Ratgeber Verbraucherschutz

212

  • ''Öko-Check'' bewertet Energieeffizienz

    Für immer mehr Menschen spielen die ökologischen Eigenschaften eines Elektrogerätes beim Kauf eine große Rolle. Leider sieht man es Fernseher, Kamera und Co nicht an, ob sie Stromfresser sind oder zum Ratgeber

  • Achtung - Missbrauch von Gütesiegeln

    In Deutschland gibt es eine Vielzahl an Qualitäts- und Prüfsiegeln. Wer da den Überblick behalten will, muss sich gut informieren, denn immer öfter tauchen neue Gütesiegel auf. Um dem Kunden eine zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 3

    Haushaltshilfen: „Eine ganz saubere Sache“

    Es spart Geld, wenn die Putzhilfe schwarz arbeitet? Ein Irrtum. Oft ist es sogar günstiger, sie ordentlich anzumelden. Weniger riskant ist es sowieso. Was man beim Anstellen von Haushaltshilfen zu beachten hat und wo man den Minijob anmeldet, erfährt man in diesem 3-seitigen Artikel der Zeitschrift test (5/2015).

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 3/2015
    • Erschienen: 02/2015
    • Seiten: 3

    Mikroplastik: „Plastik vergeht nicht“

    Weltweit werden etwa 280 Millionen Tonnen Kunststoff pro Jahr produziert. Ein Teil davon landet als Müll in der Natur und zerfällt zu Mikroplastik – ein Risiko für die Umwelt und die Gesundheit des Menschen. Auf 3 Seiten erklären die Experten der Stiftung Warentest in der Zeitschrift test (3/2015), welche Auswirkungen der Plastik-Verbrauch für die Umwelt und den Menschen hat.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Seiten: 2

    Trinkgeld: „Stimmt so“

    Weder geizig noch verschwenderisch sollte der Obolus sein, den ein Kunde dem Kellner oder Friseur gibt. Das Geld ist sogar steuerlich absetzbar. In diesem 2-seitigen Artikel erklärt die Zeitschrift test (4/2015) alles Wichtige rund um das Thema Trinkgeld. Des Weiteren erfährt man, unter welchen Umständen man den Obolus steuerlich geltend machen kann.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 2

    Mutmacher: „Unser Recht auf einen Kitaplatz“

    Finanztest stellt Menschen vor, die großen Unternehmen oder Behörden die Stirn bieten und dadurch die Rechte von Verbrauchern stärken. Diesmal: Claudia und Sven Menschel aus Leipzig. Die Zeitschrift Finanztest (5/2015) stellt auf zwei Seiten ein Paar vor, das trotz Rechts­anspruch keinen Kita­platz bekam und auf Ausgleich der finanziellen Nachteile gegen die Stadt Leipzig klagte.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 4/2015
    • Erschienen: 03/2015
    • Seiten: 2

    Mutmacher: „Anwalt von Söhnen und Töchtern“

    Finanztest stellt Menschen vor, die großen Unternehmen oder Behörden die Stirn bieten und dadurch die Rechte von Verbrauchern stärken. Diesmal: Jörn Hauß, Fachanwalt für Familienrecht aus Duisburg. In diesem Artikel stellt Finanztest (4/2015) auf 2 Seiten einen Familienrechtsanwalt vor, der sich insbesondere für Eltern­unter­halts­fälle einsetzt.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Seiten: 7

    Spenden: „Mit Herz und Verstand“

    Ob von Hirschhausen, Klinsmann oder Lahm – viele Prominente sammeln Spenden für einen guten Zweck. Ein Blick hinter die Kulissen. Auf insgesamt 7 Seiten gibt Finanztest (11/2014) einen Einblick in die Spendenorganisationen prominenter Persönlichkeiten. Dabei zeigt die Zeitschrift, welche Organisationen transparent und vertrauenswürdig erscheinen und wo Verbesserungsbedarf besteht. Dem Artikel sind zusätzlich 2 Seiten des Adressverzeichnisses der Printausgabe beigefügt.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 2/2015
    • Erschienen: 01/2015
    • Seiten: 2

    Mutmacher: „Trinkgeld gehört Angestellten“

    Finanztest stellt Menschen vor, die großen Unternehmen oder Behörden die Stirn bieten und dadurch die Rechte von Verbrauchern stärken. Diesmal: Simone Reißner, ehemals Toilettenfrau aus Oberhausen. Auf zwei Seiten stellt Finanztest (2/2015) eine ehemalige Toilettenfrau vor, die sich dafür einsetzte, dass sie und ihre Kolleginnen ihr Trinkgeld behalten durften.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 2

    Clever einkaufen: „Elf Irrtümer rund ums Shoppen“

    Über das Kaufrecht kursieren viele Irrtümer. Gerade beim Geschenkekauf sollte jeder seine Rechte kennen. Das erspart Stress. Auf zwei Seiten deckt Finanztest (1/2015) die größten Shopping-Irrtümer auf. Die Zeitschrift sagt, welche Rechte Kunden haben und korrigiert 11 falsche Annahmen, darunter Beispiele zu Widerruf, Reklamation und Umtausch.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 1/2015
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 2

    Mutmacher: „Kämpferin für Mensch und Tier“

    Finanztest stellt Menschen vor, die großen Unternehmen oder Behörden die Stirn bieten und dadurch die Rechte von Verbrauchern stärken. Diesmal: Dr. Margrit Herbst, Tierärztin aus Schleswig-Holstein. In diesem zweiseitigen Artikel stellt Finanztest (1/2015) eine Tierärztin vor, die als Whistleblowerin dafür sorgte, dass zurück­gehaltene Informationen über BSE-Fälle an die Öffent­lich­keit kamen.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 12/2014
    • Erschienen: 11/2014
    • Seiten: 2

    Datenschutz beim Arzt: „In geheimer Mission“

    Um seine Patienten richtig behandeln zu können, braucht der Arzt intime Informationen. Diskretion ist das A und O. Die Zeitschrift Finanztest (12/2014) erklärt auf zwei Seiten, worauf es beim Daten­schutz in der Arzt­praxis ankommt und welche Rechte Patienten etwa in Sachen Patienten­akte haben. Außerdem gibt es eine Checkliste zur Prüfung der eigenen Arztpraxis.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 11/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Seiten: 2

    Mutmacher: „Komissar Kaffeefahrt“

    Finanztest stellt Menschen vor, die großen Unternehmen oder Behörden die Stirn bieten und dadurch die Rechte von Verbrauchern stärken. Diesmal: Hermann Kipnowski, Pensionär aus Aachen. In diesem Artikel stellt Finanztest (11/2014) auf zwei Seiten einen ehemaligen Kommissar vor, der gegen die Abzocke von Senioren bei Kaffeefahrten vorgeht.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 10/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 1

    Tiefpreisgarantie: „Listig formuliert“

    ‚Finden Sie die Ware anderswo billiger, erstatten wir die Differenz.‘ Solche Versprechen haben oft Haken. Am Ende können dadurch sogar die Preise steigen. Was versteckt sich hinter der Tiefpreisgarantie? Nutzt sie dem Verbraucher? Stiftung Warentest (test, 10/2014) deckt in diesem Artikel (1 Seite) die Irrtümer zu diesem Thema auf und verrät, welche Formulierungen Händler gerne benutzen, um sich Schlupflöcher im Kleingedruckten zu lassen.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 9/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Seiten: 2

    Mutmacher: „‚Hup mich nicht an!‘“

    Finanztest stellt Menschen vor, die Behörden oder großen Unternehmen die Stirn bieten und dadurch die Rechte von Verbrauchern stärken. Diesmal: Andreas Volkmann, Rechtsanwalt aus Berlin. In diesen 2-seitigen Artikel berichtet Finanztest (9/2014) über den Rechtsanwalt A. Volkmann, der sich für die Rechte von Fahrradfahren einsetzt und gegen überflüssige Radwegschilder Widerspruch einlegt.

    ... zum Ratgeber

    • Finanztest

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 2

    Käuferrechte: „Zurückschicken wird oft teurer“

    Ab Juni gelten neue Regeln für Onlineshopping und klassischen Versandhandel. Für Käufer wird einiges schlechter.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • Seiten: 6

    Spenden: „Alles für die Katz?“

    Nur wenige Tier- und Umweltschutzorganisationen arbeiten wirtschaftlich, sind transparent und solide organisiert. In diesem 6-seitigen Artikel informiert die Zeitschrift test (12/2013) über Organisationen, die in den Bereichen Tier- und Umweltschutz tätig sind. Insgesamt wurden 46 dieser Organisationen untersucht und ausgewertet, welche davon wirtschaftlich arbeiten und transparent organisiert sind. Denn nicht immer wird klar kommuniziert für was die Spenden benutzt werden. Die letzten beiden Seiten des PDFs bestehen aus einem Adressenverzeichnis.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 9/2013
    • Erschienen: 08/2013
    • Seiten: 7

    Geräteverschleiß: „Schon kaputt?“

    Der Verdacht: Hersteller planen Produkte so, dass sie schnell kaputtgehen. Mythos oder Masche? Eine Spurensuche. Die Experten der Zeitschrift test gehen in Ausgabe 9/2013 der Frage nach, ob Hersteller ihre Produkte gezielt mit einer kurzen Lebensdauer ausstatten. Ob die Behauptung stimmt, kann man in diesem siebenseitigen Artikel nachlesen. Es werden Beispiele genannt, in welchen Bereichen es sich lohnt, etwas mehr für das Produkt auszugeben. Aber auch gezeigt, dass man manchmal mit teuren Geräten einen Flop landet. Zudem erfährt man, mit welchen Tricks die Hersteller arbeiten, um ihren Umsatz anzukurbeln.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 2/2014
    • Erschienen: 01/2014
    • Seiten: 2

    Gutscheine: „Beschenkte nicht stressen“

    Ein paar Jahre oder Monate? Wie lange darf der Gutscheinbesitzer sein wertvolles Papier einlösen? Schon der Schenker sollte die Rechte kennen. Gutscheingeschenke sind praktisch, aber wie lange hat man Zeit sie einzulösen? Dieser Frage geht die Zeitschrift test (2/2014) in diesem 2-seitigen Artikel nach und gibt Tipps, worauf man beim Kauf eines Gutscheins achten sollte.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • Seiten: 3

    Onlineshopping: „Frohe Weihnachten 2.0“

    Im Internet einkaufen – das kann Geld und eine Menge Stress ersparen. Onlineshopper sollten allerdings ein paar Regeln beachten. Die Experten der Zeitschrift test berichten in der Ausgabe 12/2013 auf 3 Seiten, welche Rechte Verbraucher beim Onlineshopping haben und welche Neuerungen im Jahr 2014 in Kraft treten. Man erfährt, wie man sich in bestimmten Situationen zu verhalten hat und welche Rechte einem dabei helfen können.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 12/2013
    • Erschienen: 11/2013
    • Seiten: 2

    Blei im Trinkwasser: „Aus alten Rohren“

    Leitungen aus dem weichen Metall vergiften noch immer in tausenden Haushalten das Wasser. Jetzt müssen letzte Bleirohre raus. Die Stiftung Warentest beantwortet in diesem zweiseitigen Artikel aus der test-Ausgabe 12/2013 Fragen zum Thema Trinkwasserleitungen. Man erfährt unter anderem, welche Grenzwerte von Schwermetallen erlaubt sind und ab wann die letzten Bleirohre ausgetauscht werden sollten.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest (test)

    • Ausgabe: 11/2013
    • Erschienen: 10/2013
    • Seiten: 2

    Abfallentsorgung: „Müllirrtümer“

    Die Deutschen sind Weltmeister im Mülltrennen. Doch nicht alles landet in der richtigen Tonne. Schuld sind oft Vorurteile und Halbwahrheiten. Die Zeitschrift test erklärt in Ausgabe 11/2013 auf 2 Seiten, welcher Müll in welche Tonne gehört und stellt einige Irrtümer richtig, die sich hartnäckig in der Bevölkerung halten.

    ... zum Ratgeber