Acer Liquid M220 Test

(Windows Smartphone)
Liquid M220 Produktbild
  • keine Tests
0 Meinungen
Erste Meinung verfassen
Produktdaten:
Dis­play­größe:4"
Auf­lö­sung Haupt­ka­mera:5 MP
Dual-​SIM:Ja
Akku­ka­pa­zi­tät:1300 mAh
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Liquid M220

Der Nutzen ist zweifelhaft

Preiswerte Smartphones sind in den vergangenen Jahren bis in die Kostenzone unterhalb von 100 Euro vorgedrungen. Damit haben sie die Feature Phones nahezu vollständig vom Markt verdrängt. Der taiwanische Computerhersteller Acer nimmt diesen Trend mit seinem Modell Liquid M220 auf: Es ist schon für 89 Euro zu haben. Entsprechend muss man aber auch mit teils drastischen Einschnitten bei der Ausstattung leben können. Besonders deutlich wird das beim Chipsatz: Es gibt hier nur einen Dual-Core-Prozessor mit 1,2 GHz Taktrate – einen veralteten Qualcomm Snapdragon 200.

Hardware selbst für Windows ein wenig mager

Das wird selbst für das sehr genügsame Windows Phone 8.1 sehr eng. So manche App dürfte da das Gerät an seine Performance-Grenzen führen, einen Dual-Core hat man schon lange nicht mehr gesehen – vor allem nicht mit einer solch schwachen Taktrate. Zudem muss man höllisch beim Kauf aufpassen: Nur die deutsche Plus-Version besitzt 1 Gigabyte Arbeitsspeicher, so dass die Bedienung der Benutzeroberfläche selbst halbwegs flüssig funktionieren sollten. Zudem ist dann auch Windows 10 noch stabil, was bei 512 Megabyte RAM in der internationalen Version ohne das Plus im Namen nicht so sicher ist (auch wenn es nominal funktionieren soll).

Auch das Display und der Medienspeicher überzeugen nicht

Auch beim Display muss man Abstriche machen. Es ist mit 4 Zoll vergleichsweise zierlich, was durchaus manchem Nutzer entgegenkommen wird, löst aber auch nur 800 x 480 Pixel auf. Für diese Preisklasse ist das in Ordnung, man muss aber eben auch mit einer etwas pixeligen Darstellung leben können. Darüber hinaus bietet das Liquid M220 eine 5-Megapixel-Hauprkamera, ein Frontmodell mit 2 Megapixeln Auflösung und winzige 4 Gigabyte internen Speicher. Auch dies ist übrigens nur die Hälfte wie bei der Plus-Variante. Immerhin: Man darf zwei SIM-Karten verwenden, dies allerdings in beiden Ausführungen.

Miserable Akkuleistung

Ein wirklicher Einschnitt ist aber der verbaute Akku. Dieser besitzt nur magere 1.300 mAh Nennladung. Was sich Acer dabei gedacht hat, ist nicht nachvollziehbar. Aktuelle Smartphone-Akkus bewegen sich in der Masse bei 2.100 bis 2.500 mAh, der des M220 hat also nur etwas mehr als die Hälfte dieser Ladung. Entsprechend gibt selbst Acer Sprechzeiten von nur fünf Stunden an, in der Realität dürften es eher 3,5 bis 4 Stunden sein – und das ist für ein modernes, erst recht so billiges Gerät einfach nicht mehr akzeptabel.

zu Acer Liquid M220

  • Alcatel 1x 2019 Pebble Blue 5.5" 2gb/16gb LTE Dual SIM

    Energieeffizienzklasse 0, Betriebssystem: Android 8. 1 (Oreo) Optische Sensorauflösung: 13 + 2 MP, AF, ,...

Datenblatt zu Acer Liquid M220

Akkukapazität 1300 mAh
Arbeitsspeicher 0,5 GB
Auflösung Frontkamera 2 MP
Ausgeliefert mit Version Windows Phone 8
Bauform Barren-Handy
Betriebssystem Windows
Displayauflösung (px) 800 x 480 (5:3 / WVGA)
Displaygröße 4"
Dual-SIM vorhanden
Erhältlich mit Dual-SIM vorhanden
Interner Speicher 4 GB
Prozessor-Leistung 1,2 GHz
Prozessor-Typ Dual Core

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen