• Der richtige Aufbau

    Jedes Jahr erfreut der Dominostein zur Weihnachtszeit die Herzen seiner Anhänger. In allen Supermärkten findet man den doppelt gefüllten, quadratischen Dominostein mit Schokoladenüberguss, der aus zum Ratgeber

  • Hohe Acrylamidbelastung

    Eigentlich sah die Entwicklung positiv aus: Nach den Funden erschreckend hoher Acrylamid-Werte in Pommes Frites vor einigen Jahren war es in den Folgejahren immer ruhiger um den Stoff geworden, zum Ratgeber

    • active woman

    • Ausgabe: Nr. 5 (September/Oktober 2013)
    • Erschienen: 08/2013
    • Seiten: 1

    3 Rezepte für den Tag draußen

    active woman stellt in Ausgabe 5/2013 drei Rezepte für den Ausflug in die Natur vor. Auf einer Seite erfährt man, wie man sich ein kräftiges Outdoor-Frühstück, einen Snack für zwischendurch und eine Hauptmahlzeit zubereitet.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 4

    Wintergewürze: „Zimt trifft Rind“

    Was wäre Weihnachten ohne den Duft und das Aroma traditioneller Wintergewürze? Drei stellen wir vor – in raffinierten Kombinationen. Der 4-seitige Artikel der Zeitschrift test (Stiftung Warentest) informiert in Ausgabe 12/2012 über die typischen Wintergewürze Zimt, Kardamom und Ingwer. Es werden Tipps zur Verarbeitung gegeben und auf das Buch „Aroma. Die Kunst des Würzens“ hingewiesen, das man über test.de erwerben kann. Des Weiteren enthält das PDF noch ein 2 Seiten umfassendes Adressenverzeichnis.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Lebkuchen-Tiramisu“

    Krönender Abschluss für Ihr Weihnachtsmenü: Ein festliches Tiramisu, das nach würzigem Lebkuchen schmeckt. Dazu wird das typische Löffelbiskuit durch einen Lebkuchenteig ersetzt. Hinzu kommen Äpfel mit einem Schuss Calvados. test (12/2011) präsentiert auch in dieser Ausgabe wieder ein Rezept des Monats: Lebkuchen-Tiramisu.

    ... zum Ratgeber

    • Coffee

    • Ausgabe: 1/2012
    • Erschienen: 11/2011
    • Seiten: 3

    Wie das duftet!

    Der Winter mag kalt und schneereich werden, doch mit einem Elisen-Lebkuchen zur Tasse Kaffee lässt er sich aushalten.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2007
    • Erschienen: 11/2007
    • Seiten: 4

    Cumarin in Zimt: „Ceylon-Zimt im Vorteil“

    Zimtsterne, Zimteis, Glühwein mit Zimt – das Gewürz steckt in vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten und ist auch im übrigen Jahr in aller Munde. Doch Vorsicht: Vor allem Cassia-Zimt enthält oft reichlich Cumarin. In großen Mengen kann dieser natürliche Aromastoff die Leber von empfindlichen Personen und Kindern schädigen. Im Test: 51 Zimtproben, gemahlen und als Stangen. Preise: 1,10 bis 21,30 Euro für 100 Gramm.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 5/2008
    • Erschienen: 04/2008
    • Seiten: 1

    Rezept des Monats: „Käsekörbchen“

    Frische Frühlingsgemüse füllen diese Teigkörbchen. Kräuter plus Feta geben eine mediterrane Note. Und im Handumdrehen sind die Begleiter fürs Picknick oder das Fingerfood fürs Partybüfett fertig. Vergessen Sie Messer und Gabel. Diese würzig-pikanten Käsekörbchen isst man einfach aus der Hand.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2007
    • Erschienen: 11/2007
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Nervenkekse“

    Kekse gegen den Winterblues: Dieses Rezept erfand Hildegard von Bingen. Die für ihre Heilkunst berühmte Äbtissin wusste schon im 11. Jahrhundert, dass Muskat und Zimt die Stimmung aufhellen. test zeigt ihnen in Ausgabe 12/2007, wie man stimmungsaufhellende Kekse, nach einem Rezept von der berühmten Äbtissin Hildegard von Bingen backt.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 10/2006
    • Erschienen: 09/2006
    • Seiten: 3

    Zucker: „Tschüss, Zucker?“

    Für figurbewusste Esser ist Zucker ein Reizwort. Daher tarnen viele Lebensmittelhersteller die weiße Süße auf der Zutatenliste mit Namen wie „ohne Kristallzucker“ oder „mit natürlicher Süße aus Früchten“. Trotzdem: Im Schnitt verzehrt jeder Deutsche Tag für Tag rund 100 Gramm zugesetzten Zucker mit den Lebensmitteln. Das sind etwa acht gestrichene Eßlöffel. Bei Naschkatzen ist dieser Wert noch deutlich höher. test erklärt, was hinter den Werbeaussagen steckt und wie Sie zu viel Zucker vermeiden.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2005
    • Erschienen: 07/2005
    • Seiten: 2

    Ernährungsmythen: „Dicke Lügen?“

    Kein deftiges Essen am Abend, Futtere die Hälfte (FdH), Kaffee zum Entwässern. Nicht jede dieser Ernährungsweisheiten ist universell richtig und empfehlenswert zum Abnehmen. Teilweise bewirken sie sogar das Gegenteil. Wer bewusst genießt und seine Kalorienbilanz im Auge behält, muss auch bei einer Abspeckkur nicht auf alle Leckereien verzichten. test klärt über den Wahrheitsgehalt verschiedener Ernährungsmythen auf und sagt, wie es richtig geht.

    ... zum Ratgeber