Buggys von Maclaren, oft im schnörkellosen Sportstil, stehen für kindgerechte Gestaltung, Haltbarkeit und Sicherheit, haben jedoch auch ihren Preis. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Maclaren Kinderwagen am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

5 Tests 600 Meinungen

Die besten Maclaren Kinderwagen

  • Gefiltert nach:
  • Maclaren
  • Alle Filter aufheben
1-11 von 11 Ergebnissen
  • Maclaren Techno XT (Modell 2015)

    Gut

    2,2

    3  Tests

    79  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Techno XT (Modell 2015) von Maclaren, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
  • Maclaren Twin Techno

    Gut

    2,0

    0  Tests

    156  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Twin Techno von Maclaren, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Maclaren Techno XT (Modell 2016)

    Sehr gut

    1,5

    0  Tests

    187  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Techno XT (Modell 2016) von Maclaren, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Maclaren Mark II

    Gut

    1,8

    0  Tests

    102  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Mark II von Maclaren, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut
  • Maclaren Globetrotter

    Gut

    1,6

    0  Tests

    46  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Globetrotter von Maclaren, Testberichte.de-Note: 1.6 Gut
  • Maclaren BMW Buggy

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: BMW Buggy von Maclaren, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Maclaren Quest

    Ausreichend

    3,9

    2  Tests

    3  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Quest von Maclaren, Testberichte.de-Note: 3.9 Ausreichend
  • Maclaren Techno XLR

    Gut

    1,9

    0  Tests

    57  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Techno XLR von Maclaren, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Maclaren Twin Triumph Scarlet

    ohne Endnote

    0  Tests

    5  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Twin Triumph Scarlet von Maclaren, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Maclaren Quest Sport

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Quest Sport von Maclaren, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Maclaren Quest Mod

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Quest Mod von Maclaren, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Aus­schließ­lich hoch­wer­tige Bug­gys

MaclarenDie Konzentration auf ein Leitbild, über fünf Jahrzehnte hinweg seit der Firmengründung im Jahr 1965, hat Maclaren groß gemacht: Leichte, robuste Buggys herzustellen, hochwertiger und komfortabler als Wettbewerber, nur eine Handvoll für verschiedene Ansprüche statt eines Vollsortiments mit kaum unterscheidbaren Ausstattungsvarianten. Vermutlich hat die Marke auch von einer Verwechslung mit einer bekannten Autosportmarke profitiert, doch Maclarens Firmengeschichte ist genuin.

„Was Mütter wünschen und Babys brauchen“

Die Erfolgsgeschichte der Briten geht auf das Jahr 1961 zurück, als Firmengründer Owen Maclaren den ersten Buggy nach seinen Vorstellungen entwickelte. Der Luftfahrtingenieur und Testpilot legte mit dem blau-weiß-gestreiften B-01 den Grundstein für das heute weltweit geachtete Sortiment an hochwertigen und technisch ausgereiften Buggys. Die wenigen Modelle, darunter Flaggschiff Techno XT, Quest, Mark II oder Techno XRT sowie Zwillingsbuggy Twin Techno, lassen sich gut auf die heutige Positionierung der Marke herunterbrechen als Modelle, wie sie "Mütter wünschen und Babys brauchen". Denn sie sind nicht nur auf Eltern-Komfort wie die meisten Buggys getrimmt - und maximale Klappbarkeit, Leichtgewicht und perfektes Handling den Blick auf den Kind-Komfort verstellen. Maclaren-Buggys sind bequem, großzügig im Platzangebot und verfügen über bequeme Liegepositionen. Mit Ausnahme der wenigen Reisebuggys sind sie daher auch direkt nach der Geburt einsetzbar.

Buggys für die Reise und "on-the-go"

Speziell für den Reise- und Stadteinsatz verkaufen sich auch Hungerkünstler wie der Globetrotter, der Volo für Mütter „on the go“ oder der nur 3,3 Kilogramm schwere Mark II, der leichteste Buggy im Maclaren-Sortiment. Wohl einzigartig am Markt oder zumindest mit wenigen Nachahmern zeigt sich Buggy XT mit seinen höhenverstellbaren Schiebegriffen. Komfortablel für Leute ab 1,80 Metern Körpergröße und stimmig im Abgleich zu der weiteren Spezialität von Maclaren, Buggys mit einer sehr langen Nutzungszeit von der Geburt an zu fertigen. Dazu gehören die sprichwörtliche Robustheit der Alu-Gestelle, die schützenden Polsterungen im Sitz- und Rückenteil und die vierfache Neigungsverstellbarkeit der Rückenteile bis zu einer bequemen Schlafposition für ganz Kleine. Maclaren-Tugenden sind außerdem sehr große und ausziehbare Sonnendächer. Typisch ist leider auch die Konstruktion der Fußstützen, die in der Höhe fix sind – nur die Beinstützen sind in zwei Positionen verstellbar.

Neuauflage des blau-weiß-gestreiften B-01

Der bislang einzige Einbruch der Jahre 2009 und 2010, als Buggys wegen eines technischen Fehlers zurückgerufen wurden, hat der Marke offenbar nicht geschadet. Bei Maclaren spricht man selbstbewusst und wertungsfrei über Vorgänge, Hintergründe und Konsequenzen und zugleich über die geplante Ausweitung des Angebots für den europäischen und asiatischen Markt. Ein kluges, positiv konnotiertes Vorgehen, das bei den Nutzern sehr gut ankommt und das Markenvertrauen befeuert – und im besten Fall Vorbildfunktion für andere Hersteller im Premiumsegment sein könnte, die sich, statt sich ihrer Verantwortung zu stellen, um Ablenkung auf andere Gründe für einen Rückruf bemühen. Wie eng die Erfolgsgeschichte der Briten mit dem Prototyp von damals verbunden ist, zeigt das Unternehmen heute mit dem Quest Heritage, einer Neuauflage des blau-weiß-gestreiften B-01. Diese moderne Interpretation setzt auf Einhand-Faltmechanik, leichtes Manövrieren im Stadt- und Geländeeinsatz sowie entspanntes Sitzen.

von Sonja Leibinger

„Mehr Komfort fürs Kind und zusätzliche Freiheitsgrade sind angesagt. Ich würde nie auf eine großzügige Babywanne und höhenverstellbare Fußstütze verzichten.“

Zur Maclaren Kinderwagen Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 9/2021
    • Erschienen: 08/2021
    • Seiten: 7

    Bequem bis unbequem

    Testbericht über 12 Buggys

    Beim Transport der Kleinsten wollen wir Eltern nichts falsch machen. Natürlich soll der Nachwuchs bequem liegen - beim Rumpeln über Kopfsteinpflaster ist zum Beispiel eine Federung wichtig, auch die Luft sollte zirkulieren können. Vor Regen und Sonneneinstrahlung soll der Kinderwagen schützen, idealerweise haben Eltern und Kind trotzdem eine gute

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 4/2016
    • Erschienen: 03/2016
    • Seiten: 7

    Wagen für Weltenbummler

    Testbericht über 15 Buggys

    Buggys: Eltern wollen leichte, kompakte Buggys. Doch Kinder sitzen darin oft eingezwängt. In mehreren Wagen kommen Eltern und Kinder mit Schadstoffen in Kontakt. Testumfeld: Im Vergleich befanden sich 15 Buggys, die den Transport des sitzenden Kindes ermöglichen, einen verstellbaren Sitz bieten und auf ein kleines Packvolumen zusammenklappbar sind. Die Testmodelle

    zum Test

    • ÖKO-TEST

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015

    Schiebung!

    Testbericht über 8 Buggys

    Testumfeld: Im Vergleich der Zeitschrift ÖKO-TEST befanden sich 8 Kinderwagen, die Benotungen von „befriedigend“ bis „ungenügend“ erhielten. Ein Modell wurde als „nicht verkehrsfähig“ eingestuft. Der Bewertung lagen die Testergebnisse der Praxisprüfung (Handhabung, kindgerechte Gestaltung, Stabilität) sowie der Inhaltsstoffprüfung zugrunde. Die Produkte wurden im

    zum Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Kinderwagen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf