Ratgeber Mikrofon

67

  • Vielseitige Aufnahmetalente

    Mit Mikrofonen erfassen Sie Gesangsstimmen, akustische Instrumente, Dialoge bei Filmaufnahmen und andere Audiosignale. Doch welches Mikrofon ist optimal? Losgelöst vom Einsatzzweck lässt sich diese zum Ratgeber

  • Technologien und Typen

    Mikrofone sind elektroakustische Wandler, die Schallwellen in elektrische Spannungen umsetzen. Je nach Wandlerprinzip unterscheidet man zwischen dynamischen Mikrofonen und Kondensatormikrofonen. zum Ratgeber

  • Die richtige Wahl treffen

    Integrierte Camcorder-Mikrofone haben keine überzeugende Tonqualität, da sie nicht nur die Geräuschkulisse der Umgebung aufnehmen, sondern auch Eigengeräusche vom Camcorder wie zum Beispiel zum Ratgeber

  • Gute Großmembrane für kleines Geld

    In Ausgabe 9/2009 hat die Zeitschrift „Professional audio Musik & Equipment“ 22 günstige Kleinmembran-Mikrofone getestet, nun standen 15 preiswerte Großmembran-Mikrofone auf dem Prüfstand. zum Ratgeber

  • 22 Kandidaten, zwei „sehr gut“

    Für die Qualität einer Aufnahme ist das Mikrofon als erstes Glied in der Kette besonders wichtig. Trotzdem entscheiden sich viele Kunden nicht sofort für ein hochwertiges und meist auch sehr teures zum Ratgeber

  • XLR-Mikros - Rode empfehlenswert

    Im professionellen Bereich nutzen Videofilmer Mikrofone mit XLR-Anschluss. Doch auch Hobbyfilmer profitieren von den Möglichkeiten eines XLR-Gerätes: So ist man im Gegensatz zum Klinkenkabel nicht zum Ratgeber

  • AT4021 und AT4022 klingen teurer als sie sind

    Das japanische Unternehmen Audio-Technica gehört spätestens seit der Vorstellung des AT4033 – dem ersten Kondensatormikrofon der professionellen 40er-Top-Baureihe – zu den führenden zum Ratgeber

    • videofilmen

    • Ausgabe: 1/2014
    • Erschienen: 11/2013
    • Seiten: 5

    Dinge, die ich an ihr mag

    Fotokameras mit Videofunktion sind heute fester Bestandteil bei der Videoproduktion – sowohl bei ambitionierten Filmern als auch im Profibereich. Doch es gibt eine Reihe von Nachteilen: die DSLR-Kamera bietet zum Beispiel nicht die bequemere Handhabung mit seitlicher Schlaufe wie ein Camcorder. Wer trotzdem die Großsensorästhetik einer Fotokamera wünscht, muss die Mängel mit dem richtigen Zubehör wettmachen – dann gelingen gute Aufnahmen. Um mit einer DSLR-Kamera gelungene Videoaufnahmen machen zu können, ist ein umfangreiches Equipment empfehlenswert. Welche Zubehöre geeignet sind, um die Digitalkamera aufzuwerten, verrät die Zeitschrift videofilmen in Ausgabe 1/2014 auf 5 Seiten. Die letzte Seite des Artikels enthält dabei die Abo-Werbung des Verlags.

    ... zum Ratgeber

    • videofilmen

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 5

    Konzertvideos besser drehen

    Wie man mit nur einer Kamera ein flottes Live-Video drehen kann. Auf 2 Seiten zeigt die Zeitschrift videofilmen (5/2012), wie man mit den richtigen Mitteln das Beste aus einem Konzertmitschnitt holt. Es werden Tipps zu Kameraeinstellungen und Bildauswahl gegeben.

    ... zum Ratgeber

    • camgaroo Videofachmagazin

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 06/2011
    • Seiten: 3

    Zum guten Ton ...

    … führen viele Wege. Man muss sie nur gehen. Das klingt zwar wie eine Selbstverständlichkeit - ist es aber nicht. Viele Filmer achten zu sehr aufs Bild, der Ton scheint da eher nebensächlich zu sein. Da gibt es Nebengeräusche, der Ton ist zu leise und der Kommentar scheint von ganz weit weg zu kommen. Lesen Sie wie Sie die schlimmsten Fehler vermeiden können und wie Sie aus ihrer Tonspur ein optimales Ergebnis herausholen können.

    ... zum Ratgeber

    • FIDELITY

    • Ausgabe: 4/2013 (Juli/August)
    • Erschienen: 06/2013
    • Seiten: 4

    Achtung, Aufnahme!

    Alte Musik in alten Gemäuern – wie klingt das? Und was ist bei einer audiophilen Aufnahme wirklich wichtig? Ein Blick hinter die Kulissen.

    ... zum Ratgeber

    • videofilmen

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Seiten: 6

    Dem Film eine Stimme geben

    Wer kennt sie nicht, professionell gemachte Dokumentarfilme, die sich neben eindrucksvollen Bildern durch eine abgestimmte Musik und eine klangvolle Kommentarstimme auszeichnen. Mit einigen technischen Hilfsmitteln und etwas Know-how lässt sich das auch im Heimstudio realisieren. Auf diesen 3 Seiten zeigt die Zeitschrift videofilmen (2/2011), wie man Sprachaufnahmen erstellt und diese unter einen Film mischt. Es wird erklärt, worauf zu achten ist und welche Mikrofone und Programme man dazu benötigt.

    ... zum Ratgeber

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2012 (August/September)
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 2

    Mikro-Kosmos

    Wie kann man an einem AVCHD-Camcorder der Mittelklasse ein Zusatzmikrofon nutzen? Start unserer Ratgeber-Serie zum Filmton.

    ... zum Ratgeber

    • stereoplay

    • Ausgabe: 4/2013
    • Erschienen: 03/2013
    • Seiten: 3

    Mini-Messlabor

    Die Faszination von iPhone & Co. geht nicht nur von den Geräten selbst aus, sondern auch vom riesigen Angebot an Zubehör und Apps. stereoplay stellt eine Kombination aus Mikrofon plus spezieller App vor, die für wenig Geld präzise Raumakustik-Messungen möglich macht.

    ... zum Ratgeber

    • VIDEOAKTIV

    • Ausgabe: 5/2012 (August/September)
    • Erschienen: 07/2012
    • Seiten: 2

    Klingt besser!

    Mit dem Einbau-Mikrofon der Kamera kommt ein Filmer nicht weit: Ein Wegweiser durch den Mikro-Dschungel. Die Zeitschrift VIDEOAKTIV (5/2012) klärt, welches Mikrofon man wofür benötigt.

    ... zum Ratgeber

    • AUDIO

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Seiten: 4

    Die Tricks der Cracks

    Warum ging der ‚Wilhelm-Schrei‘ in die Filmgeschichte ein? Wie bekam das Lichtschwert aus ‚Star Wars‘ seinen kultigen Klang? Was macht ein Soundprozessor im Auspuff eines Autos? Teil 4 der Serie ‚Geheimnisse der Tontechnik‘ zeigt, wie die Zunft der Sound-Designer zaubert - oder trickst.

    ... zum Ratgeber

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 5/2012
    • Erschienen: 04/2012
    • Seiten: 4

    Soundcheck

    Geht nicht, gibt's nicht? Genau, es geht. Dank aktueller Technik ist hochwertige Audioproduktion kein Exklusiv-Terrain mehr für teure Profi-Studios. Soft- und Hardware-Hersteller bieten viele günstige Produkte zum Soundrecording. Auf vier Seiten erklärt die Zeitschrift PC Magazin (Ausgabe 5/2012) wie man sich für 150 Euro ein eigenes Tonstudio zusammenstellt.

    ... zum Ratgeber

    • AUDIO

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 4

    Den Ton angeben

    Vergangenen Monat erklärte die AUDIO-Serie ‚Geheimnisse der Tontechnik‘ wichtige Studiotechnik-Tools und gab Tipps, um Musik abzumischen – jetzt geht’s in die nächste Runde. Thema in Teil 3: verschiedene Mikrofonierungsarten – und einige streng geheime Tontechnik-Tricks ...

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Seiten: 9

    Laptop-Studio

    Ob mobile Interfaces, USB-Mikrofone oder virtuelle Klangerzeuger: noch nie war aufnehmen, arrangieren und produzieren unterwegs so einfach. Beat stellt dafür ein Rundum-sorglos-Paket zusammen, empfiehlt die passende Hardware und gibt Praxistipps für drinnen und draußen.

    ... zum Ratgeber

    • TAUCHEN

    • Ausgabe: Nr. 11 (November 2012)
    • Erschienen: 10/2012
    • Seiten: 3

    ‚Fish-Talk‘ in Dolby-Surround

    Toningenieur Timo Klinge hat ein innovatives System für dreidimensionale Audio-Aufnahmen unter Wasser entwickelt. Mit einem Team war er auf der Karibikinsel Bonaire auf Sound-Expedition - TAUCHEN-Redakteur Michael Krüger war dabei.

    ... zum Ratgeber

    • zoom

    • Ausgabe: 6/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • Seiten: 4

    Guter Ton ist kein Zufall

    Bis der Ton vom Set ins Studio kommt, durchläuft er mehrere Stufen. Am Anfang steht das Schallfeld vor dem Mikrofon. zoom zeigt Sound-Fehlerquellen ‚on Location‘ auf und gibt Tipps, wie man sie vermeidet. In diesem 2-seitigen Ratgeber gibt zoom (6/2010) Tipps zur Tonaufnahme am Drehort. Es werden Fehlerquellen angesprochen und wie man sie vermeidet.

    ... zum Ratgeber

    • Music & PC

    • Erschienen: 03/2010
    • Seiten: 11

    Sky ist the limit

    Das Raumschiff ist gelandet. Die neue Skyline Tonfabrik in Düsseldorf ist eingeweiht und bietet als Zentrum für Hi-End-Mastering, Musik- und Audioproduktionen alles, was das musikalische Herz begehrt. Music & PC stellt auf diesen 8 Seiten eine neue Tonfabrik in Düsseldorf vor und sprach mit dem Geschäftsführer und Mastering Engineer.

    ... zum Ratgeber

    • OKEY

    • Ausgabe: Nr. 104 (Januar/Februar 2012)
    • Erschienen: 12/2011
    • Seiten: 2

    Achtung Aufnahme (Teil 5)

    In den letzten Monaten haben Sie im Rahmen dieser Workshop-Reihe erst einmal grundsätzliche Komponenten kennengelernt, die man zum Aufbau eines Homestudios braucht, und sich mit der Frage auseinandergesetzt, warum man überhaupt auf die Idee kommen könnte, sich mit Homerecording zu beschäftigen (oder auch nicht). In dieser zunächst einmal letzten Folge unseres Studio-Workshops ‚Homerecording‘ wollen wir uns einem Ausblick und der Frage ‚Homerecording contra professionell‘ widmen.

    ... zum Ratgeber

    • Music & PC

    • Erschienen: 03/2010
    • Seiten: 7

    Mikrofone - ‚Discount-Schallwandler‘ für das Studio?

    Das wichtigste Element im Studio ist, neben Musiker und Raumakustik, das Mikrofon. Die erste Wandlung eines akustischen Geschehens in ein elektrisches Signal ist ein heikles Unterfangen, das über das Wohl einer ganzen Produktion entscheiden kann. Dabei gibt es unterschiedlichste Prinzipien und Anwendungsgebiete für einzelne Mikrofone. Die Hauptfrage für viele Homerecording-Ingenieure ist natürlich der Preis. Wie viel Geld muss man ausgeben, um ein geeignetes Mikrofon zu bekommen und wo liegen eigentlich die Unterschiede zwischen den ‚Discounter-Mikrofonen‘ und deren viel teureren Mitspielern? Auf diesen 4 Seiten geht Music & PC der Frage nach, ob preiswerte Mikrofone den teureren Modellen das Wasser reichen können und Welche besser sind.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Seiten: 2

    Die Abkürzung zum Hit

    Ob Sie nun elektronische Tracks produzieren oder ‚herkömmliches‘ Songwriting betreiben – gelungene Harmonien sind das A und O für eine eingängige Akkord-Progression. Der Begriff ‚Harmonielehre‘ gilt vielen dabei als Zauber- und Reizwort gleichermaßen. Als kompliziert und komplex gilt diese Disziplin, ohne deren Kenntnis der Pfad zum Hit oft zum Irrweg wird. Mit dem richtigen ‚Dreh‘ aber erschließen sich die Zusammenhänge wie von selbst – fast ohne Regeln und Gesetze. Auf 2 Seiten gibt die Zeitschrift Beat (1/2012) eine Einführung in die Arbeit mit dem Harmony-Circle, Dur- und Moll-Skala und zeigt, wie man Akkord-Progressionen erstellt.

    ... zum Ratgeber

    • zoom

    • Ausgabe: 2/2010
    • Erschienen: 02/2010
    • Seiten: 6

    Das Mikro MACHT DIE MUSIK

    Dem guten Bild widmen wir unsere ganze Energie. Kamera, Optik, Licht – da muss alles stimmen. Der Ton wird leider manchmal vernachlässigt. Und das rächt sich später gewaltig! Deshalb bringt zoom heute Tipps fürs richtige Mikro und für nötiges Zubehör. Alles was man über die Tonaufnahme wissen muss, wird in diesem 4-seitigen Ratgeber von zoom (2/2010) erklärt und gezeigt, wie wichitig das richtige Mikrofon ist.

    ... zum Ratgeber

    • Music & PC

    • Erschienen: 01/2010
    • Seiten: 7

    Recording Grundlagen

    Das Schlagzeug ist in der klassischen Bandbesetzung das Instrument, für das man in der Regel den größten Zeitaufwand für Aufbau und Mikrofonierung einplanen sollte. Durch die verschiedenen Trommeln werden hier unterschiedliche Mikrofone und Mikrofonierungsarten gleichzeitig eingesetzt. Je nach gewünschtem Sound und verfügbarer Anzahl der Mikrofone kann eine Mikrofonierung mit nur wenigen Hauptmikrofonen erfolgen. ... Auf vier Seiten erklärt Music & PC (1/2010) wie man das Schlagzeug mit der richtigen Mikrofonierung aufnimmt und was es alles dabei zu beachten gibt.

    ... zum Ratgeber