Acer Aspire Z 24 Test

(PC-System)
  • keine Tests
0 Meinungen
Produktdaten:
  • Bauart: All-in-One
  • Verwendungszweck: Multimedia
  • System: PC
  • Betriebssystem: Windows
  • Systemkomponenten: Nvidia-Grafik, Intel-CPU
  • Optische Laufwerke: Kein optisches Laufwerk
Mehr Daten zum Produkt

Es liegt leider noch kein Test vor. Wenn Sie sich hier eintragen, informieren wir Sie, sobald ein Test erscheint.

Einschätzung unserer Autoren

Aspire Z 24

Modernes Arbeitsgerät für Kreative mit Sinn für Sprachassistenten

Stärken

  1. smarte Fernsteuerung sowie Alexa- und Cortana-Unterstützung
  2. 10-Punkt-Touchscreen
  3. flotter Optane-Speicher
  4. augenschonendes und ansehnliches IPS-Panel

Schwächen

  1. für grafische Anwendungen recht schwach bestückt

Der Aspire Z 24 ist ein hochmoderner All-In-One, der sich an kreative Köpfe richtet und Projektarbeit richtet. Dank vier integrierter Mikrofone kann man Alexa und Cortana parallel für Privates und Arbeitsrevelantes ansprechen. Dank dem Touchscreen gehen die Bedienung und das Erstellen von Projektmappen oder Präsentationen noch leichter von der Hand. Auf technischer Seite ist der Acer ein toller Allrounder: Die Geforce MX150 ist keine Gaming-Grafikkarte, sondern auf geringen Stromverbrauch und niedrige Hitzeentwicklung ausgelegt. Auf Prozessorseite bekommt man aktuelle Intel-i7-Chips der 8. Generation. Eine Kombination aus großer HDD-Festplatte und bis zu 32 GB flottem Optane-Speicher sorgen für ein großes Datenlager in Kombination mit flotten Start- und Ladezeiten. Auch das blickwinkelstabile Full-HD-Display auf IPS-Basis dürfte in jeder Hinsicht überzeugen.

zu Acer Aspire Z 24

  • Acer Aspire XC-830 Mini PC Pentium J5005 8GB 1TB DVD Windows 10

    • Intel® Pentium® J5005 Prozessor (bis zu 2, 8 GHz) , Quad - Core • 8 GB RAM, 1 TB Festplatte, DVD DL Brenner, USB 3. ,...

Datenblatt zu Acer Aspire Z 24

Geräteklasse
Bauart All-in-One
Verwendungszweck Multimedia
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten
  • Intel-CPU
  • Nvidia-Grafik
Ausstattungsmerkmale
  • WLAN
  • Bluetooth
Optische Laufwerke Kein optisches Laufwerk
Abmessungen & Gewicht
Breite 36,3 cm
Tiefe 3,6 cm
Höhe 57,3 cm

Passende Bestenlisten

Bleiben Sie auf dem Laufenden

Testalarm: Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei Testberichten zum Thema:


  • Aktuelle Themen
  • Spannende Produkttests

Weitere Tests & Produktwissen

Der Mini bekommt Zuwachs Macwelt 12/2009 - Dafür fällt das DVD-Laufwerk weg, daher hat die Ser ver variante vorne keinen Laufwerksschlitz. Zudem wird der Rechner mit der Serverversion von Snow Leopard ausgeliefert. Damit der Vergleich mit den anderen Modellen funktioniert, testen wir den Mac Mini Server allerdings mit der normalen Version von Snow Leopard. EMPFEHLUNG Wer sich einen Mac Mini kauft, muss sich zusätzlich Monitor, Tastatur und Maus zulegen. …weiterlesen


Himbeeren mit Sahne CAR & HIFI 4/2013 (August/September) - Eine kleine Liste mit Sticks, die funktionieren sollten, haben wir für Sie zusammengestellt. Der von uns eingesetze Linksys WUSB100 funktionierte prächtig, andere Modelle mit dem dort zum Einsatz kommenden RT5370-Chipsatz tun's deswegen auch. MPD scannt beim Start des Computers den über USB angeschlossenen Datenträger und legt ein Musikarchiv mit sauber nach Interpreten, Alben und Titeln geordneter Struktur an. …weiterlesen


System-Check com! professional 4/2013 - Zwar sind dies theoretische Werte, sie werden aber in der Praxis annähernd erreicht. Eine Blu-ray mit 25 GByte lässt sich somit in weniger als vier Minuten übertragen. Ein Gigabit-Netzwerk lohnt sich, wenn Sie Dateien zwischen Rechnern austauschen oder einen NAS-Server betreiben. Wenn Sie Ihr Netzwerk nur einsetzen, um über DSL zu surfen, dann reicht auch ein langsames 100-MBit-Netzwerk. Mehr dazu lesen Sie im Kasten "100 MBit/s oder Gigabit" auf Seite 39. …weiterlesen