Akai ALED 1605 im Test

(Fernseher)
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Bildschirmgröße: 15,6"
Auflösung: HD ready
Anzahl HDMI: 1
Bildformat: 16:9
DVB-T: Ja
Kontrastverhältnis: 500:1
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

ALED 1605

12-Volt-Betrieb

Wer einen Fernseher inklusive DVD-Laufwerk sucht, der sich nicht nur im Wohnzimmer, sondern dank 12-Volt-Anschluss auch im Wohnwagen nutzen lässt, hat ihn im Akai ALED 1605TBK gefunden.

HD-ready auf 40 Zentimetern

Das Kabel für den Zigarettenanzünder gehört zum Lieferumfang. Mit Bildern im XL-Format punktet der Fernseher nicht: Akai bescheinigt dem mit LEDs anstelle von CCFL-Röhren hinterleuchteten LC-Display eine sichtbare Diagonale von 15,6 Zoll – umgerechnet 40 Zentimeter. Dank LED-Backlight ist das Gerät flacher (5,5 Zentimeter ohne Standfuß) und sparsamer (20 Watt im Betrieb) als ein Modell mit konventionellem Hintergrundlicht. Laut Datenblatt löst die Flüssigkristallanzeige mit 1366 x 768 Bildpunkten auf und hat eine Reaktionszeit von acht Millisekunden. Der Blickwinkel liegt bei horizontal 90 und vertikal 120 Grad, ist also relativ eingeschränkt. Pluspunkte gibt es für den Slot-in-Mechanismus an der rechten Seite, hier können Audio-CDs, Video-DVDs und gebrannte Scheiben mit komprimierten Multimedia-Dateien eingeschoben und abgespielt werden.

Ein HDMI-Eingang, eine USB-Buchse

Unterstützt werden die Formate DVD+/-R, DVD+/-RW, CD-R und CD-RW. Bei den kompatiblen Multimedia-Dateien nennt das Unternehmen MPEG4-Videos, JPEG-Fotos sowie MP3- und WAV-Musik. Wer die Dateien nicht auf einen Rohling brennen will, liest sie über den USB-Anschluss von einem externen Speicher ein. Zur USB-Buchse gesellen sich ein HDMI-Eingang für HD-Quellen, ein Scart- und ein VGA-Eingang für analoge Signale, ein koaxialer Digitalausgang, ein Kopfhörerausgang und eine Antennenbuchse für das via DVB-T ausgestrahlte Digitalprogramm. Intern greift das Gerät auf zwei mit jeweils 2,5 Watt belastete Lautsprecher zurück. Ein Standfuß und eine Fernbedienung samt Batterien sind im Lieferumfang enthalten. Für die Wandmontage des nur 2050 Gramm schweren Fernsehers braucht man eine Halterung mit 75 x 75 Millimetern Lochabstand.

Flexibilität wird beim ALED 1605 groß geschrieben: Alle wichtigen Schnittstellen und ein DVD-Laufwerk sind vorhanden, außerdem gibt es einen 12-Volt-Anschluss. Derzeit werden knapp 220 EUR für die weiße und 200 EUR für die schwarze Ausführung fällig.

Datenblatt zu Akai ALED 1605

Bildformat 16:9
DVB-T vorhanden
Kontrastverhältnis 500:1
LCD vorhanden
Pixel 1366 x 768
Pay-TV fehlt
Schnittstellen
  • CI
  • USB
  • HDMI
Bild
Technik LCD/LED
Bildschirmgröße 15,6"
Auflösung HD ready
Empfang
DVB-T2-HD fehlt
Anschlüsse
Anzahl HDMI 1
Allgemeine Daten
Gewicht 2,18 kg
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: ALED1605TBK

Weitere Tests & Produktwissen