• Arten und Funktionen von Equalizern

    Equalizer kommen bei Audioproduktionen oder Beschallungen zum Einsatz und dienen der Veränderung von Frequenzen. Je nach Bedarf können Frequenzen mit Hilfe eines Equalizers angehoben oder abgesenkt zum Ratgeber

  • D/A-Wandler - Cambridge liefert glaubwürdigste Abbildung

    In CD- und DVD-Playern, aber auch in DVB-T-, DVB-C- und DVB-S-Receivern stecken oft eher mäßige Chips. Abhilfe schafft ein externer D/A-Wandler: Mit ihm lässt sich das Digitalsignal aufpolieren, zum Ratgeber

    • AUDIO

    • Ausgabe: 8/2013
    • Erschienen: 07/2013
    • Seiten: 4

    Bitte ein Bit

    Wer seine Schallplatten-Sammlung digital verewigen und archivieren will, kann neben PCM auch DSD als Speicherformat verwenden. Warum das durchaus eine sinnvolle Option ist und wie Vinyl-Fans zu 1-Bit-Kopien ihrer Lieblingsplatten kommen, verrät dieser Ratgeber. Die Zeitschrift Audio (8/2013) informiert über die Möglichkeiten, Schallplatten zu digitalisieren. Man hat die Wahl zwischen verschiedenen Speicherformaten. Welche Hard- und Software dabei behilflich ist, kann man in diesem 4-seitigen Artikel nachlesen. Des Weiteren werden einige DSD-Streamer und DACs aufgelistet, die in den vergangenen Ausgaben positiv überzeugten.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Seiten: 10

    Killer Drums - Alle Producer-Tricks für fette Beats: Plug-ins, Mixing, Workshops, Praxis

    Sie sind das Fundament fast jeder Produktion, unabhängig von Sprache, Stil oder Musik-Trend: Drums. Kaum ein Song kommt ohne sie aus, denn sie sorgen für den Rhythmus, dem sich alles unterordnet. Manche Musikstile bestehen sogar ausschließlich aus Drums. Wie aber erzeugt man einen möglichst fetten Drum-Sound, wie gelingt die Balance im Mix und welche Plug-ins entpuppen sich als Geheimtipp für die Drum-Produktion? Auf insgesamt 10 Seiten geht die Zeitschrift Beat (3/2013) den „Drums“ als Soundelement nach. Man erfährt unter anderem, wie man Elektronic- und Akustik-Drums mischt, wie man mit Synth1 arbeitet und welche Soft- und Hardware es in diesem Bereich gibt. Zudem erhält man Groove-Rezepte, in denen man lernt, wie Drumsounds zu einem Rhythmus zusammengefügt werden.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 2/2013
    • Erschienen: 01/2013
    • Seiten: 8

    LAUT! - Alle Mastering-Tricks für fetten Sound

    Vor gerade einmal zehn Jahren war Mastering noch ein Thema für hoch spezialisierte Studios mit exklusiver, analoger und sündhaft teurer Hardware. Heute sind die technischen Voraussetzungen bereits mit dem Besitz eines halbwegs aktuellen Rechners inklusiver einiger weniger Plug-ins erfüllt. Doch worauf kommt es eigentlich beim letzten Schliff an? – Beat plaudert mit Mastering-Pros über das richtige Auf und Ab von Frequenz und Dynamik und schlägt mit unzähligen Workshops die Brücke zur Praxis.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 3/2013
    • Erschienen: 02/2013
    • Seiten: 3

    Studio-Quick-Tipps

    Die Zeitschrift Beat (3/2013) erklärt in diesem 3-seitigen Artikel, wie man unter anderem sogenannte Flächenklänge zerschneidet, man versteckte Botschaften in Tracks integriert, und wie man Plucked-Sounds erstellt.

    ... zum Ratgeber

    • FIDELITY

    • Ausgabe: 4/2012 (Juli/August)
    • Erschienen: 06/2012
    • Seiten: 4

    Zitterpertie, Teil 2

    Im letzten Heft ging es um die wahrnehmbaren Auswirkungen von Jitter. Mindestens ebenso vielfältig und spannend: die Ursachen. In diesem Ratgeber beschäftigt sich FIDELITY (4/2012) mit dem Thema Jitter bei digitaler Musikwiedergabe, wobei die Ursachen im Mittelpunkt stehen.

    ... zum Ratgeber

    • AUDIO

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 4

    Mut zum Wandeln(n)

    Keine Angst vor dem Digitalisieren von LPs: AUDIO erklärt in einer neuen Serie alle nötigen Schritte, um alte Analogschätze in die Digital-Ära hinüberzuretten. Teil 1 erläutert verschiedene Methoden, das Vinyl-Signal in den Computer zu bekommen – und behandelt dabei drei mögliche Szenarien.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 1

    Homestudio-Optimierung

    Um auf hohem Niveau Musik zu produzieren, genügt heutzutage ein Homestudio mit einer Sequenzer-Software, ein Paar Monitorboxen und ein Audiointerface. Das Geheimnis aber ist das erfolgreiche Zusammenspiel der einzelnen Komponenten. Der folgende Workshop verrät, wie Sie typische Probleme im Homerecording-Studio vermeiden und das klangliche Resultat Ihre Produktionen verbessern können.

    ... zum Ratgeber

    • Music & PC

    • Erschienen: 03/2010
    • Seiten: 7

    Der beste Drumsound kommt aus Schweden

    In diesem 4-seitigen Artikel berichtet Music & PC über die schwedische Firma Toontrack Music, die virtuelle Studio-Werkzeuge erstellen.

    ... zum Ratgeber

    • stereoplay

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 12/2011
    • Seiten: 3

    Ketten-Reaktion

    Von wegen, heutzutage wird nicht mehr scharf getestet: Chord behauptet, sein DAC QBD 76 HD hielte einem Panzer stand. Wir sagen: Vertrauen ist gut, Kontrolle ist besser, und setzen 34 Tonnen mit 600 PS in Bewegung.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Seiten: 1

    Breitband-Kompression

    Breitband-Kompressoren sind bei Mix und Mastering unerlässliche Hilfsmittel. Doch komplexe Signale weisen häufig mehrere parallele Dynamikverläufe in unterschiedlichen Frequenzbereichen auf, sodass bei einer Kompression unnatürliche Pegelschwankungen auftreten. Nun ist es wichtig, punktgenau bestimmte Frequenzanteile bearbeiten zu können. Dieser Power Producer erklärt, wie Sie einen Breitband-Kompressor frequenzspezifisch einsetzen und unterschiedliche Frequenzbänder separat komprimieren können.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Seiten: 1

    Harmonisch mixen

    Songs, die in der gleichen Tonart stehen, lassen sich einfacher mixen, weil ihre Harmonien zusammenpassen. Dissonante Klänge dagegen leeren schnell die Tanzfläche. Viele Top-DJs nutzen die Kunst des harmonischen Mixings, um Songs scheinbar endlos parallel laufen zu lassen und nahtlose DJ-Mixe zu kreieren. DJ-Tools wie ‚Mixed In Key‘, das sowohl Tonart, als auch Tempo eines Songs entschlüsselt, sind für alle DJs auch ohne Vorkenntnisse ein gutes Hilfsmittel, sich die Technik des harmonischen Mixings anzueignen.

    ... zum Ratgeber

    • OKEY

    • Ausgabe: Nr. 104 (Januar/Februar 2012)
    • Erschienen: 12/2011
    • Seiten: 2

    Achtung Aufnahme (Teil 5)

    In den letzten Monaten haben Sie im Rahmen dieser Workshop-Reihe erst einmal grundsätzliche Komponenten kennengelernt, die man zum Aufbau eines Homestudios braucht, und sich mit der Frage auseinandergesetzt, warum man überhaupt auf die Idee kommen könnte, sich mit Homerecording zu beschäftigen (oder auch nicht). In dieser zunächst einmal letzten Folge unseres Studio-Workshops ‚Homerecording‘ wollen wir uns einem Ausblick und der Frage ‚Homerecording contra professionell‘ widmen.

    ... zum Ratgeber

    • Music & PC

    • Erschienen: 08/2009
    • Seiten: 5

    The One-Man-Show extended

    Music & PC hat sich in der letzten Zeit mehrfach dem Thema ‚One-Man-Show‘ gewidmet. Immer unter dem Aspekt: Wie kann man allein als Sänger/Instrumentalist einen Act entwickeln, der live funktioniert und über eine reine Soloveranstaltung hinausgeht. Auf zwei Seiten widmet sich die Zeitschrift Music & PC (5/2009) dem Thema „Alleinunterhalter“. Es wird erklärt, worauf es dabei ankommt.

    ... zum Ratgeber

    • stereoplay

    • Ausgabe: 2/2011
    • Erschienen: 01/2011
    • Seiten: 3

    Rundum-Verbesserung

    Der Profi-Prozessor von Trinnov optimiert die Akustik Ihrer Anlage konsequenter als jeder andere seiner Art. Auf 3 Seiten stellt die Zeitschrift stereoplay (2/2011) einen umfassenden Akustikprozessor für Frequenzgang, Gruppenlaufzeiten und erste Reflexionen vor.

    ... zum Ratgeber

    • Video-HomeVision

    • Ausgabe: 11/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • Seiten: 3

    Glattgebügelt

    Wer guten Bass hören will, muss den Frequenzgang ‚glattbügeln‘. DSP-basierte Kästchen wie der DSPeaker Anti-Mode 8033 können aus einer Berg- und Talbahn eine knitterfreie Übertragungsfunktion zaubern. Auf diesen 3 Seiten erfährt man von Video-HomeVision wie man den Frequenzgang verbessern kann, um einen angenehmeren Bass-Sound zu erhalten.

    ... zum Ratgeber

    • Music & PC

    • Erschienen: 04/2008
    • Seiten: 13

    Frühlingserwachen

    In diesem Ratgeber werden Ihnen von Music & PC viele Neuheiten, die auf der Frankfurter Musikmesse 2008 zu sehen waren, vorgestellt. Darunter befinden sich Mixing- und Recording-Produkte, Mikros, Klangerzeuger, Audio-Interfaces, Controller etc.

    ... zum Ratgeber

    • Music & PC

    • Erschienen: 06/2008
    • Seiten: 8

    Bass-Matiker

    Das Fundament eines jeden Tracks ist neben den Drums der Bass. Der früher immer dann am besten war, wenn er nur dann bemerkt wurde, wenn er fehlte. Inzwischen kommt ihm aber besonders in der Dance Music wie Techno und Acid eine fast schon stilbildende Bedeutung zu. In Ausgabe 4/2008 bespricht Music & PC diverse Software-Synthesizer und verrrät, welche von denen zu empfehlen sind und welche eher nicht.

    ... zum Ratgeber

    • PC VIDEO

    • Ausgabe: 3/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • Seiten: 9

    News

    In der Rubrik „News“ stellt Ihnen PC VIDEO die neuesten Produktentwicklungen aus dem Bereich Camcorder, Bildbearbeitung und Video-Schnitttechnik vor.

    ... zum Ratgeber

    • DJ Guide

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Seiten: 1

    DJ-Sets mit Filtern aufpeppen

    Mit Analogfiltern eigene DJ-Sets auffrischen. In Ausgabe 1/2011 zeigt DJ Guide in einem Kreativ-Workshop wie man mithilfe des Sherman Rodec Restyler sein DJ-Equipment optimieren kann.

    ... zum Ratgeber

    • DJ Guide

    • Ausgabe: 1/2011
    • Erschienen: 05/2011
    • Seiten: 1

    Mixing mit Kaoss Pad Quad

    Mit dem eben erschienenen Kaoss Pad Quad von Korg lässt sich jedes DJ-Set gehörig aufmischen. Das Quad inspiriert zu neuen Ideen und entpuppt sich in der Praxis als Effektmaschine der Extraklasse, bietet es dem DJ doch Freiheitsgrade bei der Kombination der Algorithmen und eine besondere Echtzeit-Bedienung. Beat erklärt, was das neue Effektwunder kann und wie Sie es eindrucksvoll in Ihren Mix einbinden. In diesem einseitigen Artikel erfährt man von DJ Guide (1/2011) wie man mit dem Kaoss Pad Quad umgeht und welche Effekte sich damit erstellen lassen. Es wird unter anderem gezeigt, wie man Looplängen ändert, Multi-Effekte steuert und das Tempo synchronisieren kann.

    ... zum Ratgeber


Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf