlett-Packard ist eine wenig vielseitig verwendbare Kamera ohne Sucher. Positiv: Ihr Bildrauschen ist auch bei wenig Licht gering. Weder die Fokussierung noch die Belichtungssteuerung können manuell eingestellt werden. Außerdem fehlen ein Schutz vor Wackelbildern und ein Videoanschluss zum Übertragen der Fotos auf ein Fernsehgerät. Die Bildfolgezeit bei Serienbildern ist zu lang. …weiterlesen

Sony Alpha-Trio im Vergleich

Im Vergleichstest der drei neuen Einsteiger-DSLRs von Sony durch „DigitalPHOTO“ hat sich das Modell Alpha 330 in der Gesamtwertung hauchdünn durchsetzen können. Alle drei Kameramodelle Alpha 230, 330 und 380 überzeugten demnach durch ihre Ausstattung und ihren Funktionsumfang, auch die Bildqualität habe sich sehen lassen können. Der Favorit der Redaktion sei aber die Alpha 330, da sie zusätzlich den Komfort eines aufklappbaren Monitors und des Live-Bildes biete und den Pixelwettlauf nicht mitmache.