• Mittlerweile streng reglementiert

    Obwohl der Stollen prinzipiell im ganzen Jahr angeboten wird, ohne dass die Rezeptur sich wesentlich ändern würde, verbinden die meisten Deutschen damit wohl die Adventszeit. Denn dann ist die zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Seiten: 1

    Rezept des Monats: „Möhrenkuchen mit Nuss“

    Der kernige Kuchen ist unkompliziert zu backen. Die Creme aus Frischkäse und Apfelsirup macht ihn festtagstauglich. Dieser Artikel der Zeitschrift test (4/2014) beinhaltet auf einer Seite das Rezept zu einem Kuchen aus Nüssen und Möhren, der mit einem Topping aus Apfelsaft und Frischkäse auch bei festlichen Anlässen eine gute Figur macht.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Bananenbrot mit Zimt“

    Unkompliziert zu backen und herrlich saftig: Der Klassiker aus den USA ist genau genommen kein Brot, sondern ein Kuchen. Mit Zimt und Nüssen passt er zum Advent. Bananenbrot hält sich tagelang und wird immer aromatischer. Wie man einen amerikanischen Klassiker bäckt, wird in diesem „Rezept des Monats“ von der Zeitschrift test auf 2 Seiten ausführlich erläutert. Man erhält Tipps zur Zubereitung und Wissenswertes zu den verwendeten Lebensmitteln.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 4

    Wintergewürze: „Zimt trifft Rind“

    Was wäre Weihnachten ohne den Duft und das Aroma traditioneller Wintergewürze? Drei stellen wir vor – in raffinierten Kombinationen. Der 4-seitige Artikel der Zeitschrift test (Stiftung Warentest) informiert in Ausgabe 12/2012 über die typischen Wintergewürze Zimt, Kardamom und Ingwer. Es werden Tipps zur Verarbeitung gegeben und auf das Buch „Aroma. Die Kunst des Würzens“ hingewiesen, das man über test.de erwerben kann. Des Weiteren enthält das PDF noch ein 2 Seiten umfassendes Adressenverzeichnis.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Stollen-Parfait mit Orangen“

    Dank eingearbeiteter Stollenkrümel wird dieses Parfait zum wahrhaft edlen Weihnachtsdessert. Für ein Parfait, auch Halbgefrorenes genannt, wird Eigelb im Wasserbad cremig geschlagen. Im Anschluss muss die Masse gefrieren. Wie man ein weihnachtliches Dessert zaubert, verrät die Zeitschrift test (Stiftung Warentest) in Ausgabe 12/2012 auf 2 Seiten. Es werden Tipps zur Zubereitung gegeben und Informatives zum Stollengebäck.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 4/2012
    • Erschienen: 03/2012
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Käsekuchen auf Amerikanisch“

    Strahlend schön und supercremig: So kommt ein typisch amerikanischer Cheesecake daher. Für Ostern haben wir eine exquisite Variante mit Orangenfüllung kreiert. Dafür braucht es Muße: Backen Sie ihn einen Tag vor dem Fest.

    ... zum Ratgeber

    • Coffee

    • Ausgabe: 3/2011
    • Erschienen: 09/2011
    • Seiten: 3

    Kuchen aus Reis

    Der philippinische Reiskuchen namens Biko ist eine exotisch-cremige Spezialität, die Erinnerungen an den geliebten Milchreis aus Kindertagen weckt. In diesem Ratgeber der Zeitschrift Coffee 3/2011 wird auf drei Seiten ein Reiskuchenrezept vorgestellt und Tipps zur Zubereitung gegeben.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2011
    • Erschienen: 07/2011
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Kalter Stachelbeerkuchen“

    Es gibt Menschen, für die ist Stachelbeerkuchen das Größte. Hier stellen wir einen unkomplizierten und ganz schnell gemachten Kuchen vor, der die Backröhre kaum fünf Minuten von innen sieht. Er ist perfekt für spontane Besuche.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 11/2010
    • Erschienen: 10/2010
    • Seiten: 3

    Zucker: „13000-mal so süß“

    Fruktose und Austauschstoffe wie Sorbit ersetzen Haushaltszucker in Fertigprodukten. Dazu kommen die Süßstoffe – mit zum Teil ungeheurer Süßkraft. Für sie alle gilt aber: Besser zurückhalten. test klärt über die Werbesprache und die Tricks der Lebensmittelhersteller auf und sagt, hinter welchen E-Stoffen sich welche Zuckerart verbirgt und wie hoch der Süßungsgrad ist.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 7/2010
    • Erschienen: 06/2010
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Mohnkuchen mit Aprikosen“

    Blaumohn verleiht Kuchen einen besonderen nussigen bis süßlichen Geschmack. Zusammen mit Aprikosen, Vanille, Zitronen- und Orangenschale entsteht ein herrliches Aroma. In Ausgabe 7/2010 stellt test (Stiftung Warentest) als Rezept des Monats einen nussig-süßen Mohnkuchen vor. Des Weiteren erfährt man Wissenswertes zum Blaumohn.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 5/2010
    • Erschienen: 04/2010
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Rhabarbertörtchen“

    Diese Küchlein mit frischem Rhabarber bringen garantiert viel Spaß. Ob in der Muffinform oder in Gläsern und Tassen gebacken – ihre Form ist flexibel. Jogurt, weiße Schokolade und Nüsse machen sie verführerisch. In diesem Ratgeber erfährt man, wie leckere Rhabarbertörtchen hergestellt werden können. Dazu gibt es von test (5/2010)Hintergrundinformationen zu Nährwerten und zum Gemüse Rhabarber.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Beerenkuchen“

    Serviert auf Marzipan, verziert mit einer Schicht Baiser: Dieser blaurote Beerenmix versüßt jeden Sommernachmittag. test stellt in Ausgabe 8/2009 als „Rezept des Monats“ einen Beerenkuchen vor, der mit Brombeeren gemacht, gut für das Immunsystem ist. Denn die Beeren enthalten viele Mineralien, Vitamine und Polyphenole.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 5/2009
    • Erschienen: 04/2009
    • Seiten: 1

    Rezept des Monats: „Erdbeertorte“

    Cremiges Erdbeerpüree und dezente Espressonote vereinen sich in dieser Torte zu viel Genuss mit wenig Kalorien. test (5/2009) stellt ein passendes Tortenrezept für die Sommerzeit vor: eine cremige Erdbeertorte aus Frischkäse, Sahne und Kokosmilch.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 11/2008
    • Erschienen: 10/2008
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Mandeltorte“

    Mandeln sind gut für Herz und Kreislauf. Sie senken den Cholesterin­spiegel und halten den Blutzucker in Schach. Reichlich Gründe für diese aromatische Mandeltorte. Mit wenigen Zutaten gelingt sie fast im Hand­umdrehen. Zum Kaffee lässt sie sich mit Marzipan, Amarettini oder Obst aufpeppen. Wie jeden Monat stellt Ihnen test ein neues Rezept vor. Diesmal, eine Mandeltorte, die ohne Mehl gebacken wird.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2007
    • Erschienen: 11/2007
    • Seiten: 4

    Cumarin in Zimt: „Ceylon-Zimt im Vorteil“

    Zimtsterne, Zimteis, Glühwein mit Zimt – das Gewürz steckt in vielen weihnachtlichen Köstlichkeiten und ist auch im übrigen Jahr in aller Munde. Doch Vorsicht: Vor allem Cassia-Zimt enthält oft reichlich Cumarin. In großen Mengen kann dieser natürliche Aromastoff die Leber von empfindlichen Personen und Kindern schädigen. Im Test: 51 Zimtproben, gemahlen und als Stangen. Preise: 1,10 bis 21,30 Euro für 100 Gramm.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 12/2007
    • Erschienen: 11/2007
    • Seiten: 2

    Rezept des Monats: „Nervenkekse“

    Kekse gegen den Winterblues: Dieses Rezept erfand Hildegard von Bingen. Die für ihre Heilkunst berühmte Äbtissin wusste schon im 11. Jahrhundert, dass Muskat und Zimt die Stimmung aufhellen. test zeigt ihnen in Ausgabe 12/2007, wie man stimmungsaufhellende Kekse, nach einem Rezept von der berühmten Äbtissin Hildegard von Bingen backt.

    ... zum Ratgeber

    • healthy living

    • Ausgabe: 8/2007
    • Erschienen: 07/2007
    • Seiten: 14

    Gesunde Lust auf Süßes

    Im Grunde sind wir doch alle Naschkatzen – und warum auch nicht: Süßes kann uns sogar guttun. Vorausgesetzt, wir wählen das Richtige und belassen es bei vernünftigen Mengen. In einem Nasch-Guide zeigt Ihnen healthy living, welche süßen Sachen man mal ohne Reue genießen kann und welche man lieber lassen sollte.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 6/2007
    • Erschienen: 05/2007
    • Seiten: 2

    Limettentarte

    Erfrischendes zum Abschluss eines Menüs. test zeigt Ihnen in der Ausgabe 6/2007 das Rezept für eine Limettentarte.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 1/2007
    • Erschienen: 12/2006
    • Seiten: 3

    Mohn: „Reingewaschen“

    Zierpflanze, Nahrungsmittel, Unkraut, Arznei, Gewürz und Droge: Kaum eine Pflanze ist so vielseitig wie Mohn. Es gibt über 200 Arten. Den wildwachsenden roten Klatschmohn etwa – er ist hierzulande besonders bekannt. Die wichtigste Nutzpflanze dagegen ist der Schlafmohn. Er blüht rosa, violett oder weiß. Sein getrockneter Saft – das Opium – liefert den Rohstoff für Medikamente und Drogen. Die ölhaltigen Mohnsamen werden aber auch zum Backen und Würzen benutzt. Droht Drogenalarm in der Küche? Nein. Die STIFTUNG WARENTEST hat den Anteil von Morphin und Kodein in Mohn und Mohngebäck untersucht. Ergebnis: Mohnkuchen und Speisemohn berauschen nicht. Der Anteil an Morphin und Kodein war - wenn überhaupt nachweisbar - gering. In heißem Wasser gewaschen, verlieren die Mohnsamen auch die letzten Reste, die daran haften können. Im Test: 28 Mohnprodukte, exemplarisch ausgewählt. Speisemohn, backfertige Mohnfüllungen und Mohngebäck.

    ... zum Ratgeber