Stativ Mountaineer

Das ursprünglich in Frankreich gegründete Unternehmen stellt seit über 90 Jahren Kamerazubehör her und hat sich seit den 1950ern auf Stative spezialisiert. In den 90er Jahren hat die Vitec Gruppe den Produzenten übernommen. Die Manfrotto Distribution hat unter anderem in Deutschland den Vertrieb inne. Die Produktpalette der Gitzo-Stative ist sehr umfangreich und richtet sich vor allem an den Profi-Fotografen.

Mountaineer

Seit genau 20 Jahren produziert Gitzo Stative mit dem Namen Mountaineer. Damals stellten sie die ersten Stative, die aus dem leichten Material Carbon hergestellt wurden, dar. Aber nicht nur das Fliegengewicht beeindruckt noch heute, sondern jetzt auch die Stabilität, die das Dreibeinstativ an den Tag legt. Die eXact-Rohre bieten eine optimale Faserzusammensetzung. Die Kohlenstofffasern sind hochsteif, die Beine dadurch verdrehsicher. Als Verschlusssystem dient das schnell zu bedienende G-Lock Ultra. Die Mountaineer-Stative sind außerdem ideal für bodennahes Arbeiten. Hierfür entfernt man einfach die Mittelsäule. Durch den extremen Beinwinkel reicht die Kamera sehr nah an den Boden heran.

Stativ Systematic

Systematic

Profi-Fotografen entscheiden sich für ein Stativ aus der Systematic-Familie, die vor allem schwere Kameras mit langen Teleobjektiven gut halten können. Nach dem Baukasten-Prinzip kann man die obere Auflagefläche des Dreibeinstativs mit einer flachen Auflageplatte, einer Kurbel-/Schiebemittelsäule, einem Videoadapter, einem Nivelliersockel oder mit anderen Systematic-Zubehörteilen wechseln.

Ocean

Extreme Wetterbedingungen wie beispielsweise der Kontakt mit Salzwasser können den professeionellen Ocean-Stativen nichts anhaben, da sie aus korrosionsbeständigen Materialien gefertigt wurden. Ein spezielles Schließsystem der Beinsegmente minimiert das Eindringen von Staub, Sand oder Schmutz und in die Beinrohre.

Leveling

Die Nivellier-Stative Leveling sind der ideale Partner bei unebenen Böden, da man mit Hilfe der integrierten Wasserwaagen die Kamera parallel zum Horizont ausrichten kann, was speziell für die Panorama- und Architekturfotografie von Wichtigkeit ist. Die Mittelsäule kann in jede Richtung in einem Winkel von bis zu 15 Grad verstellt werden. Außerdem verfügen diese Gitzo-Stative über G-Lock, drei Beinanstellwinkel, abnehmbare Füße sowie ein Bodenhöhen-Set.

Stativ Explorer

Explorer

Mit der Explorer-Reihe sind neue Aufnahmeperspektiven erkundbar. Die Beine können in jedem Winkel aufgestellt sowie frei bewegt werden. Die Mittelsäule – und das ist im Vergleich zu anderen Stativen ungewöhnlich - kann geneigt und flexibel in jede Position gedreht werden. Wenn die Explorerstative zudem noch mit dem außermittigen Kugelkopf verwendet werden, kann man auch an engen und schwierigen Orten fotografieren. Ebenso sind Überkopf- oder bodennahe Aufnahmen möglich.

Safari

Die Serie „Safari“ ist speziell für Vogelbeobachter und Outdoorfotografen entworfen wurden. Sie sind resistent gegenüber Naturgewalten. So haben die Dreibeiner spezielle, wasserfeste Beinschnellverschlüsse, die neben Wasser auch Schmutz und Sand abhalten. In der Farbgebung passt Gitzo seine Safari-Stative der Natur an und bietet neben dem klassischen Schwarz, auch Grün und Braun an.

Basalt

Das Sortiment der Basaltfaser-Rohr-Stative enthält auch ein Einbeinstativ. Farblich soll die Gestaltung in Orange und Schwarz an den Baustoff erinnern. Abgerundet wird die Basalt-Kollektion durch drei zentrische Kugelköpfe. Zu den Ausstattungsmerkmalen gehören G-Lock, ALR, Bodenhöhen-Set, Power Disk, eine dritte Boden-Beinspreizung und selbstverriegelnde Füße.

Vintage

Die originalgetreue Nachbildung der Gitzo-Stative aus den Siebzigern verbindet damalige Optik mit heutiger Technik. Die aus zwei Segmenten bestehende Teleskopsäule erlaubt eine problemlose Höheneinstellung bei geringem Platzbedarf, daneben sind das G-Lock Schließsystem, das Bodenhöhen-Set, die Verdrehsicherung (ALR), der Auflagenteller 'Power Disc' und mit dem PTFE-Verfahren behandelten Köpfe integriert.

Aluminium

Die Stative der Serie „Aluminium“ haben neben den Alu-Rohren, die eine Wandstärke von 1,2 Millimetern aufweisen, eine Basalt-Mittelsäule und Soulid 238®-Gussteile. Damit ist das Aluminium-Stativ mit seiner gebürsteten mattschwarzen Oberfläche dennoch recht leicht. Die neuen Stative dieser Produktfamilie verfügen über das Bodenhöhen-Set und abnehmbare Füße.

Autor: Marie M.