Die beliebten Herlag-Modelle zum kleinen Preis sind selten geworden auf dem Buggymarkt. Dabei waren vor allem die Sportbuggys durchaus ansprechend. Wir zeigen Ihnen die derzeit besten Herlag Buggys am Markt. Dafür haben wir Tests und Meinungen ausgewertet und zu einer Gesamtnote verrechnet.

3 Tests 11 Meinungen

Herlag Buggys Bestenliste

Top-Filter: Reifen

Luftkammerräder

Luft­kam­mer­rä­der

  • Gefiltert nach:
  • Buggy
  • Herlag
  • Alle Filter aufheben
1-9 von 9 Ergebnissen
  • Herlag Buggy Parma

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Buggy Parma von Herlag, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Herlag Ferrara

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Ferrara von Herlag, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Herlag Buggy Bergamo

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Buggy Bergamo von Herlag, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Herlag Ravenna

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Ravenna von Herlag, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Herlag Prato

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Prato von Herlag, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Herlag City Buggy de Luxe

    Befriedigend

    3,1

    2  Tests

    5  Meinungen

    Kinderwagen im Test: City Buggy de Luxe von Herlag, Testberichte.de-Note: 3.1 Befriedigend
  • Herlag Bologna S

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Bologna S von Herlag, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Herlag Sportwagen Ancona

    ohne Endnote

    0  Tests

    0  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Sportwagen Ancona von Herlag, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Herlag Verona

    ohne Endnote

    1  Test

    6  Meinungen

    Kinderwagen im Test: Verona von Herlag, Testberichte.de-Note: ohne Endnote

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Erschwing­li­che Kom­fort-​Bug­gys

Herlag BuggysDie Buggys von Herlag stehen vor allem für preisliche Attraktivität. Dafür sind die Eltern aber auch bereit, manchen Kompromiss zu verschmerzen, zu dem solche Sparpolitik zwingt. Dass die Kompakten aus dem Hause Kettler die Käufer trotzdem nicht vor dem einen oder anderen Fehlgriff bewahrt, ist vor allem dem mäßigen Verschleißbild zuzuschreiben. So ist in Elternforen häufig die Klage zu lesen, dass sich Bremshebel  verabschieden, Schaumstoffgriffe reißen und Hinterräder nicht sauber einrasten. Doch obwohl das Qualitätsbewusstsein in der Buggy-Branche  wächst, ist der Markt der Herlag-Buggys nach wie vor vorhanden, wie die Suchanfragen belegen.

Schwachstellen beim Verschleißbild …

Aktuell gibt es nur etwa acht verschiedene Kinderwagenmodelle des Herstellers, zu denen die Eltern nicht nur Euphorie verbreiten. Dabei fällt auf, dass Herlag es bei der – zugegeben rein akademischen – Abgrenzung der Buggys von Sportkinderwagen nicht sonderlich genau nimmt. Als Buggys wird kurzerhand alles ausgegeben, was als Fahrzeug für das Sitzalter der Kleinen dient. Diese zeigen sich allerdings in puncto Ausstattung teils hervorragend aufgestellt. So besitzen der Prato, Bologna S, Trento, Rimini, Ravenna oder Ferrara einen für Buggys untypischen, komfortablen Schiebebügel, der auch einhändiges Schieben ermöglicht. Beim derzeit günstigsten Modell Prato (rund 168 EUR) gehört eine Handfeststellbremse zur Serienausstattung, für rund 120 EUR Aufschlag gibt es beim Ferrara einen neigbaren Schwenkschieber, der eine Höhenanpassung und plötzliche Richtungswechsel ermöglicht. Auf umsetzbare Sitzeinheiten ist man bei der Kettler-Marke besonders stolz. In Kombination mit der fast flach absenkbaren Rückenlehne des Prato, um nur ein Modell herauszugreifen, lässt sich damit eine komplett flache Liegefläche herstellen. Daraus ergibt sich eine Nutzbarkeit des Wagens bereits ab der Geburt – für einen Buggy ist das eher außergewöhnlich.

… und bei der Alltagstauglichkeit

Für noch einmal 20 EUR mehr ist mit dem Trento einer der derzeit stark ausgerufenen joggerähnlichen Buggys erhältlich, dessen Komfortwerte vor allem in federnder Luftbereifung, Reifenspritzschutz, Einzelradfederung und einem ins Verdeck integrierten Moskitonetz zu finden sind. Die rund 290 EUR des Bologna S lassen sich am ehesten mit seinem ansprechenden Design erklären, das mit dem Alu-Flachprofil, dem spinnenbeinigen Fahrgestell und dem großen Sonnenverdeck eine moderne Formensprache spricht, die sich vor allem an trendbewusste Großstadtbewohner richtet. Dennoch: Herlag ist keine Marke, die ihren Kunden neben einem Fahrzeug auch eine gehörige Ladung Lebensgefühl verkaufen will – dafür sind die Buggys zu sehr auf Alltagstauglichkeit getrimmt. Doch leider scheint dies nicht immer zu gelingen. Ein kurzer Klick in die Kaufrezensionen genügt, um Macken an den Buggys zu erkennen, die mehr als nur Qualitäts-Ausreißer sind. Zum City de Luxe bilanziert etwa die „test“-Stiftung (7/2006), er sei nur durchschnittlich im Fahrkomfort und außerdem ungünstig zu tragen.

von

Sonja Leibinger

„Mehr Komfort fürs Kind und zusätzliche Freiheitsgrade sind angesagt. Ich würde nie auf eine großzügige Babywanne und höhenverstellbare Fußstütze verzichten.“

Zur Herlag Buggy Bestenliste springen

Tests

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 7/2022
    • Erschienen:
    • Seiten: 6

    Günstig fährt vorneweg

    Testbericht über Kombi-Kinderwagen

    Was ist bei einem guten Kinderwagen zu beachten? Beim Transport der Kleinsten wollen wir Eltern nichts falsch machen. Natürlich soll der Nachwuchs bequem liegen - beim Rumpeln über Kopfsteinpflaster ist zum Beispiel eine Federung wichtig, auch die Luft sollte zirkulieren können. Vor Regen und Sonneneinstrahlung soll der Kinderwagen schützen,

    zum Test

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 7/2006
    • Erschienen: 06/2006
    • Seiten: 7

    Schadstoffe in Griffen und Bezügen

    Riskante Stadtflitzer

    Leicht, bequem und sicher sollen sie sein: Buggys für die schnellen Wege in der Stadt. Tatsächlich sind die leichten Kinderwagen oft unpraktisch und schwer. 15 Modelle hat die STIFTUNG WARENTEST untersucht. Kein Buggy ist gut. Schlimmer noch: 10 Modelle enthalten Schadstoffe wie Weichmacher, PAK oder Organozinnverbindungen. Die Schadstoffe stecken in Griffen,

    zum Test

    • Konsument

    • Ausgabe: 9/2006
    • Erschienen: 08/2006

    Chemie an Bord

    Testbericht über 13 Kinderwagen

    Finger, Zehen, Spielzeug, ein Polsterzipfel, die Haltestange des Kinderwagens - Babys lutschen gerne an allem, was nur irgendwie erreichbar ist. Schlimm, wenn ausgerechnet Produkte für die Kleinen mit Schadstoffen belastet sind. Testumfeld: Im Test waren 13 Kinderbuggys mit den Bewertungen 9 x „durchschnittlich“, 3 x „weniger zufriedenstellend“ und 1 x „nicht

    zum Test

Ich möchte benachrichtigt werden bei neuen Tests zu Kinderwagen

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf