• Mit externen Soundkarten das Klangbild verbessern

    Heutzutage befindet sich in nahezu jedem System ein integrierter Soundchip für die Wiedergabe von Musik oder Filmen. Selbst aktuelle Grafikkarten haben einen solchen Chip verbaut und übertragen Bild zum Ratgeber

  • Besserer Klang für Audiophile

    Seitdem Realtek die Qualität der Sound-Chips für die Mainboard-Integration verbessert hat, kaufen nur noch drei Gruppen separate Audio-Karten: Musiker, Audiophile und Gamer – welche Vorteile zum Ratgeber

  • 8 Audiointerfaces im Vergleich - vier Empfehlungen

    Audiointerfaces, die per USB oder Firewire angeschlossen werden, sind mobil und einfach zu installieren. Doch wer einen Rechner mit PCI- oder PCIe-Schnittstelle besitzt und den Einbau einer zum Ratgeber

  • Bester Klang - X-Fi Titanium Fatal1ty Champion

    Eine gesonderte Soundkarte kaufen – wozu, wenn man doch den obligatorischen Onboard-Sound umsonst bekommt? Hat man zwei „Brüllwürfel“ für 10 Euro auf dem Schreibtisch stehen hat, tun es die Onboard- zum Ratgeber

  • HD-Systeme für den PC - ein Vergleich

    Sechs interne Soundkarten, drei externe Soundsysteme und fünf 2.1-Boxen-Sets mussten im groß angelegten Vergleichstest der Zeitschrift PC-Pr@xis zeigen, ob sie HD-Sound aus dem PC zaubern können. zum Ratgeber

  • Dreimal Audio-Hardware gleich drei Klangwelten

    Das Magzin Computer Video testete drei völlig unterschiedliche externe Audiogeräte: Sound Blaster Surround 5.1, TerraTec DMX 6Fire und Steinberg MR816 CSX. In diesem Test treten die Geräte nicht als zum Ratgeber

    • PC Magazin

    • Ausgabe: 5/2013
    • Erschienen: 04/2013
    • Seiten: 10

    Tipps & Tricks

    Das PC Magazin nutzt in Ausgabe 5/2013 insgesamt 10 Seiten, um Tipps und Tricks zu verschiedenener Software wie Windows 8, dem Google-Browser Chrome, Photoshop, Videoschnittsoftware oder auch Office-Anwendungen zu geben. Außerdem erfährt man unter anderem, welche Treiber sich als Alternative für Creatives Soundblaster-Karten eignen, wie man die Erkennungsgenauigkeit bei OCR-Software erhöht und personalisierte Serien-Mails erstellt.

    ... zum Ratgeber

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 10/2013
    • Erschienen: 09/2013
    • Seiten: 12

    Level up - kostenlos!

    Das Internet ist voller Geheimnisse und hilfreicher Tipps. PC Games Hardware prüft, was modifizierte Grafik- und Soundtreiber taugen, und verrät, welch gigantische Vorteile Grafik-BIOS-Mods bringen. Auf zwölf Seiten erklärt PC Games Hardware (10/2013), wie man mit der richtigen Modifizierung des BIOS mehr Leistung aus der Grafikkarte herauskitzeln kann. Als Anschauungsbeispiele werden acht Grafikkarten herangezogen. Zusätzlich werden noch die Fragen geklärt, ob die modifizierten Treiber eine Gefahr für das System darstellen und ab wann sich das Treiber-Modding lohnt. Des Weiteren wird gezeigt, wie man mit dem richtigen Setup und Treibern den Klang der Soundkarten verbessert.

    ... zum Ratgeber

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 12/2012
    • Erschienen: 11/2012
    • Seiten: 4

    Spiele-Sound aktuell

    Wichtige Fragen für Spieler geklärt: Welche Vorteile bringt Windows 8? Wie kann man diese überhaupt nutzen? Kann der Onboard-Sound aktueller Boards eine Soundkarte ersetzen?

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Seiten: 2

    Groovige Beats live bauen

    Während einer Liveshow - ganz im Stile von Beardyman, Kid Beyond oder Dub FX - verschiedene Spuren on-the-fly aufnehmen können, automatisch loopen und mit Effekten versehen? Und das alles als Freeware? - Was zunächst nach einer unlösbaren Aufgabe klingt, ist kein Problem für Ambiloop. Doch wie lassen sich damit Instrumente und Gesang aufnehmen, ohne auf den Monitor zu sehen? Beat erklärt Ihnen in diesem Workshop das richtige Setup und die nötigen Kniffe.

    ... zum Ratgeber

    • Macwelt

    • Ausgabe: 7/2012
    • Erschienen: 06/2012
    • Seiten: 4

    Genuss für die Ohren

    Für Audiophile ist eine CD nicht das Maß der Dinge. So genannte Studio-Master bieten digitale Musik in viel besserer Qualität. Inzwischen ist die High-End-Musik aus ihrer Nische heraus- und am Mac angekommen. Auf diesen 4 Seiten berichtet die Zeitschrift Macwelt (7/2012) über hochauflösende Musik am Mac und wie man an Studio-Master-Qualität kommt.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Seiten: 1

    Geheime Beat-Kniffe

    Warum funktionieren manche Beats und andere nicht? Der Unterschied liegt nicht am Equipment oder der Software, sondern in den Beat-Skills der Produzenten begründet. Die Kunst besteht darin, Musik so zu programmieren, dass der Zuhörer sie emotional nachvollziehen kann und die musikalischen Signale richtig interpretiert. Woraus es beim Musikproduzieren erfolgreicher Songs ankommt, erfahren Sie in dieser Workshop-Reihe. ...

    ... zum Ratgeber

    • PC Games Hardware

    • Ausgabe: 12/2011
    • Erschienen: 11/2011
    • Seiten: 3

    Legendäre Soundkarten

    Seit gut zwei Jahrzehnten sorgen Soundkarten dafür, dass man Musik am PC genießen und noch besser in eine Spielwelt eintauchen kann. Hier zeigen wir die Meilensteine der Soundkarten-Geschichte.

    ... zum Ratgeber

    • Klang + Ton

    • Ausgabe: 1/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Seiten: 4

    Alles beim Alten

    Von einem, der auszog, um einen Computer auf hohem Niveau als Zuspielgerät für die Anlage zu benutzen - und der dabei Dinge lernte, die er so genau eigentlich nicht wissen wollte. Klang + Ton (6/2009) erläutert im Bausatztest, auf vier Seiten, wie man eine Firewire-Soundkarte in ein rechnerbasierendes Musikwiedergabesystem einbaut und somit einen Computer als Zuspielgerät für eine Musikanlage nutzen kann.

    ... zum Ratgeber

    • PC & Musik

    • Ausgabe: 4/2007
    • Erschienen: 06/2007
    • Seiten: 2

    Audio-Karten

    Kurz vor Redaktionsschluss erreichten uns noch drei Audiokarten, die wir Ihnen nicht vorenthalten wollen. Für einen ausführlichen Test reichte die Zeit nicht mehr, aber am Ende dann doch für den einen oder anderen kurzen Blick. PC & Musik gibt Ihnen einen kurzen Überblick zu den Eigenschaften der drei Audio-Karten.

    ... zum Ratgeber

    • AUDIO

    • Ausgabe: 7/2007
    • Erschienen: 06/2007
    • Seiten: 7

    HiFi aus dem PC

    Können PCs klingen? AUDIO probierte es aus - und informiert über die richtigen Soundkarten und Boxen für jeden Anspruch. Audio zeigt in der Ausgabe 7/2007, wie man auch aus einem PC gutklingende Töne bekommt. Audio stellt die passenden Soundkarten und Boxen für die verschiedensten Zwecke vor.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 12/2006
    • Erschienen: 11/2006
    • Seiten: 5

    Audio News

    News vom Musiker-Markt. In der Rubrik „Audio News“ erfahren Sie die aktuellsten Informationen über Musiker-Produkte wie zum Beispiel Vorverstärker, Soundkarten oder diverse Soundbearbeitungs-Programme. Auf drei Seiten wird in dem Ratgeber jeder Musiker fündig.

    ... zum Ratgeber

    • Beat

    • Ausgabe: 2/2006
    • Erschienen: 01/2006
    • Seiten: 2

    PCI Express

    Nach etwas Anfangsschwierigkeiten rollt nun der PCI Express. Das leistungsfähige Bus-System ist dabei nicht nur schnell, sondern auch flexibler einsetzbar als seine Vorgänger. Auch im Audiobereich wird es zunehmend interessant. In der Rubrik „Behind the News“ informiert die Zeitschrift Beat in ihrer Ausgabe 2/2006 über PCI-Express und welche Karten daran angeschlossen werden können.

    ... zum Ratgeber

    • MAC LIFE

    • Ausgabe: 1/2006
    • Erschienen: 12/2005
    • Seiten: 1

    Phase X24 FW

    XMen, XMas, XBox: Im Falle des Phase X24 FW von TerraTec Producer steht das „X“ für „Xtended“. Die Erweiterung der Phase-Linie bringt uns eine aufgepumpte Version des Phase 24 FW frisch auf den Testtisch. Die externe Soundkarte Phase X24 FW wird in Ausgabe 1/2006 von MAC LIFE vorgestellt. In dem Bericht erfahren Sie alles Wissenswerte über Praxis und Austattung der Audiokarte.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 9/2004
    • Erschienen: 08/2004
    • Seiten: 3

    USB-Soundkarten: „Alte Hits einfach digitalisieren“

    Wer Musik von Schallplatten oder Kassetten digitalisieren will, kommt mit den Bordmitteln von Windows nicht aus. Die Aufnahmedauer des Audiorekorders ist auf 60 Sekunden begrenzt. Außerdem stört das Grundrauschen der internen Soundkarte. Die Lösung: Eine externe Soundkarte mit USB-Anschluss. Sie nehmen ohne Rauschen auf. Preiswert und unkompliziert: Edirol UA-1 (115 Euro) und Griffin Powerwave (135 Euro). Dazu noch eine Aufnahmesoftware, die den windowseigenen Audiorekorder ersetzt. Beispiel für kostenlose Programme: Audacity und Messer. test gibt Tipps.

    ... zum Ratgeber

    • video

    • Ausgabe: 4/2004
    • Erschienen: 03/2004
    • Seiten: 2

    Heißer Sound

    ESI bringt die erste Mini-Box für Firewire-Audio. Die Frankfurter Musikmesse hat es gerade wieder gezeigt: Firewire als Schnittstelle für Audio-Peripherie am Computer kommt, und wie. Tonstudios, Mischer, Effektgeräte, Sound-Karten und sogar MIDI-Keyboards: alle docken über diesen heißen Hochgeschwindigkeitsbus an den Rechner an. Maßgeblich vorangetrieben haben diese Entwicklung Firmen wie MotU, Digidesign und M-Audio, aber auch der Audio-Crack Yamaha mit seiner eigenen Firewire-Variante, dem so genannten mLAN (siehe auch den Report zu Firewire-Sound in Heft 1/2004). Für die Highspeed-Konkurrenz USB 2.0 ist derzeit nichts zu holen. Edirol bietet ein Interface, kündigte zuletzt aber ebenfalls Firewire an. Videofilmer profitieren vom Firewire-Trend – Schnittrechner haben schon seit Jahren die entsprechende IEEE-1394-Buchse. Eine externe Audiobox erweitert das Videostudio auf sehr nützliche Weise. Vorbei die Zeiten, in denen man unter und über Tische kriechen musste, um an die Anschlüsse der Sound-Karte zu gelangen. Etliche Ein- und Ausgänge in stabilen, professionellen Steckernormen und eine Tonqualität, die den meisten intern eingebauten Sound-Karten fremd ist, sprechen für die Firewire-Lösung. ESI (vormals Ego Systems; siehe Test in Heft 2/2001) bietet mit dem QuataFire 610 als einer der ersten Hersteller ein kompaktes und mobiles Firewire-Sound-Kästchen an. Was die ESI-Box alles auf dem Kasten hat, können Sie im Test nachlesen. Er steht als Premium-PDF (1,20 Euro) zum Download bereit. Der Laptop-Markt boomt und mit ihm wächst der Bedarf an externen Peripheriegeräten. Im Audiobereich setzt sich hier zusehends die Firewire-Verbindung durch. Die über Firewire aus dem PC ausgelagerten Sound-Kästchen bieten professionellere Funktionen als ihre internen „Kollegen“, sind aber noch relativ teuer. Die ESI-Box ist ein kompaktes und mobiles Firewire-Sound-Kästchen. Was die ESI-Box alles kann, können Sie im Ratgeberartikel nachlesen.

    ... zum Ratgeber