Kaffeevollautomaten mit automatischem Milchschaum: Frischer Cappuccino und Latte macchiato auf Knopfdruck

Worauf achten die Tests bei Vollautomaten mit automatischem Milchsystem besonders?

In erster Linie drehen sich die Bewertungen der Milchsysteme um das letztendliche Milchschaumergebnis: Idealerweise gelingt das gleichmäßig, feinporig und zugleich cremig warm. Ist der Milchschaum zu flüssig, zu kühl oder fest wie Bauschaum, ziehen die Magazine Punkte ab. In ihrer Funktionsweise arbeiten die Maschinen alle gleich. Heißer Dampf untersetzt die kühle Milch mit Luft und denaturiert den Eiweiß-Anteil. Mit fettreicher und eiweißhaltiger Milch gelingen die besten Ergebnisse.

Wie steht es um die Reinigungsprogramme und den Pflegeaufwand?

Mit in die Bewertung der Testberichte fließen die praktische Handhabung und die Frage, wie leicht sich die Milchsysteme und Behälter reinigen lassen. Auf dem Prüfstand steht die Effizienz der Milchreinigung beim Durchspülen der Leitungen, aber auch die Konstruktion der Düse und des Milchbehälters. Je besser sie sich auseinandernehmen und wieder zusammensetzen lassen, desto einfacher fällt in der Regel das manuelle Ausspülen. Auf lange Sicht entscheidet die Pflege über die Qualität des Milchschaums, denn: Mit sauberen Leitungen schäumen die Vollautomaten deutlich besser.

Vor- und Nachteile der Bauweisen: Milchbehälter oder Milchzufuhr per Schlauch?

Milchsystem bei De Longhi Integriertes Milchsystem von De Longhi: Der abnehmbare Behälter ist an die Maschine gesteckt. (Bildquelle: delonghi.com)

Ein externer oder andockbarer Behälter, wie etwa bei De Longhi, sieht nicht nur elegant aus, sondern ist auch praktisch: Ungenutzt lässt er sich problemlos im Kühlschrank verstauen. Einige Modelle können auch direkt über eine kleine Öffnung nachgefüllt werden, falls zu wenig Milch für die Zubereitung im Behälter ist.

Die Lösung mithilfe eines Schlauchs macht die Wahl des Behälters deutlich flexibler. Der Einfachheit halber kann die Milch direkt aus dem Karton, einer Kanne oder einer Flasche durch Unterdruck angesogen werden.

Milchsystem bei Melitta Milchsystem von Melitta: Behälter- und Schlauchlösungen sind nutzbar. (Bildquelle: melitta.de)

Beide Varianten sind ähnlich pflegeintensiv, da eingetrocknete Milchreste leicht verderben können. Die Hersteller empfehlen nach jeder Anwendung mit der Milchdüse eine kurze Spülung durchzuführen. Zusätzlich ist es ratsam, regelmäßig die Düse und den Behälter so weit wie möglich zu demontieren und unter heißem Wasser zu spülen. Sowohl Schläuche als auch die Milchbehälter können bei vielen Herstellern nachbestellt werden.

Melitta verbindet beide Bauweisen miteinander und liefert einen Behälter und zusätzlich einen etwas längeren Schlauch. So kann jeder selbst ausprobieren und entscheiden.

Müssen Tassen und Gläser für Kaffee-Milch-Getränke verschoben werden?

Kombiauslauf bei JuraKombinierter Auslauf für Cappuccino und Co. bei Jura (Bildquelle: jura.com)

Bei älteren Modellen war es üblich, das Gefäß zwischen den verschiedenen Ausläufen hin und her zu schieben. Dieses Problem besteht bei den meisten aktuellen Modelle nicht mehr: Es gibt entweder einen Kombiauslauf für Milch und Kaffee gleichermaßen oder beide Ausläufe liegen sehr nah beieinander.

Autor: Ron P.