Dreibeinstativ Stativ aus der Serie Conceot One

Cullmann stellt seit 40 Jahren Kamerazubehör her und hat sich auf die Produktion von Kamerataschen und Stativen spezialisiert. Da wundert es nicht, dass das Unternehmen ein großes Sortiment an Stativen aufweisen kann. Einen Überblick über die verschiedenen Stativreihen vermittelt der vorliegende Ratgeber.

Titan und Concept One

Die Stative der Serie Titan sind sehr robust und für den Einsatz mit schweren Kameras ideal. Unverrückbar und stabil stehen die vier Kilogramm schweren Dreibeinstative aus Aluminium auf vielen Untergründen stabil und verfügen über eine Tragfähigkeit von rund 20 Kilogramm. Dem gegenüber stehen die Concept-One-Stative, die mit einem geringen Gewicht locker in jedem Reisegepäck mitgenommen werden können. Neben den Aluminium-Stativen gibt es auch Stative aus Carbon in dieser Serie, Dreibeinstative aus denen man im Handumdrehen Einbeinstative zaubern kann sowie Stative mit Drei-Wege-Köpfen.

Flachstativ Magic

Revomax, Nanomax und Primax

Auch in der Revomax-Stativreihe gibt es Dreibein-Einbein-Stative sowie Einbeinstative mit Kugelkopf. Die titanfarbenen Aluminiumrohre und die in geschlossener Trapezform gestalteten Profile sind Merkmale dieser Serie. Für Einsteiger wiederum hält Cullmann die Nanomax-Serie bereit, die man am dreieckigen Aluminium-Profil bei Stativbeinen und Mittelsäule erkennt und das einen zuverlässigen Verdrehschutz bietet. Die Primax-Stative verfügen über eine Kurbelsäule inklusive 3-Wege-Kopf sowie Schnellkupplungssystem und werden mit Stativtasche geliefert. Die Mittelverstrebung bietet eine weitere Besonderheit dieser Stative.

Alpha Design

Jedes Stativ aus der Alpha-Design-Serie ist mit einem 3-Wege-Panoramakopf und einem Schnellkupplungssystem ausgestattet. Sie eignen sich sowohl für Foto- als auch Videografen. Das Videostativ Alpha 9000 fällt durch seine stabilen Doppelrohre, seinen 2-Wege-Fluid-Videokopf, seine feineinstellbaren Justierschlitten und seinen Gegendruckdämpfer auf.

Magnesit und Magic

Die bei den Magnesit-Stativ verwendeten Materialien Magnesium, Alumimium und Carbon garantieren eine Standfestigkeit bis zu acht Kilogramm bei einem Eigengewicht von rund zwei Kilogramm und sind demnach für spiegellose Systemkameras, Spiegelreflexkameras oder Camcorder ideal. Die Magic-Flachstative sind mit ihrem sehr kompakten Packmaß aufgrund ihrer besonderen Bauweise der ideale Reisebegleiter. Dadurch, dass die Stativbeine nicht umeinander, sondern nebeneinander angeordnet sind, passt es beispielsweise ins Fach für Notebooks.

Calmari Calmari

Piccolo, Piccolino, Digi-Pod, Pronto, Presto, Monofix, Twister und Calamari

Die kleinen Kompakt-und Ministative  passen wie die Magic-Stative in jede Tasche. Aufgrund der geringen Arbeitshöhe eignen sie sich als Makro- oder Tischstative. Calmari beispielsweise ist ein Saugstativ, welches bei glatten Flächen zum Einsatz kommen kann und über einen Kugelkopf verfügt. Die Twister-Stative hingegen haben biegsame Beine und können um einen Ast, eine Säule oder einen Zaun befestigt werden. Sie sind jedoch nur für den Einsatz mit Kompaktkameras geeignet, da ihre Tragkraft bei einem halben Kilogramm liegt.

Autor: Marie M.