Praktica Luxmedia Digitalkameras

24
  • Gefiltert nach:
  • Praktica Luxmedia
  • Alle Filter aufheben
  • 1
  • 2
  • Weiterweiter

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

  • Ausgabe: 2/2019
    Erschienen: 01/2019
    Seiten: 2

    Feine Unterschiede

    Testbericht über 2 Edel-Kompaktkameras

    zum Test

  • Ausgabe: 8/2008
    Erschienen: 07/2008
    Seiten: 7

    Digitalkameras: "Nur drei sind gut"

    Mehr Leben im Bild

    Von den 34 aktuellen Digitalkameras im Test erreichen drei die Note ‚gut‘. Ein Blick lohnt sich aber auch auf einige ‚befriedigende‘ Modelle. Testumfeld: Im internationalen Gemeinschaftstest waren 34 Digitalkameras mit den Bewertungen 3 x „gut“ und 31 x „befriedigend“. Testkriterien waren unter anderem Bildqualität (Sehtest, Autofokus / Verwacklungsschutz,

    zum Test

  • Wenig Unterschiede zwischen 7- und 12-Megapixel-Kameras

    Je mehr Megapixel umso besser? Nicht unbedingt, stellte die Stiftung Warentest fest als sie 34 aktuelle Digitalkameras testete. Die Note ''sehr gut'' erreichte keine einzige Kompakte. Nur Bewertungen zum Ratgeber

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Praktica Luxmedia Digital-Kameras.

Ratgeber zu Praktica Luxmedia Digicams

Mageres Sortiement

Um die Dresdner Kameramarke Praktica der Firma Pentacon ist es in den letzten Jahren recht ruhig geworden. Nur vereinzelt werden noch neue Digitalkameras auf den Markt gebracht. Dabei handelt es sich in der Regel um Vertreter aus dem unteren und mittleren Preissegment. Teilweise setzen die Modelle noch auf die in die Jahre gekommene CCD-Sensor-Technik, während moderne Kameras in der Regel CMOS-Sensoren nutzen.

Praktica Luxmedia 20Z-35W Praktica Luxmedia 20-Z35W; Quelle: Amazon

Grob lässt sich das Sortiment von Praktika in Kompaktkameras und Bridgekameras unterteilen. Letztere Laufen unter der Serienbezeichnung Luxmedia. Die Kompaktkameras setzen sich aus den Reihen DC, DCZ und DPix zusammen, von denen jedoch nur noch vereinzelt Modelle angeboten werden. Eine gewisse Aktualität haben die Modelle Dpix 1400WP und Dpix 5000WP. Beide sind wasserdicht und können somit mit zum Baden genommen werden. Zudem kommen sie mit modernen CMOS-Sensoren. Während die 1400WP jedoch mit 14 Megapixeln auflöst, muss die 5000WP mit mageren 5 Megapixeln auskommen. Dafür ist sie aber schon für unter 50 EUR zu haben.

Luxmedia

Die Kompakt- und Bridge-Kameras der Luxmedia-Reihe verraten bereits in ihrem Namen ihre wichtigsten Ausstattungsmerkmale. Die Luxmedia 20-Z35W löst beispielweise mit 20 Megapixeln auf und verfügt über einen 35-fachen Zoom. Das W gibt Hinweis darauf, dass die Kamera mit einem WLAN-Modul ausgestattet ist. Ein C in der Produktbezeichnung deutet auf einen CMOS-Sensor hin, ein S auf einen CCD-Sensor. Aber auch die Luxmedia-Modelle glänzen nicht gerade mit technischen Finessen und hinken insgesamt der Zeit hinterher.

Zur Praktica Luxmedia Digitalkamera Bestenliste springen

Weitere Tests und Ratgeber zu Praktica Luxmedia Digi-Cams

  • Miet mich!
    fotoMAGAZIN Nr. 11 (November 2012) Ob Top-Model, dressierter Elefant oder pyromanischen Feuersturm: Die Fotoszene bietet alles, was das Herz des Kreativen begehrt. Im ersten Teil unseres Rundblicks auf das Thema Miet-Equipment zeigen wir Ihnen Kamera- und Blitztechnik, Models, Make up-Artist. Vieles zu Amateurpreisen.
  • Profi-Licht für Studioporträts
    DigitalPHOTO 11/2012 Professionelle Fotografen arbeiten häufig mit ausgefeilten Studiolicht-Setups, um jederzeit die volle Kontrolle über die Beleuchtungssituation zu haben. Sie wollen auch beeindruckende Porträts mit professionellem Look schießen? Wir zeigen Ihnen, wie Sie selbst mit einer einfachen Basis-Ausstattung tolle Ergebnisse erzielen können.
  • So schützen Sie Ihre Fotos vor dem Daten-Gau
    DigitalPHOTO 1/2013 Im Zeitalter der Digitalfotografie ist die Festplatte die moderne Foto- und Negativkiste, in der Zehntausende digitaler Schätze lagern. Doch die Daten sind ständig von Hardwareausfällen, Viren und Softwarefehlern bedroht. Wir zeigen, wie Sie ein zuverlässiges Back-up-System einrichten.
  • Schwieriges Licht
    segeln 8/2013 Verschwindet die natürliche Lichtquelle am Horizont, schafft sie kontrastreiche Farben. Doch auch danach muss die Kamera nicht versteckt werden.
  • Es geht ums Ganze
    FOTOTEST Nr. 2 (März/April 2012) Professionelle Stillleben setzten eine gekonnte Aufnahmetechnik und eine raffinierte Bildbearbeitung voraus. Unsere Workshops auf den folgenden Seiten vermitteln Ihnen beides.
  • Und es bewegt sich doch
    digit! 2/2012 ‚Die Mappe‘ oder ‚die Homepage‘ sind nicht die einzigen Werkzeuge, um das Leistungsspektrum eines Fotografen adäquat zu präsentieren. Wenn Kunden und Betrachter ganz genau wissen wollen, wie gearbeitet wird, wie ein Shooting abläuft und wie der Profi in einer Produktion agiert und kommuniziert, bekommen sie in einem Making-of-Film einen guten Eindruck. Nicht ein Bild, sondern gleich 25 pro Sekunde sprechen hier mehr als tausend Worte.
  • Licht fürs Gesicht
    digit! 2/2012 Zart soll es sein - und trotzdem nicht zu weich. Schmeichelnd soll es sein, aber knackig. Kreativ soll es sein, ohne extrem zu werden. Das perfekte Licht für Portraits und Beautyaufnahmen muss viel auf einmal können - und ist dabei immer auch Geschmackssache. Die Hersteller von Studio-Blitzlicht-Equipment bemühen sich, immer neue Lichtformer zu entwickeln, die diesen Ansprüchen gerecht werden.
  • Drucken direkt aus der DSLR
    DigitalPHOTO 8/2012 In modernen Spiegelreflex-Kameras schlummern viele praktische Funktionen. Wussten Sie schon, dass Sie Ihre Aufnahmen auch ohne Computer direkt von Ihrer Kamera ausdrucken können?
  • Das Duell
    DigitalPHOTO 1/2012 Die Spiegellosen sind auf dem Vormarsch und machen gegenüber den DSLRs Boden gut. Werfen Sie mit uns einen Blick auf den Kampf der Systeme.
  • Porträts live
    DigitalPHOTO 1/2012 Per W-LAN lassen sich Kamera und iPad koppeln – und das Tablet wird so zum Kontrollmonitor und Sicherungsmedium gleichermaßen. DigitalPHOTO-Autor Markus Linden stellt zwei Lösungen vor.
  • Samsung NX1000
    Das große Systemkamera Handbuch 1/2013 Die Kamera verfügt dazu über eine Schnelltaste, die einen schnel len Upload der Bilder in soziale Medien ermöglicht. Ebenso kann man auch das Smartphone als Fernbedienung für die Kamera einsetzen, um beispielsweise ungestörte Natur- und Tieraufnahmen machen zu können. "Remote Viewfinder" liefert via Wi-Fi-Streaming auf dem Smartphone ein Vorschau-Bild des Kamera-Motivs und löst aus der Entfernung aus.
  • Foto oder ... Camcorder?
    VIDEOAKTIV 6/2012 (Oktober/November) Den Ton konnte ein Fotoapparat bisher sowieso vernachlässigen - das rächt sich oft bei den ersten Videos, die man mit einer Digicam dreht: Jede Berührung bei der Bedienung ist im Videosound zu hören, oft sogar auch der Fokus- oder Zoom-Motor - falls die Fotokamera überhaupt einen motorischen Zoom im Videomodus zu bieten hat, was ganz und gar nicht selbstverständlich ist. Die VIDEOAKTIV-Tests enthüllen genau solche Probleme im Videobetrieb.
  • COLOR FOTO 2/2008 Dazu kommt eine starke Verzeichnung und Abschattung im Weitwinkelbereich. Auch die lange Einschaltund Auslöseverzögerung von 3 beziehungsweise 1,03 Sekunden trägt zum insgesamt mäßigen Gesamtergebnis bei. Die Easyshare M883 für 190 Euro gehört zu den günstigeren Modellen aus dem Hause Kodak, kann aber wegen ihres starken Rauschens nicht mit dem Preis-Leistungs-Verhältnis der übrigen Testkandidaten mithalten.
  • Wo nur Enthusiasten ihre Fotos austellen
    FineArtPrinter 1/2012 ‚Was kosten denn Ihre Bilder?‘, fragte mich die Leiterin des Aquarell-Malkurses, deren Teilnehmerinnen gerade ihre Leinwände im Lokal abhängten. Wir begegneten uns zum ersten Mal, standen vor dem Restaurant bei uns im Ort, das wechselnde Wanddekorationen präsentiert, und der Preis war das Erste, was sie wissen wollte. Nicht: Was ist das Thema der Ausstellung? Nicht: Worum geht es Ihnen? Oder: Warum stellen Sie hier aus? Es ist der materielle Aspekt, der für die meisten Ausstellenden im Vordergrund steht. Für mich eher in dem Sinne, dass mir von vornherein klar war, ich würde Zeit und Geld investieren. Daher stellt sich die Frage: Sollte man in einem Café oder Restaurant ausstellen?
  • Sony hat mit der Alpha 850 und der Alpha 900 zwei sehr ähnliche Kameramodelle auf den Markt gebracht. Die Alpha 900 ist dabei um rund 500 Euro teurer als die A850 und bietet doch beinahe eine ebenso gute Ausstattung. Das hat die Testredakteure der Zeitschrift „Color Foto“ natürlich neugierig gemacht: Wie groß mag der Unterschied bei der Bildqualität sein?, haben sie sich gefragt. Das Testergebnis bescheinigt nur minimale Unterschiede und der Alpha 850 einen ganz kleinen Vorsprung vor der teureren Schwester.
  • Die Redakteure der Testzeitschrift ''Color Foto'' haben acht Modelle digitaler Spiegelreflexkameras miteinander verglichen. Die Testkandidaten kosten alle zwischen 500 und 1000 Euro und gehören damit nicht mehr zu den preisgünstigen Vertretern dieser Kameraklasse. Die Tester erwarteten daher eine sehr gute Ausstattung und eine hervorragende Bildqualität – und wurden nicht enttäuscht. Testsiegerin wurde die Nikon D90, die die beste Bildqualität von allen bot.
  • Haben Sie auch manchmal das Gefühl, auf dem Kameramarkt die Übersicht zu verlieren, da zu viele Modelle mit teilweise großen Ähnlichkeiten sich gegenseitig in der Sonne stehen? Die Zeitschrift ''Foto Hits'' schafft Abhilfe mit einer besonderen Übersicht: Sie zeigt 14 digitale Spiegelreflexmodelle, die sich jeweils durch Besonderheiten auszeichnen. Zudem werden die großen Hersteller aufgeführt und ihre spezifischen Qualitäten beschrieben. Nikon gilt beispielsweise als besonders befähigt, das lästige Sensorrauschen in den Griff zu bekommen.
  • Digitalkamera aus dem RTL-Shop
    test (Stiftung Warentest) 3/2007 Die bunte Welt der Dauerwerbesender steckt voller Sensationen. ‚12 Megea Pixels‘ prangt zum Beispiel groß auf der Digitalkamera DV109 aus dem RTL-Shop. Das wäre mehr als bei jeder anderen Kamera, die wir bisher getestet haben.
  • Samsung i6 PMP
    DigitalPHOTO 7-8/2006 Als Nachfolgerin der schlanken Digimax i5 präsentiert Samsung eine elegante Kamera, die den Beinamen Portable Media Player, kurz PMP, trägt. Ob das Multimediatalent als fotografisches Werkzeug hält, was der geneigte Fotograf erwartet, haben wir im Labor getestet. Es wurden die Kriterien Bildqualität, Ausstattung und Handling getestet.
  • Casio Exilim EX-N20
    Stiftung Warentest Online 11/2012 Im Check befand sich eine Kamera. Das Produkt erhielt die Note „befriedigend“. Testkriterien waren Bild, Video, Blitz, Monitor, Handhabung und Vielseitigkeit.
  • Fujifilm FinePix F50fd
    Stiftung Warentest Online 5/2008 Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Sucher und Monitor und Handhabung.
  • BenQ DC T800
    Stiftung Warentest Online 4/2008 Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Handhabung sowie Betriebsdauer.
  • Reminiszenz an Klassiker: Epson R-D1S
    FOTOHITS 8-9/2006 Klassisches Kamera-Design aus dem Hause Epson. Die R-D1s ist eine Digitalkamera, die wie eine Sucherkamera aussieht und auch so arbeitet. Testkriterien waren Bildqualität, Auflösung, Handhabung und Ausstattung.
  • Hewlett-Packard Photosmart Mz67
    Stiftung Warentest Online 4/2008 Testkriterien waren unter anderem Bildqualität, Handhabung sowie Betriebsdauer.