Unsere Bestenliste zeigt die derzeit besten AC-Router auf dem Markt. Dafür hat unsere Fachredaktion Testberichte aus 64 Testmagazinen für Sie ausgewertet.

Die besten AC-Router

  • Gefiltert nach:
  • 802.11ac
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 325 Ergebnissen
  • Asus RT-AX88U

    • Sehr gut

      1,5

    • 7 Tests

    Router im Test: RT-AX88U von Asus, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    1

  • Google Wifi

    • Sehr gut

      1,5

    • 22 Tests

    Router im Test: Wifi von Google, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut

    2

  • NetGear Nighthawk AX5400 Pro Gaming XR1000

    • Gut

      1,7

    • 3 Tests

    Router im Test: Nighthawk AX5400 Pro Gaming XR1000 von NetGear, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    3

  • Asus ROG Rapture GT-AX11000

    • Gut

      1,7

    • 6 Tests

    Router im Test: ROG Rapture GT-AX11000 von Asus, Testberichte.de-Note: 1.7 Gut

    4

  • AVM FRITZ!Box 6591 Cable

    • Gut

      1,8

    • 11 Tests

    Router im Test: FRITZ!Box 6591 Cable von AVM, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    5

  • TP-Link Archer VR2800v

    • Gut

      1,9

    • 13 Tests

    Router im Test: Archer VR2800v von TP-Link, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    6

  • AVM FRITZ!Box 7590 AX

    • Gut

      2,0

    • 8 Tests

    Router im Test: FRITZ!Box 7590 AX von AVM, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    7

  • NetGear Nighthawk Pro Gaming XR700

    • Gut

      2,0

    • 4 Tests

    Router im Test: Nighthawk Pro Gaming XR700 von NetGear, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    8

  • AVM FRITZ!Box 7530

    • Gut

      2,0

    • 15 Tests

    Router im Test: FRITZ!Box 7530 von AVM, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    9

  • Synology RT2600ac

    • Gut

      2,0

    • 6 Tests

    Router im Test: RT2600ac von Synology, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    10

  • Telekom Speedport Smart 4

    • Gut

      2,1

    • 8 Tests

    Router im Test: Speedport Smart 4 von Telekom, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    11

  • Telekom Speedport Pro Plus

    • Gut

      2,1

    • 9 Tests

    Router im Test: Speedport Pro Plus von Telekom, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    12

  • Telekom Speedport Pro

    • Gut

      2,1

    • 3 Tests

    Router im Test: Speedport Pro von Telekom, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    13

  • Asus DSL-AC68VG

    • Gut

      2,2

    • 5 Tests

    Router im Test: DSL-AC68VG von Asus, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    14

  • AVM FRITZ!Box 7530 AX

    • Gut

      2,3

    • 11 Tests

    Router im Test: FRITZ!Box 7530 AX von AVM, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    15

  • AVM FRITZ!Box 6660 Cable

    • Gut

      2,3

    • 14 Tests

    Router im Test: FRITZ!Box 6660 Cable von AVM, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    16

  • Linksys MR9600

    • Gut

      2,4

    • 5 Tests

    Router im Test: MR9600 von Linksys, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    17

  • Synology MR2200ac

    • Gut

      2,5

    • 4 Tests

    Router im Test: MR2200ac von Synology, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut

    18

  • Unter unseren Top 18 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere AC-Router nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Asus RT-AX86U

    • Sehr gut

      1,0

    • 1 Test

    Router im Test: RT-AX86U von Asus, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
  • Asus ZenWiFi AX (XT8) AX6600 Tri-Band Mesh-WiFi-6-System

    • Sehr gut

      1,0

    • 4 Tests

    Router im Test: ZenWiFi AX (XT8) AX6600 Tri-Band Mesh-WiFi-6-System von Asus, Testberichte.de-Note: 1.0 Sehr gut
Neuester Test:
  • Seite 1 von 10
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Ratgeber: AC-Router

Theo­re­tisch schnel­ler als Giga­bit-​LAN

WLAN-Router mit 802.11acSchon Ende 2012 kamen die ersten Router mit einer Draft- oder Vorab-Version des neuen WLAN-Standards 802.11ac auf den Markt, doch mit der Verabschiedung des offiziellen WLAN-Standards im Herbst 2013 sind nun alle Dämme gebrochen: Die sogenannten WLAN-AC-Router fluten den Markt. Das ist ein wenig skuril, denn die Gegenstellen sind noch rar und der Markt daher bereits jetzt übersättigt. Damit das nicht zum Problem wird, unterstützen aber alle AC-Router auch den älteren Standard 802.11n. Der Griff zum Router mit dem ac-Standard ist also risikolos.

Fast immer mit WLAN nach 802.11n zusammen - also abwärtskompatibel

Der ac-Standard ist also schlicht als Mehrwert zu verstehen. Man kann ihn nutzen, man kann die entsprechenden Geräte aber auch ganz einfach im n-Netz funken lassen und so die gewohnten Endgeräte weiter verwenden. Interessant ist in diesem Zusammenhang, dass die Testmagazine fast allen Routern dieser Art auch sehr ordentliche Datenraten im n-Netz attestieren. Wer derzeit zu einem Gerät für das 5-GHz-Band mit WLAN AC greift, kann also fast sicher sein, auch ein gutes Gerät für das herkömmliche 2,4-GHz-Band zu erhalten. Das liegt vermutlich an der Flaggschiff-Eigenschaft der Router.

Verdreifachung der Datenraten

WLAN nach 802.11ac ist aber sicher auf mittlere Frist hin das Hauptinteresse beim Erwerb: Die Datenraten sollen sich mit dem Standard nahezu verdreifachen. Ein einzelner ac-Datenkanal transportiert schon bis zu 430 MBit/s – also fast so viel wie das bisherige 802.11n. Die derzeit unterstützte Kombination von drei Datenströmen liefert dabei ein Maximum von bis zu 1,3 GBit/s. Das liegt daran, dass die Kanalbandbreite im neuen 5-GHz-Band bei 80 MHz liegt, während es im bisherigen 2,4-GHz-Band nur 40 MHz waren. Darüber hinaus wird mit einer Kombination von noch mehr Antennen als bisher (MIMO) und Beamforming (gerichtete Funkkegel) gearbeitet.

Doch auch hier handelt es sich um theoretische Maximalwerte!

Natürlich handelt es sich aber auch dabei nur um theoretische Maximalwerte. Zum einen ist wie schon bei der ersten WLAN-Spezifikation von 1997 das Kanal-Zugriffsprotokoll CSMA/CA (Carrier Sense Multiple Access with Collision Avoidance) limitierend, zum anderen muss sich Funk stets einen Kanal teilen. Sendet ein Router auf diesem Kanal, müssen die anderen warten. Je dichter ein Kanal frequentiert ist, desto mehr Datenstau entsteht natürlich. Hinzu kommt, dass sich hin- und zurücklaufende Daten ebenfalls die Bandbreite teilen. Der tatsächliche Downstream ist also spürbar geringer, liegt aber meist immer noch deutlich über dem Maximum, das WLAN nach 802.11n überhaupt bietet.

Router mit externen Antennen bevorzugen

Wer nach einem geeigneten WLAN-AC-Router Ausschau hält, sollte in jedem Fall ein Modell mit externen Antennen bevorzugen. Bislang haben sich in Tests die entsprechenden Modelle als zumeist überlegen herausgestellt. Das gilt vor allem bei Messungen über Distanz, also nicht im gleichen Raum. Dann spielen externe Antennen schnell ihre Überlegenheit aus. Wer dagegen eh nur im gleichen Zimmer aktiv sein möchte, muss sich nicht ganz so sklavisch an solche Überlegungen halten.

Zur AC-Router Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Router

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle AC-Router Testsieger

Häufig gestellte Fragen (FAQ)

Welche AC-Router sind die besten?

Die besten AC-Router laut Testern:

» Hier weiterlesen

Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

Unser Ratgeber gibt den Überblick:

  1. Fast immer mit WLAN nach 802.11n zusammen - also abwärtskompatibel
  2. Verdreifachung der Datenraten
  3. Doch auch hier handelt es sich um theoretische Maximalwerte!
  4. Router mit externen Antennen bevorzugen

» Mehr erfahren

Welche AC-Router sind die aktuellen Testsieger?

Testsieger der Fachmagazine:

» Zu weiteren Testsiegern