X70 Produktbild
ohne Note
1 Test
Sehr gut (1,4)
621 Meinungen
Aktuelle Info wird geladen...
Tech­no­lo­gie: SSD
Schnitt­stel­len: M.2 (PCIe)
Garan­tie­zeit: 5 Jahre
Mehr Daten zum Produkt

Variante von X70

  • X70 (1 TB) X70 (1 TB)

addlink X70 im Test der Fachmagazine

    • Erschienen:
    • Details zum Test

    ohne Endnote

    „Empfehlung (Design)“

    Getestet wurde: X70 (1 TB)

    Pro: schicke Optik, inklusive RGB-Beleuchtung; sehr gute Performance; überzeugende Kühlung; lange Garantiezeit.
    Contra: -. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.

zu addlink X70

  • Addlink X70 1 TB NVMe SSD RGB mit Heatsink PCIe Gen 3x4 M.2 2280 Solid-State-
  • Addlink X70 1 TB NVMe SSD RGB mit Heatsink PCIe Gen 3x4 M.2 2280 Solid-State-

Kundenmeinungen (621) zu addlink X70

4,6 Sterne

621 Meinungen in 1 Quelle

5 Sterne
497 (80%)
4 Sterne
75 (12%)
3 Sterne
19 (3%)
2 Sterne
6 (1%)
1 Stern
19 (3%)

4,6 Sterne

621 Meinungen bei Amazon.de lesen

Bisher keine Bewertungen

Helfen Sie anderen bei der Kaufentscheidung.
Erste Meinung verfassen

Eigene Meinung verfassen

Einschätzung unserer Autoren

X70

Fun­kel-​Rie­gel ohne Fehl und Tadel

Stärken
  1. außergewöhnliches Design
  2. lange Garantiezeit und hoher TBW-Wert
  3. sehr hohes Lese- und Schreibtempo
Schwächen
  1. etwas teurer als vergleichbare SSDs
  2. relativ dick

Addlink ist noch nicht sonderlich bekannt am Festplattenmarkt, erregt aber mit der X70 Aufmerksamkeit. Die mit auffälligen, kristallähnlichen RGB-LED-Elementen bestückte M.2-SSD richtet sich an Spielernaturen, die ihrem Desktop-PC mit Beleuchtung in Szene setzen wollen. Aufgrund des dicken Kühl- und Leuchtkörpers sollten Sie vor dem Kauf prüfen, ob die Steckkarte auf Ihr Mainboard passt und ob die RGB-Beleuchtung überhaupt sichtbar ist. Bei der Performance schneidet die in Kapazitäten von 256 GB bis  2 TB erhältliche M.2-SSD sehr gut ab. Der PCI-Express-3.0-Standard wird gut ausgereizt. Der TBW-Wert, der ein Anhaltspunkt für die Lebensdauer ist, sieht ebenfalls gut aus. So gilt für die 1-TB-Variante ein TBW-Wert von 800 TB, was überdurchschnittlich ist und wahrscheinlich innerhalb der fünfjährigen Garantiezeit nicht erreicht wird.

Aus unserem Magazin:

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu addlink X70

Technologie SSD
Schnittstellen M.2 (PCIe)
Abmessungen / B x T x H 80 x 20 x 9.1 mm
Garantiezeit 5 Jahre

Weitere Tests & Produktwissen

HGST Travelstar 5K1500

Macwelt - Die durc hsc hnittlichen Transferraten liegen mit 101 MB/s auf einem guten Niveau. Sie sinken dann aber auf 54 MB/s, wenn die Platte fast voll ist (innere Sektoren). Als universelles Arbeitstier in einem Mac ist die Travelstar 5K1500 nicht zu empfehlen. Dafür sind die Leistungen in der Praxis, besonders was die Zug r if fszeiten angehen, nic ht ausreichend. …weiterlesen

Vom Ruhme alter Tage

PC Games Hardware - Diesem verdankt die SSD auch die damals beeindruckenden Leistungswerte: Intel betrieb auf der X25-M erstmals massive Parallelisierung und entlockte so auch dem lahmen, aber billigen MLC-Speicher High-End-Performance. Durch das Interleaving schreibt die Intel X25-M für damalige Verhältnisse sehr schnelle 250 MByte/s. Die Schreibgeschwindigkeit der SSD liegt aber nur bei schon damals durchschnittlichen 70 MByte/s, was bereits von einigen Festplatten übertroffen wurde. …weiterlesen

Windows auf SSD umziehen

com! professional - Der Umzug unterscheidet sich etwas, je nachdem, ob sich auf der Festplatte eine oder mehrere Partitionen befinden. Wenn sich auf der Festplatte, die Sie migrieren wollen, nur eine Partition befindet, dann wählen Sie "Diskette Klon". Wählen Sie die Festplatte als "Clone Quelle" und Ihre SSD als "Ziel Lage" aus. Setzen Sie ein Häkchen vor der Option "SSD Optimierung". Dies sorgt für ein korrektes Alignment der Sektoren auf der SSD. …weiterlesen

Nie wieder Crash!

PC-WELT - Mithilfe geeigneter Software lassen sich die SMART-Parameter auslesen, die Harddisk wird somit ständig überwacht. Wenn beispielsweise die Temperatur zu hoch ist oder wenn die Zahl der Schreibund Lesefehler einen kritischen Wert übersteigt, schlägt das Programm Alarm. Das Gratis-Tool Acronis Drive Monitor (www.acronis.de) überwacht die SMART-Werte, beschränkt sich allerdings nicht darauf, sondern überprüft auch die Backup-Einstellungen. …weiterlesen

Datenumzug schnell & einfach

PC Magazin - 1 Vorbereitung Bereinigen Sie die Systempartition von darauf lagernden Datenarchiven wie etwa Filme oder Fotosammlungen. Das können Sie beispielsweise über den Anschluss einer externen USB-Festplatte erledigen. Schneller geht es, wenn Sie noch genügend Platz auf der HDD haben und die System-Partition maximal verkleinern. Anschließend können Sie eine neue Partition anlegen, auf die die Daten verschoben werden. …weiterlesen

SSD: Mit ‚D‘ wie Datenverlust

PC-WELT - Bei aktuellen Modellen mit Sandforce-Controller gibt es keine einfache Möglichkeit, die Daten zu retten. Aufgrund des verwendeten Verschlüsselungsverfahrens ist es nur schwer möglich, die Daten nach Ausfall der Laufwerkselektronik wiederherzustellen, auch wenn die Speicherzellen noch intakt sind. Bisher ist nur ein Unternehmen bekannt, das Datenrettung für SSDs mit Sandforce-Controller anbietet (www.dri vesaversdatarecovery.com). …weiterlesen

„Ich hab 'ne Platte“ - SATA-Festplatten ab 750 GB

Computer Bild - Der ältere SATA-150-Anschluss wird kaum noch verwendet. Die Datenübertragungsgeschwindigkeit von SATA ist theoretisch höher als bei EIDE. In den Praxistests von COMPUTER-BILD erreichten die SATA-Modelle aber nur beim Schreiben von Daten eine spürbar höhere Geschwindigkeit. …weiterlesen

Und wie läuft Ihre SSD?

PC Games Hardware - Sie sparen sich etwa sieben Sekunden beziehungsweise 27 Prozent. Eine SSD etwas jüngerem Datums verkürzt die Startzeit von Windows nochmals um etwa zwei Sekunden. Schnellere Laufwerke bringen ab dem Niveau der Kingston-SSD kaum noch Vorteile: Die Plextor M5 Pro und die Samsung 830 Pro arbeiten zwar minimal schneller, können ihre Maximalgeschwindigkeit, die fast zwei Mal so hoch wie die der Torqx 2 liegt, kaum ausspielen. …weiterlesen

Mehr geht!

PC Magazin - Doch was machen Sie unter 32-Bit mit dem Speicher? Da hilft das Programm Dataram RAMDisk Free 3.5. Das Tool erzeugt eine RAM-Disk. Der Speicherbereich erhält einen Laufwerksbuchstaben und simuliert eine Festplatte. Am Ende der Sitzung ist der Inhalt der RAM-Disk weg. Das Tool speichert jedoch auf Wunsch den Inhalt der RAM-Disk als Image auf der Festplatte. Bei einem Neustart wird dieses Image wieder geladen. …weiterlesen

Spotlight Festplatten

com! professional - Nearline-Laufwerke bringen eine widerstandsfähige Mechanik mit und müssen auch mit den höheren thermischen Belastungen fertigwerden, die während des Dauerbetriebs entstehen. Erreicht wird das durch eine geringere Fertigungstoleranz und umfassendere Belastungstests der Laufwerke. Den Aufwand lassen sich die Hersteller aber auch bezahlen, was sich in einem höheren Anschaffungspreis niederschlägt. In den meisten Fällen erweitert sich dadurch aber auch die Garantiezeit. …weiterlesen