• ohne Endnote

  • 0  Tests

    0  Meinungen

keine Tests
Testalarm
keine Meinungen
Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...
Native Auf­lö­sung: XGA (1024x768)
Hel­lig­keit: 4000 ANSI Lumen
Licht­quelle: Lampe
Tech­no­lo­gie: DLP
Fea­tu­res: MHL-​Unter­stüt­zung, Key­stone-​Kor­rek­tur, Laut­spre­cher, 3D-​ready
Schnitt­stel­len: RS-​232C, Audio-​Aus­gang, Com­po­site-​Video-​Ein­gang, HDMI-​Ein­gang, VGA-​Aus­gang, VGA-​Ein­gang
Mehr Daten zum Produkt

Einschätzung unserer Autoren zum Produkt Acer X1226 H

Acer X 1226H

Für wen eignet sich das Produkt?

Als Business-DLP-Projektor mit einer Helligkeit von 4000 ANSI Lumen darf sich der Acer X1226H mit Produkten messen, die nicht selten das Doppelte kosten. Wobei die Aussage, mit ihm auch in taghellen Räumen stets mit ausreichender Güte abbilden zu können, gewagt ist. Beschränkte Abdunkelungsmöglichkeiten sind immerhin kein großes Problem. Gleichfalls hilft ein Kontrast von 20.000:1 dabei, die Konzentrationsfähigkeit des Publikums zu erhalten. Ein Wert mit Reserven ist hier wünschenswert, denn er verschlechtert sich mit der Einsatzdauer der mitgelieferten, langlebigen Projektor-Lampe - schleichend, aber wahrnehmbar. Die native XGA-Auflösung mit dem Seitenverhältnis 4:3 ist für Entertainment-Anwendungen im Wohnumfeld nicht optimal. Obwohl durch Interpolation sogar eine Pseudo-WUXGA-Auflösung mit 1920 x 1200 Pixel und einem Seitenverhältnis von 16:10 zu erreichen ist - und die Farbwiedergabe mit 6-Segment-Farbrad grundsätzlich gefällt.

Stärken und Schwächen

Bei einer Decken-Montage via Geräteunterseite wird automatisch eine logische 180-Grad-Drehung der Darstellungen ausgeführt. Keystone-Korrekturen erfolgen sowieso selbsttätig - können für speziellere Zwecke aber manuell ausgerichtet werden. Mit per HDMI-Standard 1.4a transferiertem 3D-Content lassen sich Optionen zur räumlichen Wiedergabe nutzen, für die entsprechende Rezeption benötigen Zuschauer allerdings 3D-Shutter-Brillen. Von beeindruckender Fülle ist das Angebot an Schnittstellen für Hardware, Netzwerke und Speichermedien, in den typischsten Konstellationen wird das Format der Eingangssignale erkannt und berücksichtigt. Über den HDMI/MHL-Anschluss ist separat erhältliches Zubehör wie der Acer WirelessHD-Kit nutzbar, um eine kabellose Content-Übertragung beispielsweise von Rechnern, Tablets, TV-Receivern oder Spielekonsolen zu ermöglichen. Die gleichbleibende optische Qualität der Projektionen soll wohl durch eine fortlaufende Anpassung der Steuerungselektronik an natürliche Verschleißprozesse gesichert werden, das Verfahren nennt sich Acer ColorSafe II.

Preis-Leistungs-Verhältnis

Eine Ballung von aktuellen Bildverarbeitungs-Features, Konnektivitäts- und Komfort-Merkmalen in einem soliden Gehäuse mit leisem Lüfter, welches lediglich rund 2.6 Kilogramm wiegt - das schreit nach professioneller Verwendung, etwa für Lehrvorträge und kleinere Präsentationen. Zumal Aufbau und Inbetriebnahme auch unterwegs ratzfatz gehen. Trotzdem erwirbt man den Beamer bei Amazon für kaum 520 Euro - was vielleicht an der mäßigen Auflösung liegt. Läuft der Optoma HD142X ähnlich zuverlässig? Dann wäre er mit seiner erheblich feineren Auflösung die bessere Wahl, zu bezahlen ist ungefähr dasselbe.

Datenblatt zu Acer X1226H

Native Auflösung XGA (1024x768)
Helligkeit 4000 ANSI Lumen
Lichtquelle Lampe
Technologie DLP
Features
  • 3D-ready
  • Keystone-Korrektur
  • Lautsprecher
  • MHL-Unterstützung
Schnittstellen
  • VGA-Eingang
  • VGA-Ausgang
  • HDMI-Eingang
  • Composite-Video-Eingang
  • Audio-Ausgang
  • RS-232C
Bildverhältnis
  • 16:9
  • 4:3
Gewicht 2650 g
Kontrastverhältnis 20000:1
Lebensdauer Glühlampe 4500 h
Formfaktor Stationär
Anschlüsse S-Video, Audio-In, USB (Power)
Betriebsgeräusch 32 dB
Abmessungen / B x T x H 315 x 214 x 98 mm
Auch zu finden unter folgenden Modellnummern: MR.JPA11.002

Weitere Tests und Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: