• Bezeichnungen und Fruchtsaftanteile

    Beim Einkauf im Supermarkt stolpert der Verbraucher immer wieder über neue Bezeichnungen für Fruchtsafterzeugnisse. Da tummeln sich klassische Fruchtsäfte neben Direktsäften, Fruchtsaftgetränken und zum Ratgeber

  • Wie gesund sind Säfte eigentlich?

    Laut Statistiken wird in keinem Land der Erde so viel Saft getrunken wie in Deutschland. Das erstaunt vielleicht, da wir ja auch in Statistiken zum Bier- und Weinkonsum ganz weit vorne liegen. zum Ratgeber

  • Kleine, irgendwie gesunde Zuckerbomben?

    Sie sind der Star unter den Erfrischungsgetränken: Smoothies haben es in wenigen Jahren geschafft, sich als völlig neue Produktgattung einen festen Platz in den Supermarktregalen und natürlich in zum Ratgeber

  • Weit mehr als nur Tomatensaft

    So richtig beliebt sind sie bei den Deutschen nicht: die Gemüsesäfte. Innerhalb eines Jahres konsumiert der Deutsche im Durchschnitt lediglich 1 Liter Gemüsesaft, im Vergleich zu 40 Litern Fruchtsaft zum Ratgeber

  • 15 Smoothies auf dem Prüfstand - Große Qualitätsunterschiede

    Smoothies werden gerne als schnelle Vitaminzufuhr zwischendurch angesehen, steckt in den kleinen Flaschen laut Hersteller doch eine geballte Portion gesundes Obst. Das österreichische Magazin zum Ratgeber

  • ALDI schlägt LIDL

    Im großen Vergleich von 28 klaren und naturtrüben Apfelsäften durch das Magazin „test“ hat ALDI seinen Konkurrenten LIDL geschlagen: Der klare Apfelsaft rio d'oro von ALDI erhielt mit einer Note von zum Ratgeber

  • Smoothies sind kein Ersatz für frische Früchtchen

    ''Fünf am Tag'' heißt die Formel für eine gesunde Ernährung. Fünf Portionen Obst und Gemüse. Leider fällt es den meisten Menschen ziemlich schwer, das auch zu beherzigen. Smoothies sollen da zum Ratgeber

    • aktiv laufen

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 04/2014
    • Seiten: 4

    Gesunde Fitmacher

    Läufer wissen längst: Gesunde Ernährung gehört zum Sport wie Schnürsenkel zum Laufschuh. Doch welche Lebensmittel sind die besten Fitmacher? Unsere Expertin Friederike Feil sagt Ihnen, was demnächst öfter auf den Teller kommen sollte.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 2

    Lebensmitteltests: „Funde mit Folgen“

    Arzneimittel in Honig, Acetaldehyd in Mineralwasser, Weichmacher in Olivenöl: Seit fast 50 Jahren finden die Tester Unerwünschtes in Lebensmitteln. Welche Ergebnisse die Lebensmitteltests im Laufe von 50 Jahren ergaben, kann man in diesem 2-seitigen Artikel der Zeitschrift test (6/2014) nachlesen. Hierfür wurden einige signifikante Beispiele aus vergangenen Tests und deren Folgen für den Verbraucher und die Industrie genannt.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 3

    Sommergetränke: „Richtig erfrischen“

    Sommer, Sonne, Durst. Jetzt heißt es viel trinken. Die Industrie wirbt stets mit neuen bunten Wässerchen, allen voran die Biolimonaden. Was aber erfrischt in der Hitze am besten? Die Stiftung Warentest sagt, was in den bunten Drinks steckt, mit wie viel Kalorien, Aromen und anderen Zuätzen Sie rechnen müssen.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2004
    • Erschienen: 07/2004
    • Seiten: 2

    Gentechnik: „GENau hinsehen“

    Seit April 2004 gelten neue Kennzeichnungsregeln für Lebensmittel. Genetisch veränderte Organismen müssen nun auf der Packung angegeben werden, auch wenn sie im Endprodukt nicht mehr nachweisbar sind. Das gilt beispielsweise für genveränderte Zutaten oder Rohstoffe in Öl, Magarine, Cornflakes, Suppen, Soßen, Gebäck oder Fertiggerichten. Die Crux: Was nicht nachweisbar ist, lässt sich auch nicht kontrollieren. Die Verbraucher sind auf die Ehrlichkeit der Hersteller angewiesen. test nennt Fakten zum Thema Gentechnik und Lebensmittel.

    ... zum Ratgeber


Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Shops und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Shop zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf