F1 Produktbild
  • ohne Endnote
  • 0 Tests
Erste Meinung verfassen
Aktuelle Info wird geladen...

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

F1

Kommt als neo­Touch S200 für nur 250 Euro

Wie das Online-Magazin AreaMobile berichtet, kommt der Formel-1-Bolide unter den Smartphones, das Acer F1, nun unter dem Namen neoTouch S200 in den Handel. Der Verkauf soll noch in diesem Jahr beginnen, wobei der Preis mit gerade einmal 250 Euro geradezu unglaublich günstig ausfällt. Acer hat damit einen echten Kampfpreis gesetzt, denn so günstig gibt es derzeit kein anderes Windows-Mobile-Smartphone mit dieser Ausstattung. Dies gilt umso mehr als das Acer F1 mit dem neuen Windows Mobile 6.5 ausgestattet ist, das eine verbesserte Fingerbedienung des Smartphones erlaubt, und einen 1 GHz schnellen Snapdragon-Prozessor besitzt.

Wer derzeit ein günstiges Smartphone mit Gigahertz-Power sucht, wird um das Acer F1 aka Acer neoTouch S200 wohl nur schwer herumkommen. Das dürfte selbst für die erstarkende Android-Konkurrenz, die mit dem Motorola Milestone und dem Sony Ericsson XPERIA X10 leistungsstarke Boliden in den Ring schickt, eine schwer zu schluckende Kröte sein. Der Kampf wird dabei noch in diesem Jahr eröffnet: Acer möchte das F1 noch rechtzeitig zum Weihnachtsgeschäft in den Handel bringen.

Weitere Einschätzungen
F1

Hoch­leis­tungs-​Smart­phone kommt für unter 350 Euro

Medienberichten zufolge steht der Marktstart des Hochleistungs-Smartphones Acer F1 in wenigen Wochen bevor. Als Termin ist der 6. Oktober 2009 im Gespräch, wobei insbesondere der erwartete Verkaufspreis die Fachwelt in Erstaunen versetzt. Denn das Acer F1 soll trotz einer ausgesprochen guten Ausstattung unter 350 Euro kosten: Das Gerät ist in britischen Online-Shops für gerade einmal 295 Britische Pfund aufgetaucht, was derzeit 328 Euro entspricht.

Für ein Mobiltelefon mit den Leistungsdaten eines Acer F1 ist dies ein mehr als fairer Preis. Denn das Smartphone soll mit dem gleichen Chipsatz ausgeliefert werden wie das Toshiba TG01. Durch den Qualcomm-Snapdragon-Prozessor wird das Handy mit 1 GHz Taktrate arbeiten können, wobei 256 Megabyte Arbeitsspeicher und 512 Megabyte interner Speicherplatz die Ausstattung ergänzen. Eindrucksvoll fällt auch das Display aus, das mit 3,8 Zoll Bilddiagonale und 480 x 800 Pixeln Auflösung demjenigen des HTC Touch HD gleicht. Darüber hinaus unterstützt das Acer F1 Triband-HSDPA und WLAN, eine 5-Megapixel-Kamera, ein Media Player und ein 3,5mm-Klinkenanschluss sorgen für den Multimedia-Faktor bei dem Gerät.

Und für diese hervorragende Ausstattung soll der Käufer weniger als 350 Euro bezahlen? Das verwundert doch stark, und unwillkürlich sucht man nach einem Haken. Bislang scheint es einen solchen aber nicht zu geben. Faszinierend, wenn man bedenkt, dass man den selben Preis vor etwas mehr als einem Jahr auch noch für ein im Vergleich dazu schwächliches Smartphone wie das Sony Ericsson G900 bezahlt hat...

F1

Erste Pro­to­ty­pen und tech­ni­sche Daten prä­sen­tiert

Branchen-Neuling Acer hatte im März satte zehn Smartphones angekündigt, doch bislang war von denen nicht einmal ein funktionstüchtiger Prototyp zu sehen. Das hat sich jetzt geändert: Auf der taiwanischen IT-Messe Computex können die Besucher derzeit den ersten Prototypen des Acer F1 betrachten.

Das Smartphone beeindruckt dabei durch eine sehr dünne, elegante Ausführung und seine satte technische Ausstattung. Das F1 nutzt einen 3,8 Zoll großen Touchscreen mit 480 x 800 Pixeln Auflösung, der fast die gesamte Gehäusefront einnimmt. Am untersten Rand sind einige Menütasten zu erkennen, am oberen Rand winzige Öffnungen – eventuell für Frontkameras für die Videotelefonie. Als Benutzeroberfläche wird derzeit noch Windows Mobile 6.5 präsentiert, das OS soll aber später unter der Oberflächen-Eigenentwicklung Acer Shell 2.0 verschwinden.

Noch immer das eindrucksvollste Argument des Acer F1 ist der Snapdragon-Prozessor mit 1 GHz Taktrate. In der Zwischenzeit hatten einige Blogs berichtet, er würde auf 800 MHz gedrosselt werden, doch kann das mittlerweile weitgehend ausgeschlossen werden. Das F1 wird damit genauso schnell getaktet sein wir das derzeitige Flaggschiff dieser Liga, das Toshiba TG01. Ein eigener Grafikprozessor von ATI unterstützt das Smartphone zudem bei anspruchsvollen Aufgaben wie der Darstellung von Spielen und dem Abspielen von Videos.

Daneben kann das Acer F1 eine 5-Megapixel-Kamera mit Autofokus, einen Media Player und ein integriertes FM-Radio sowie einen 3,5mm-Klinkenanschluss vorweisen. Für schnellste Datenverbindungen sind sowohl der Datenbeschleuniger HSDPA als auch WLAN vorhanden. Über GPS wurde dagegen noch kein Wort verloren – es würde jedoch verwundern, wenn dies bei dem Turbo-Smartphone Acer F1 fehlen sollte. Alles in allem kommt hier ein machtvolles Smartphone auf uns zu, das aber hoffentlich auch über einen ebenso machtvollen Akku verfügt. Denn der schnelle Prozessor und die restliche HighEnd-Ausstattung dürften ordentlich Strom saugen. Angesichts der flachen Bauweise hat man da aber leider so seine Zweifel...

F1

Der For­mel-​1-​Bolide unter den Smart­pho­nes

Zu den Smartphones, die der Neuling Acer im September 2009 auf den Markt werfen will, gehört auch das F1 – sozusagen der Formel-1-Bolide dieser Geräteklasse. Denn Acer will seinem F1 Qualcomms Snapdragon CPU verpassen – den gleichen Chipsatz, den auch Toshibas TG01 nutzt. Damit würde das Acer F1 neben dem Toshiba-Smartphone zum schnellsten Mobiltelefon auf dem Markt. Dank der integrierten ATI-Grafik des Snapdragons wäre das Acer F1 zudem fähig, HD-Inhalte auf seinem Display wiederzugeben.

Als Betriebssystem wird Medienberichten zufolge das neue Windows Mobile 6.5 zur Anwendung kommen, das auf die Fingereingabe am Touchscreen optimiert ist. Acer möchte dabei MediaFLO mit der Acer Suite 2.0 einsetzen, eine Oberfläche, die HTCs TouchFlo 3D nicht unähnlich ist. Die hohe Leistungsfähigkeit des F1 wird den Kunden allerdings auch etwas mehr kosten als gewohnt. Acer soll für das F1 nicht weniger als 560 Euro verlangen wollen.

Leider sind bislang keine weiteren Informationen zu dem Hochleistungsboliden bekannt. Doch sollte es soweit sein, werden wir sie Ihnen natürlich nicht vorenthalten.

Datenblatt zu Acer F1

Hardware & Betriebssystem
Ausgeliefert mit Version Windows Mobile
Abmessungen & Gewicht
Bauform Barren-Handy
Ausstattung
Bedienung Touchscreen

Weitere Tests & Produktwissen

Tests zu ähnlichen Produkten: