Casper Matratzen

2
  • Casper
  • Alle Filter aufheben
  • Matratze im Test: Matratze von Casper, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    1
    Casper Matratze

    Schaummatratze; Gesamthöhe: 24 cm; Härtegrad: Einheitsmatratze

  • Matratze im Test: Essential von Casper, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Casper Essential

    Kaltschaummatratze; Gesamthöhe: 18 cm; Härtegrad: H3 - hart

Neuester Test: 27.09.2018

Testsieger

Aktuelle Casper Matratzen Testsieger

Tests

    • Ausgabe: 10
      Erschienen: 09/2018
      Seiten: 7

      Die Besten der Besten

      Testbericht über 26 Matratzen unterschiedlichen Aufbaus

        weiterlesen

    • Ausgabe: 9
      Erschienen: 08/2017
      Seiten: 5

      Träumen auf Schäumen

      Testbericht über 20 Schaumstoffmatratzen

      Testumfeld: Auf dem Prüfstand befanden sich 20 Kaltschaummatratzen der Größe 90 x 200 cm, darunter 6 Gleichheiten. Die Endnoten lauteten 13 x „gut“, 5 x „befriedigend“ sowie 2 x „ausreichend“. Die Bewertung der Testprodukte erfolgte anhand der Urteilskriterien Liegeeigenschaften (Rücken-/Seitenlage bei vier unterschiedlichen Körpertypen,  weiterlesen

Infos zur Kategorie

Bequeme Kultmatratze für nahezu jeden Schlaftyp

Stärken

  1. Universalmatratze für alle Gewichtsklassen, Figurtypen und Schlafpositionen
  2. Stiftung-Warentest-Sieger mit Wertung 2,3 („gut“)
  3. gute Liegeeigenschaften in sieben von acht getesteten Liegevarianten
  4. sehr strapazierfähige Materialien

Schwächen

  1. bauchkräftige Menschen liegen auf der Seite nur mittelmäßig
  2. nur „ausreichend“ im Testurteil Geruchsbelästigung
  3. teurer als etwas besser bewertete Bodyguard-Matratze von bett1.de

Die Casper-Liegeeigenschaften im Test: fast gleichauf mit der Bodyguard-Matratze

Einheitsmatratzen für alle Gewichtsklassen sind seit Jahren das Erfolgsmodell am Matratzenmarkt. Casper, 2014 in New York gegründet und auf der Suche nach Investoren ausgesprochen erfolgreich, hat mit seiner gleichnamigen Schaumstoffmatratze einen Testsieger im Programm. Mit guten Liegeeigenschaften in sieben von acht untersuchten Liegevarianten ist er ein untypischer Vertreter bei Stiftung Warentest. Obwohl große, kräftige Menschen mit Schwerpunkt Bauch – der von Stiftung Warentest so genannte H-Typ – auf der Seite nur mittelmäßig liegen, verknüpft man die Casper mit einer der besten Einheitsmatratzen am Markt. Anders als die britische Eve erlag Casper nicht der Versuchung, seine Matratze ohne Kenntnis des deutschen Markts auch hierzulande zu vertreiben oder nur mit Einfachheit zu locken. Dank des vierlagigen Aufbaus aus hochwertigen Schäumen und einer komplexen Schaumstoff-Kombination bringt es die Casper auf gute Komforteigenschaften, Druckverteilung und sogar sehr gute Haltbarkeitsnoten. Das bedeutet Gleichstand mit der ebenfalls gut bewerteten Bodyguard-Matratze von Bett1.de, dem Testsieger aus einem früheren Test. Ansonsten verschwimmen die Unterschiede: sehr gute Waschbarkeit des Bezugs und geringe Beeinträchtigung durch Nässe, tadellose Verarbeitungsqualität und eine einwandfreie Schadstoffbilanz. Nur im Urteil Raumluftbelastung erhält die Casper aufgrund von Übelgerüchen nach dem Auspacken nur eine „ausreichende“ Wertung. Doch in der Summe hinterlässt die Matratze bei den Testern einen guten Eindruck. Den meist flacheren Schaumquadern und fehlenden Härteangaben der Konkurrenz setzt das Unternehmen beeindruckende Bauhöhen von bis zu 24 cm und eine einwandfreie Deklaration zu Materialien, Aufbau und Härte entgegen.

Kernaufbau Casper Schaumstoffmatratze Basis-, Transitions-, Memoryschaum und Latex: Der komplexe Kernaufbau sorgt für die gute Konturenaufnahme und Körperunterstützung aus der Basis. (Bildquelle: casper.de

Gibt es Einschränkungen bei Rückgabe, Verpackung, Transport?

Nein. Die Rückgabe stellt tatsächlich keinerlei Problem dar, soweit man die Rückgabemodalitäten beachtet. Mehr als das Abziehen der eigenen Laken und Entfernen der Kissen verlangt Casper allerdings nicht – ein Verpacken mit der 47 x 47 x 108 cm großen Original-Box ist nicht erforderlich und auch gar nicht möglich. Bei einer Rückgabe innerhalb des Testzeitraums von 100 Tagen bleibt laut Casper aber nur ein persönlicher Abholtermin mit Übergabe der Matratze direkt an den beauftragten Spediteur. Auch der leichte Transport innerhalb der Wohnung oder beim Umzug zählt zu den zentralen Verkaufsargumenten von Casper – dank unter der Matratze befestigter Trageschlaufen, die sich längst nicht als Marktstandard etabliert haben. Retouren-Matratzen werden im Übrigen nicht weiterverkauft. Ist die Matratze in einem guten Zustand, wird sie an wohltätige Organisationen gespendet; andernfalls wird sie recycelt oder fachgerecht entsorgt.

Casper Matratze mit Transportbox Problemloser Rückversand: Die Originalbox wäre zu klein, wird aber auch nicht benötigt. (Bildquelle: amazon.de)

Casper-Matratzen im Nutzercheck: Gerüche, Füllung und Größe häufige Kritikpunkte

Die Casper ist nicht anders als andere Einheitsmatratzen, die den Ansatz "One Size fits All“ verfolgen. Denn in puncto Liegeeigenschaften überzeugt die Matratze eher die kleinen, schlanken Figurtypen; große und kompakte Seitenschläfer melden gute Hüft-, aber etwas schlechtere Schulteraufnahmen. In einigen Fällen stören schlecht gefüllte Ränder, weshalb man fürchten müsse, bei Drehen aus dem Bett zu fallen. Aus Sicht überdurchschnittlich vieler Kunden zeichnet das Modell einen chemischen Geruch aus, der auch längere Zeit nicht verfliegen soll – empfindliche Naturen schicken die Matratze allein aus diesem Grund zurück. Und mit verfehlten Höhenangaben offenbart sich eine weitere, in Kaufrezensionen nachdrücklich genannte Problematik: Einige Modelle sollen nach dem Auspacken bis zu drei Zentimeter unter der endgültigen Bauhöhe bleiben, auch nach gewisser Wartezeit nicht zur vollen Höhe aufwachsen und zum Teil eine unebene Liegefläche bilden.

Zur Casper Matratze Bestenliste springen

Produktwissen und weitere Tests

  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Casper Matratzen.