Die besten Safety 1st Buggys

  • Gefiltert nach:
  • Buggy
  • Safety 1st
  • Alle Filter aufheben
  • Safety 1st Peps

    • Gut 1,8
    • 0 Tests
    • 418 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Peps von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 1.8 Gut

    1

  • Safety 1st Flap

    • Gut 2,4
    • 0 Tests
    • 213 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Flap von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    2

  • Safety 1st Slim

    • Gut 2,4
    • 0 Tests
    • 90 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Slim von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 2.4 Gut

    3

  • Safety 1st Trendideal

    • Befriedigend 3,0
    • 0 Tests
    • 46 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Trendideal von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

    4

  • Unter unseren Top 4 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab hier finden Sie weitere Safety 1st Buggys nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

  • Safety 1st Teeny

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Teeny von Safety 1st, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Safety 1st Rainbow

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Rainbow von Safety 1st, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Safety 1st Amble

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 2 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Amble von Safety 1st, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Safety 1st Step & Go

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 3 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Step & Go von Safety 1st, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Safety 1st Urby

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Urby von Safety 1st, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Safety 1st Taly

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 0 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Taly von Safety 1st, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Safety 1st Kokoon

    • Gut 2,3
    • 0 Tests
    • 16 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Kokoon von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
  • Safety 1st Compa'city

    • Gut 2,5
    • 0 Tests
    • 18 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Compa'city von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 2.5 Gut
  • Safety 1st Easy Way

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 2 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Easy Way von Safety 1st, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Safety 1st Easy Go

    • Befriedigend 2,9
    • 0 Tests
    • 36 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Easy Go von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 2.9 Befriedigend
  • Safety 1st Advancer Designbuggy

    • ohne Endnote
    • 0 Tests
    • 4 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Advancer Designbuggy von Safety 1st, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Safety 1st Advancer

    • Befriedigend 3,0
    • 0 Tests
    • 11 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Advancer von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend
  • Safety 1st Vivea Buggy Travelsystem

    • Befriedigend 3,0
    • 0 Tests
    • 26 Meinungen
    Kinderwagen im Test: Vivea Buggy Travelsystem von Safety 1st, Testberichte.de-Note: 3.0 Befriedigend

Ratgeber: Safety 1st Buggy-Kinderwagen

Wen­dige Shop­ping-​ und Rei­se­be­glei­ter

Safety 1stDie Buggys von Saftety 1st zeichnen sich durch drei wesentliche Eigenschaften aus: Sie sind leicht, kompakt und faltbar - und im Gegensatz zu den Sportkinderwagen der Dorel-Marke nicht mit einer Babyschale kombinierbar. Diese Grenzlinie zieht Saftey 1st übrigens selbst, wobei nicht unbedingt einzusehen ist, warum etwa der praktische Sportwagen Easy Way nicht sogar den Inbegriff eines Buggys darstellt. Bleiben von derzeit sieben verschiedenen Kinderwagen-Modellen nur drei, die als echte Buggys firmieren. Generell sind sie ideal für kurze Wege mit Kind ab dem Sitzalter, Komfort wird hier eher kleingeschrieben.

Compa'city

Der Compa'city ist derzeit stärkstes Zugpferd in der Buggy-Flotte von Saftety 1st. Der Verzicht auf Komfort, wie man ihn eher bei den Sportkinderwagen vermutet – im Übrigen ein brauchbares Safety 1st CompacityAbgrenzungsmerkmal von Buggys zu Sportwagen auch anderer Hersteller – ist hier nicht ganz so ausgeprägt. So lassen sich neben höhenverstellbaren Schiebegriffen ein bis in die Liegeposition absenkbares Kopfteil finden – ein ansonsten bei Buggys eher sehr selten vorgefundenes Feature. Vor allem Letzteres ist auch unter einem anderen Aspekt sinnvoll: Buggys lassen sich so unter Umständen deutlich länger nutzen als die bewusst auf die nackte Transportfunktion reduzierten Modelle für Krabbelkinder ab etwa sechs Monaten. Dank seines geringen Gewichts, seiner Kurvengängigkeit und der kofferraumtauglichen „Klappmasse“ kann er durchaus mit den handlichen Zweitwagen für die Reise oder Ausflüge mithalten. Vor allem ist er dann eine gute Lösung, wenn ein Sportwagen zu viel, ein Reisebuggy aber zu wenig wäre.

Safety 1st Peps S

Peps und Peps mit Verdeck

Wer sich generell schwertut, in einem Buggy eine sinnvolle Anschaffung zu sehen, weil für das Sitzalter ohnehin ein weitaus komfortableres Fahrzeug gebraucht wird, mag mit dem ultraleichten Peps als Zweitgefährt liebäugeln. Der bewusst schlanke, mit 4,5 Kilogramm ultraleichte Buggy wurde gezielt für die Reise entwickelt und ist mit einem Kaufpreis von rund 25 EUR etwas, das meist noch ganz gut ins Urlaubsbudget passt. Was Nutzer am Peps insbesondere loben, sind einfaches Einklappen, gute Belastbarkeit und eine mindestens ordentliche Manövrierbarkeit über kurze Rollwege. Natürlich darf man ihm nur die Rolle eines Zweckerfüllers zumuten – kurze Transportaufgaben, ohne Kraftakt schnell zur Hand und das ideale Gefährt für selbst schon mobilen Nachwuchs, der unterwegs nur noch kleine Verschnaufpausen benötigt. Oft wird er auch als Zweit-Buggy von den Großeltern oder für den Kofferraum gekauft. Wer einen reinrassigen Urlaubsbuggy mit Sonnenschutz sucht, wird mit dem Peps nebst Verdeck fündig, den Saftety 1st als eigenständiges Modell ins Portfolio mit aufgenommen hat.

Zur Safety 1st Buggy Bestenliste springen