Gaggia BreraDer italienische Hersteller Gaggia bringt mit der Brera einen neuen Espressovollautomaten der Kompaktklasse auf den Markt. Auffällig ist die schlichte und elegante Form des Automaten, die durch die hochwertigen Materialien Chrom und Edelstahl voll zur Geltung kommen. Eine Besonderheit zeigt sich in der Bedienung der Brera, denn zur Vereinfachung der Nutzung arbeitet die Maschine mit einem Farbcode-System.

Durch drei Farben zeigt die Maschine ihren aktuellen Gerätestatus an. Hilfreich für eine einfache Bedienung ist zudem das übersichtliche Bedienfeld, auf dem sich lediglich vier Tasten befinden. Verwirrungen können also nahezu ausgeschlossen werden.

Bei der Ausstattung unterscheidet sich die Gaggia Brera von anderen hochwertigen Espressovollautomaten kaum. Auch mit ihr lässt sich Espresso auf Knopfdruck zubereiten, wahlweise aus frisch gemahlenem Kaffee oder vorgemalenem Pulver. Dabei kann zwischen mehreren Stärken gewählt werden. Gemahlen wird in einem Kegelmahlwerk, das die Bohnen vor Überhitzung und dadurch vor dem Nachrösteffekt schützen soll. Der Bohnenbehälter ist transparent, ist aber durch einen UV-Filter vor Sonneneinstrahlung geschützt. Wer gerne Kaffeegetränke mit Milchschaum trinkt, muss die Milch mit einem Panarello schäumen. Diese Zubereitungsweise erfordert meist etwas Übung.

Die Gaggia Brera ist ab November im Handel erhältlich, der Preis ist allerdings noch nicht bekannt.

Autor: Judith-H.