Ø Gut (1,9)

Tests (3)

Ø Teilnote 1,9

Keine Meinungen

Produktdaten:
Bauart: All-​in-​One
Mehr Daten zum Produkt

Acer Aspire 5600U im Test der Fachmagazine

    • Computer Bild

    • Ausgabe: 16/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Produkt: Platz 1 von 7
    • Seiten: 6

    „gut“ (2,34)

    „Test-Sieger“

    Getestet wurde: Aspire 5600U (DQ.SNNEG.003)

    Arbeitsgeschwindigkeit (25%): 2,83;
    Bild und Ton (19%): 2,02;
    Betriebslautstärke und -kosten (10%): 1,75;
    Ausstattung​ (32%): 2,55;
    Bedienung (14%): 2,05.  Mehr Details

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 6

    „gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „befriedigend“

    Getestet wurde: Aspire 5600U (DQ.SMKEG.002)

    Zwar zählt der Aspire 5600U zu den kostspieligeren All-in-Ones, aber dafür hat er auch starke Hardware und eignet sich gut für Multitouch-Anwendungen, weil man das Display stark neigen kann. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

    • PCgo

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Produkt: Platz 2 von 5
    • Seiten: 5

    „sehr gut“ (80 von 100 Punkten)

    Preis/Leistung: „gut“

    Getestet wurde: Aspire 5600U (DQ.SKZEG.001)

    Acers Aspire 5600U ist relativ kostspielig, kann dafür aber mit guter Performance und einer großzügigen Ausstattung punkten. Dank des dreh- und schwenkbaren Displays eignet sich das Gerät besonders gut für Multitouch-Programme. - Zusammengefasst durch unsere Redaktion.  Mehr Details

Einschätzung unserer Autoren

Aspire 5600U

All-in-One mit Windows 8

Windows 8 wirft seine Schatten voraus – nicht nur im Tablet-Bereich, sondern auch bei den All-in-One-PCs. Ein Beispiel: Der neue Aspire 5600U von Acer, der passend zum neuen Microsoft-Betriebssystem einen 23 Zoll großen Touchscreen im Gepäck haben wird.

Bedienung per Fingertipp

Der PC lässt sich also bequem per Fingertipp bedienen – und genau dafür ist Windows 8 mit seiner ungewohnten Kachelsystematik ausgelegt. Ebenfalls gut: Die Auflösung liegt bei 1.920 x 1.080 Bildpunkten (Full-HD), zudem macht das Display mit einer Bautiefe von gerade einmal 35 Millimetern otpisch durchaus was her. Schade wiederum ist, dass man anders wie beim ebenfalls vorgestellten 7600U den Bildschirm nicht vollständig in die Waagrechte kippen kann. Das Modell richtet sich also nicht unbedingt an Geschäftsleute, sondern eher an Privatnutzer

Genug Power dank Ivy Bridge

Nicht schlecht klingt dafür die Hardware. Zwar sind die konkreten Infos bisher noch etwas überschaubar, allerdings ist zumindest klar, dass verschiedene Core i-Prozessoren aus Intels aktueller Ivy Bridge-Familie zur Auswahl stehen. Positive Konsequenz: Man kann ein flottes Arbeitstempo erwarten. Davon abgesehen bietet der Rechner - je nach Ausstattung - noch diverse Grafikkarten von Nvidia, zudem soll er eine recht gut bestückte Festplatte im Gepäck haben (1 TByte). Bei den Schnittstellen schließlich hält sich Acer ebenfalls bedeckt. Klar ist bisher nur: Zur Ausstattung wird der moderne USB 3.0-Standard gehören, über den sich flotte Datentransfers realisieren lassen.

Positiv am Acer Aspire 5600U ist unterm Strich zweifellos das ziemlich schlanke Design und die leistungsfähigen Prozessoren, allerdings kann man sich natürlich die Frage stellen, ob die Bedienung per Fingertipp bei einem All-in-One auf Dauer wirklich Spaß macht. Wer dennoch Interesse hat, bekommt den Rechner ab Ende Oktober 2012, die Konditionen beginnen voraussichtlich bei 1.500 EUR.

Passende Bestenlisten

Datenblatt zu Acer Aspire 5600U

Betriebssystem Windows 8
Betriebssystem Windows 8
Geräteklasse
Bauart All-in-One
Hardware & Betriebssystem
System PC
Betriebssystem Windows
Systemkomponenten Intel-CPU
Optische Laufwerke DVD-Brenner

Weiterführende Informationen zum Thema Acer Aspire 5600U können Sie direkt beim Hersteller unter acer.com finden.

Weitere Tests & Produktwissen

Fass mich an!

PCgo 3/2013 - Allerdings muss man sich mit der AVerMedia-TV-Software begnügen, die zu der TV-Karte gehört, da Acer nur die Basis-Version von Windows 8 ohne Media Center vorinstalliert. Den Anwender kostet die nachträgliche Installation der Microsoft-TV-Software rund 70 Euro, da erst einmal ein Upgrade auf die Pro-Variante von Windows 8 notwendig ist. ACER ASPIRE 5600U Der Acer Aspire ist relativ teuer, bringt aber eine gute Leistung und Ausstattung mit. …weiterlesen