Die besten Olympia Matratzen

Top-Filter: Kategorie

  • Olympia Federkernmatratzen Test Feder­kern­ma­tratze
  • Schaumstoffmatratze Schaum­stoff­ma­tratze
  • Gefiltert nach:
  • Olympia
  • Alle Filter aufheben
  • Olympia Lorenzo

    • Befriedigend 3,0
    • 2 Tests
    • 0 Meinungen
    Matratze im Test: Lorenzo von Olympia, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Olympia TFK Fit

    • Ausreichend 4,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Matratze im Test: TFK Fit von Olympia, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
  • Olympia Paloma Team

    • Befriedigend 2,7
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Matratze im Test: Paloma Team von Olympia, Testberichte.de-Note: 2.7 Befriedigend
  • Olympia Nizza medium

    • Gut 2,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Matratze im Test: Nizza medium von Olympia, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Olympia Toscana

    • Gut 2,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Matratze im Test: Toscana von Olympia, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Olympia Tango

    • Gut 2,4
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Matratze im Test: Tango von Olympia, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut
  • Olympia Novasan

    • Befriedigend 3,0
    • 1 Test
    • 0 Meinungen
    Matratze im Test: Novasan von Olympia, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 4/2020
    • Erschienen: 03/2020
    • Seiten: 6

    Gut schlafen ohne Druck

    Testbericht über 18 Schaumstoffmatratzen

    „5 von 14 Schaumstoffmatratzen sind gut, eine davon für jeden Körperbau. Zwei Modelle verlieren auf Dauer an Härte. Los geht's mit rund 100 Euro.“ Eine gute Matratze muss Sie nicht unbedingt teuer zu stehen kommen - zu diesem Schluss kommt die Stiftung Warentest, nachdem sie 14 Kaltschaummatratzen der Größe 90 x 200 cm untersucht hat. Schon für 100 Euro erhalten Sie

    zum Test

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 01/2010
    • Seiten: 3

    Olympia Lorenzo

    Testbericht über 1 Matratze

    Testumfeld: Einzeltest. Testkriterien waren unter anderem Liegeeigenschaften (Liegen in Rückenlage, Kontaktfläche, Druckverteilung ...), Schlafklima, Haltbarkeit und Bezug (Waschbarkeit, Beeinträchtigung durch Nässe, Verarbeitung).

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 9/2008
    • Erschienen: 08/2008
    • Seiten: 5

    Matratzen: „Keine Vorteile durch Viskoschaum“

    Teuer, aber nicht ‚gut‘

    Die getesteten Kaltschaummatratzen haben sehr stolze Preise. Mit einer hohen Qualität machen die sich aber nicht bezahlt. Testumfeld: Getestet wurden 13 Kaltschaummatratzen (einschließlich drei Gleichheiten), darunter befinden sich sechs Matratzen mit Viskoschaumauflage. Das Testurteil lautet 12 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. Unter anderem wurden die

    zum Test

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Olympia Matratzen.

Weitere Tests und Ratgeber

  • Stiftung Warentest 3/2018 Gesunde Menschen betrifft das in der Regel nicht. Für Personen mit eingeschränkter Beweglichkeit kann der Schlaf jedoch weniger erholsam sein. Fast alle Matratzen im Test punkten mit guter Haltbarkeit: Dauerwalztest, Feuchteund Wärmeprüfung überstanden sowohl die meisten Visko- als auch Latexmatratzen gut bis sehr gut. Nur zwei Modelle zeigten unter dem Einfluss von Feuchtigkeit und Wärme Schwächen: Die MFO büßte an Härte ein, in der Malie entstand eine Kuhle.
  • Stiftung Warentest 9/2017 Sie zahlen bei Nichtgefallen das Geld zurück. Auch einige traditionelle Händler räumen ein Rückgaberecht ein: Matratzen Concord 100 Tage nach Kauf, Ikea 365 Tage. Das Dänische Bettenlager billigt sieben Nächte Probeschlafen - sofern die Matratze in Folie verpackt bleibt. Matratzen sind Hygieneartikel. Gibt der Kunde sie zurück, werden sie in aller Regel recycelt oder verbrannt. Anbieter kalkulieren die Kosten für Rückgaben in ihren Verkaufspreis ein.
  • Stiftung Warentest 2/2017 Wir prüfen die Härte. Die Modelle sind oft weicher als angegeben. Die weichen Matratzen im Test verlieren eher an Festigkeit und Höhe. Es fällt auf: Alle sieben tatsächlich harten Matratzen belegen die vorderen Plätze. Bei Matratzen Concord fehlt jegliche Angabe zum Härtegrad. Deshalb haben wir das ansonsten gute Modell abgewertet. Tipp: Liegen Sie Probe auf der Matratze. Falls das nicht möglich ist, etwa beim Kauf im Onlineshop oder beim Discounter, sollten Sie auf ein Rückgaberecht achten.
  • Stiftung Warentest 4/2016 Kaltschaum kann durch Schweiß und Wärme mit der Zeit weicher werden, zum Teil bildet der Kunststoff Liegekuhlen. Latex ist deutlich weniger anfällig - Diamona und Ravensberger haben den Haltbarkeitstest, der eine acht- bis zehnjährige Nutzung simuliert, sogar mit Bravour bestanden. Ausnahme von der Regel: Ausgerechnet die Werkmeister, auf der alle HEIA-Typen gut liegen, schwächelt hier. Ihr Latexkern neigt dazu, Kuhlen zu bilden. In der Handhabung punkten eher die Kaltschaummatratzen.
  • Stiftung Warentest 4/2015 Bei ihnen verteilt sich das Gewicht im Liegen recht gleichmäßig auf Schultern, Bauch und Becken. Neben Schlaraffia und Musterring kommt für sie auch die Breckle-TopGel-Matratze für beide Schlafpositionen infrage. I-Typen sind eher kleine und leichte Menschen. Punkte, an denen sich im Liegen viel Gewicht konzentriert, sind kaum vorhanden. Wenn doch, sind sie sehr gleichmäßig verteilt. Auf 7 der 19 Taschenfederkernmatratzen liegen sie sowohl auf der Seite als auch in Rückenlage gut.
  • Stiftung Warentest 9/2014 Die Bezüge sollten sich unkompliziert abziehen und bei 60 Grad waschen lassen. Stabile und ausreichend große Tragegriffe sorgen zudem dafür, dass sich die Matratze mühelos drehen und wenden lässt. Das ist besonders bei den schweren Latexmodellen von Vorteil. Brauchen Allergiker eine besondere Matratze? Nein, aber einen speziellen Schutzbezug, Encasing genannt. Der muss waschbar und vor allem milbendicht sein.
  • Stiftung Warentest 3/2014 Eine Kindermatratze muss viel mitmachen. Weder zu weich noch zu hart sollte sie sein, beim Liegen gut stützen und keine Schadstoffe ausdünsten. Rund eine halbe Million Kindermatratzen kaufen die Bundesbürger jedes Jahr. Günstige kosten rund 40 Euro, teure etwa 200. Die Auswahl fällt Eltern so schwer wie bei kaum einem anderen Produkt. Hersteller werben für Extras wie Luftkanäle, Noppen oder Hygienebezüge.
  • Stiftung Warentest 4/2013 Kunden monieren zum Beispiel, dass ihre Matratzen schon nach wenigen Monaten spürbar weicher werden und sich deutliche Liegekuhlen ausbilden. Der Schweiß macht weich Mittlerweile bestätigen Hersteller der Matratzenschäume, dass ihre Polyurethanschäume auf Schweiß negativ reagieren. Den Einfluss von Körpersalzen prüfen wir nicht. Unser Test zeigt allerdings, dass allein schon Feuchtigkeit und Wärme für Schäden am Schaum sorgen.
  • Schlaraffia Gold Elements
    Stiftung Warentest Online 8/2011 Gute Liegeeigenschaften, sehr guter Bezug. War nach Dauerbelastung weicher, der Kern hatte Risse. Gesundheits- und Umwelteigenschaften gut. Gut zu handhaben.
  • Stiftung Warentest 2/2011 Vor dem allergieauslösenden Milbenkot schützen nur spezielle Bezüge. Weitere Informationen zur Textilkennzeichnung sind gesetzlich vorgeschrieben. Fehlten sie, wie bei der Winkle Lomo, hieß es im Prüfpunkt Deklaration mangelhaft. Probeliegen: Nehmen Sie sich die Zeit, die Matratze möglichst lange in Rücken-, Seiten- oder auch Bauchlage auszuprobieren. Je nach Größe und Gewicht braucht der Partner vielleicht eine andere Matratze oder einen anderen Härtegrad.
  • Stiftung Warentest 11/2009 „gute“ Liegeeigenschaften, Beziehen eher umständlich, Griffschlaufen recht klein. Weiche Matratze, auch für verstellbare Lattenroste geeignet, doch ausgelobte Liegezonen sind kaum ausgeprägt. Stützt Seitenschläfer schlechter ab als Rückenschläfer. Ist einfach aufgebaut, trotzdem „gut“ haltbar. Vergleichsweise günstig, sehr weich. Seitenschläfer werden schlechter abgestützt als Rückenschläfer, auch verschlechtert sich die Abstützung auf Dauer für große schwere Menschen.
  • Stiftung Warentest 2/2005 REKLAMATION. Mängel wie Liegemulden oder gerissene Nähte kann man bis zu zwei Jahre nach dem Kauf reklamieren (gesetzliche Gewährleistung). Wird die Matratze geliefert, achten Sie darauf, dass auch wirklich das bestellte Modell ins Haus kommt. Übrigens: Viele Händler nehmen die alte Matratze auf Wunsch gleich mit. Manchmal sogar kostenlos. Beste Matratze im Test ist die Taschenfederkernmatratze Musterring Orthomatic für 570 Euro.
  • Komfortgewinn
    Reisemobil International 5/2012 Geprüft wurde eine Matratzenauflage, die mit „sehr gut“ bewertet wurde.
  • Unbequem und teuer
    In den letzten Jahren mussten Matratzen Federn lassen: Kaltschaummatratzen waren die neue Zauberformel für einen geruhsamen und entspannten Schlaf, Federkernmatratzen waren passé. Man sagt Kaltschaummatratzen nach, sie seien besonders bequem und orthopädisch wertvoll, da sie sich dem Körper optimal anpassen. Dass dem nicht so ist, stellte sich nun im Test der Stiftung Warentest heraus. 12 der 13 getesteten, hochpreisigen Kaltschaummatratzen boten nur einen mittelmäßigen Liegekomfort.
  • Matratzen Concord / Vitalis Comfort
    Stiftung Warentest Online 8/2013 Im Check wurde eine Matratze untersucht und für „befriedigend“ befunden. Als Testkriterien dienten Liegeeigenschaften, Schlafklima, Haltbarkeit sowie Bezug, Gesundheit und Umwelt, Handhabung, Deklaration und Werbung.
  • f.a.n. Fitness XXL
    Stiftung Warentest Online 8/2013 Getestet wurde eine Matratze, die mit der Endnote „befriedigend“ abschnitt. Zur Bewertung dienten die Kriterien Liegeeigenschaften, Schlafklima, Haltbarkeit sowie Bezug, Gesundheit und Umwelt, Handhabung, Deklaration und Werbung.