• Schnelle Behandlung möglich

    Die Krätze wird medizinisch als Scabies bezeichnet und steht für eine parasitäre Hauterkrankung, die von Mensch zu Mensch und in seltenen Fällen wird auch eine Übertragung durch Kleidung oder zum Ratgeber

  • Häufigste Hauterkrankung

    Das Ekzem, im Volksmund auch Juckflechte genannt, gilt als die häufigste Hauterkrankung, ist jedoch keinesfalls ansteckend. Medizinische Statistiken gehen davon aus, dass nahezu jeder Mensch einmal zum Ratgeber

  • Keine Heilung, aber Linderung möglich

    Die Schuppenflechte, aus Psoriasis genannt, manifestiert sich als schuppende Hautstelle vorwiegend an den Gelenkbereichen und an der Kopfhaut. In selteneren Fällen können auch Weichteile und zum Ratgeber

  • Frühzeitige Behandlung erforderlich

    Das Krankheitsbild des Herpes Zoster, den der Volksmund wegen seiner Ausbreitung in Form eines Gürtels so nennt, ist eine schwerwiegende und sehr schmerzhafte Viruserkrankung. Ein von Blasen zum Ratgeber

  • Chirurgischer Eingriff oft unumgänglich

    Wer schon einmal ein Furunkel hatte, weiß, wie erlösend die Eröffnung der Abszesshöhle ist und das dies so schnell wie möglich erfolgen sollte. Es handelt sich dabei um eine sehr schmerzhafte und zum Ratgeber

  • Vielfältige Behandlungsformen

    Dieser Ratgeber beschäftigt sich mit der Behandlung der Neurodermitis, die auch unter der Bezeichnung atoptisches Ekzem bekannt ist.

  • Kann tödlich enden

    Pilzerkrankungen treten auch in unseren Breitengraden besonders häufig auf und können meist schnell und einfach mit rezeptfreien Medikamenten behandelt werden.

  • Infektionsgefahr durch Zecken auch im Winter hoch

    Der Winter 2008/ 2009 ist zwar kälter als der letzte, den Zecken schaden Schnee und Kälte jedoch genauso wenig wie Hitze oder Regenwetter. Auch wenn die winzigen Spinnentiere bei Temperaturen unter zum Ratgeber

  • Salben und Cremes für Neurodermitiker - Linderung für gestresste Haut

    Raue, trockene Haut, Rötungen, Entzündungen und Juckreiz – Neurodermitis ist die häufigste chronische Hauterkrankung in Deutschland. Immer mehr Erwachsene aber auch Kinder leiden darunter. zum Ratgeber

  • Sprays und Ölprodukte bei Kopfläusemittel nur bedingt empfehlenswert

    Läuse gibt es nachweislich seit rund 44 Millionen von Jahren – und wohl kein Kind ist bis heute gegen sie gefeit. Dem ärgerlichen Haustier, das zumeist aus der Schule oder dem Kindergarten importiert zum Ratgeber

  • Acht von zwölf Zeckenmittel sind "mangelhaft"

    Endlich ist wieder die Zeit gekommen, die der Mensch gerne im Grünen verbringt. Ob am See, im Wald oder im Park, zusammen mit uns haben aber auch sehr unangenehme Lebewesen Frühlingsgefühle und zum Ratgeber

    • LAUFZEIT

    • Ausgabe: 7-8/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • Seiten: 4

    Spurwechsel in den Schatten

    Sommer, Sonne, Sand und Meer - Tipps für das Laufen im Hochsommer. Das Magazin Laufzeit (Ausgabe 7-8/2013) hat auf vier Seiten viel Wissenswertes zum Laufen im Sommer zusammengestellt. Unter anderem wird erklärt, warum viel und das Richtige trinken so wichtig ist, wo man bei großer Hitze am besten läuft und wie man sich wirksam gegen Zeckenbisse schützen kann.

    ... zum Ratgeber

    • LAUFZEIT

    • Ausgabe: 7-8/2013
    • Erschienen: 06/2013
    • Seiten: 2

    Gemeines vom Gemeinen Holzbock

    Auf zwei Seiten informiert die Zeitschrift Laufzeit (Ausgabe 7-8/2013) über die Krankheit Lyme-Borreliose, die durch Zeckenbisse übertragen werden kann. Neben einigen geschichtlichen sowie allgemeinen Hintergrundinfos erfährt man, welche Symptome auf eine Erkrankung hinweisen und was bei Zeckenbefall zu tun ist.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 5/2015
    • Erschienen: 04/2015
    • Seiten: 2

    Medikamente gegen Fußpilz: „Auf Schritt und Tritt“

    Die Pilzinfektion ist hartnäckig, lässt sich aber gut mit rezeptfreien Mitteln behandeln. Wichtig ist, sie konsequent anzuwenden. Welche Mittel bei Fuß- und Nagelpilz helfen können, verrät die Stiftung Warentest in diesem Artikel (2 Seiten) der Zeitschrift test (5/2015). Des Weiteren erfährt man, wer besonders gefährdet ist sich mit Fußpilz anzustecken.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 03/2014
    • Seiten: 8

    Kinderheilkunde: „Klein, krank - und nun?“

    Viele Medikamente können kleinen Patienten schaden, darunter der Klassiker Azetylsalizylsäure, kurz ASS. Oft gibt es sichere Alternativen, hier finden Sie die 80 besten. In diesem 8-seitigen Artikel erfahren Eltern, welche rezeptfreien Medikamente bei Kindern gegen die häufigsten Krankheiten wie Husten, Schnupfen, Durchfall, Erbrechen und Fieber helfen können. Zudem gibt die Zeitschrift test (4/2014) Auskunft über die richtige Dosierung und bei welchen Warnhinweisen ein Arztbesuch notwendig wird. Die letzten beiden Seiten des PDF-Artikels enthalten das Adressverzeichnis der Printausgabe.

    ... zum Ratgeber

    • LAUFZEIT

    • Ausgabe: 6/2012
    • Erschienen: 05/2012
    • Seiten: 2

    Mit 7 Tipps sicher durch die ‚Zeckensaison‘

    Im vergangenen Jahr gab es erstmals seit 2006 wieder einen deutlichen Anstieg der FSME-Erkrankungen in Deutschland. LAUFZEIT informiert in diesem 2-seitigen Ratgeber über die Gefahren, die von Zeckenbissen ausgehen können und gibt Tipps zur Vorbeugung. Des Weiteren erhält man interessante Fakten rundum zur Zecke.

    ... zum Ratgeber

    • REISE & PREISE

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 8

    Miss Insel - Schön, schöner, am schönsten.

    In der Ausgabe 1/2009 haben wie Sie aufgerufen, die schönste Insel der Welt zu wählen und zu beurteilen. Das Echo war gewaltig: 3.500 REISE & PREISE-Leser haben sich an der Umfrage beteiligt. Nun stehen die Sieger fest.

    ... zum Ratgeber

    • REISE & PREISE

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 6

    Zu Besuch bei den Bribri-Indianern

    Die Karibikregion Talamanca lockt mit traumhaften Sandstränden und unberührten Regenwäldern. Bei den Bribrí-Indígenas sind ausländische Gäste herzlich willkommen. Sie arbeiten für kommunale Tourismusprojekte und Tierschutzprogramme - viel lieber als auf den Plantagen der Fruchtmultis.

    ... zum Ratgeber

    • REISE & PREISE

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 6

    Bula, Fidschi!

    Männer in Röcken, Mädchen mit Hibiskusblüten im Haar: Die Fidschi-Inseln sind eine Welt für sich, ein Südseetraum jenseits von Hektik und Stress. Schon nach ein paar Tagen auf dem Archipel geht einem der freundliche Fidschi-Gruß ‚Bula!‘ von selbst über die lächelnden Lippen.

    ... zum Ratgeber

    • REISE & PREISE

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 6

    Hingehen wo der Pfeffer wächst

    Im südindischen Bundesstaat Kerala erwartet den Besucher ein tropisches Paradies mit endlosen Stränden, exklusiven Hideaways, exotischer Küche - und ein hervorragendes Preis-Leistungs-Verhältnis.

    ... zum Ratgeber

    • REISE & PREISE

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 4

    Ibiza - Erleben & Genießen zum kleinen Preis

    Fantastische Sonnenuntergänge, feine Küche, bezaubernde Buchten und eine der schönsten Altstädte des Mittelmeers - Ibiza verwöhnt die Sinne. Und die schicken Party-People sorgen für ein besonderes Lokalkolorit.

    ... zum Ratgeber

    • REISE & PREISE

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 4

    Santorini - Logenplatz der Ägäis

    Weiße Häuser kleben an einer kargen Felswand, die sich 300 Meter aus dem Blau der Ägäis reckt. Von oben schaut man in den Schlund eines meerwassergefüllten Vulkankraters. Ein Blick, der schwindelig mach und die Kykladeninsel zu einem der Plätze, die auf der Romantikskala weltweit ganz oben stehen.

    ... zum Ratgeber

    • REISE & PREISE

    • Ausgabe: 3/2009
    • Erschienen: 07/2009
    • Seiten: 3

    In die Jahre gekommen

    Kaum eine thailändische Insel kann sich mit Koh Phi Phi messen, was die natürliche Schönheit angeht. Doch auch das Paradies musste Federn lassen, wie die Bilder zeigen.

    ... zum Ratgeber

    • Mein Pferd

    • Ausgabe: Nr. 9 (September 2012)
    • Erschienen: 08/2012
    • Seiten: 2

    Gemeinsam stark

    Fast alle Pferde tragen den Herpesvirus in sich. Dies bleibt meist so lange unbemerkt, bis die Krankheit ausbricht. Dann wird es kritisch, denn Herpes endet oft tödlich. Dass es sich trotzdem lohnt, den Virus zu bekämpfen und die Hoffnung nie aufzugeben, beweist diese Geschichte.

    ... zum Ratgeber

    • REISE & PREISE

    • Ausgabe: 1/2009
    • Erschienen: 01/2009
    • Seiten: 2

    Benebelt aus dem Flieger

    Auf vielen Interkontinentalflügen wird in der Kabine vor Ankunft ein Insektizid versprüht, um zu verhindern, dass Krankheitserreger und Keime eingeschleppt werden. Auf 2 Seiten berichtet die Zeitschrift REISE & PREISE (1/2009) über In-Flight-Spraying und erläutert unter anderem die Gesundheitsgefahr von Lang- und Kurzzeitinsektiziden.

    ... zum Ratgeber

    • healthy living

    • Ausgabe: 1-2/2010
    • Erschienen: 12/2009
    • Seiten: 6

    Aus die Laus!

    Sie sind für die Kinder ungefährlich, höchstens ein wenig lästig. Doch viele Eltern reagieren auf die Diagnose „Läuse“ übertrieben ängstlich. Dabei kann man die kleinen Biester mit der richtigen Behandlung leicht wieder loswerden. In diesem 6-seitigen Ratgeber geht healthy living auf die Problematik Kopfläuse ein und sagt, was man dagegen tun kann beziehungsweise, welche Vorsorgemaßnahmen es gibt.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest Online

    • Erschienen: 04/2010
    • Seiten: 20

    Sonnenbrand

    Sonnenlicht enthält einen Anteil von Strahlen, die die Haut schädigen können. Dabei handelt es sich um kurzwelliges Licht (die langwelligen Infrarotstrahlen wärmen vor allem), das jenseits des violetten Farbspektrums liegt und deshalb auch ultraviolette (UV-) Strahlung genannt wird. Das UV-Licht wird je nach Wellenlänge in UV-A und UV-B unterteilt. UV-B-Strahlen sind die gefährlicheren, weil sie noch energiereicher als UV-A-Strahlen sind. Treffen UV-Strahlen auf die Haut, regen sie dort die Bildung von Pigment in den Pigmentzellen an, die den braunen Farbstoff Melanin an die obere Hautschicht abgeben. Dieser wird in die oberen Hautschichten eingelagert, um einen Teil des Lichts zu binden – die Haut wird braun. Außerdem verdickt sich die Oberhaut und bildet somit eine „Lichtschwiele“. Der braune Farbstoff absorbiert einen Teil der Strahlung, die Lichtschwiele schwächt sie zusätzlich ab, beides schützt die unteren Hautschichten vor den energiereichen und damit auch gefährlichen UV-Strahlen. UV-Strahlung schädigt die Haut, indem sie das Erbmaterial der Zellen verändert, aggressive Sauerstoffteilchen ("freie Radikale") freisetzt und Bindegewebsfasern (Kollagen) in der Haut abbaut. Normalerweise kann die Haut solche Schäden selbst reparieren. Wird sie aber einem Übermaß an UV-Strahlen ausgesetzt, gelingt dies nicht mehr, und es können bleibende Schäden auftreten. Je häufiger die Haut verbrennt, desto größer ist die Gefahr, dass sie dauerhaft geschädigt wird, und das bedeutet: Das Risiko für Hautkrebs steigt. Besonders gefährdet sind Kinder sowie blonde und rothaarige Menschen mit heller Haut und/oder vielen Leberflecken. Wie verhält man sich bei einem Sonnenbrand richtig? Welche Auswirkungen kann Sonnenbrand haben? Diese und weitere Fragen beantwortet Ihnen Stiftung Warentest im Ratgeberartikel.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 8/2007
    • Erschienen: 07/2007
    • Seiten: 3

    Beißen und Stechen

    Es summt und brummt - in Wäldern, Gärten und Schlafzimmern! Während Mücken einfach nur lästig sind, geht von Bienen und Wespen richtige Gefahr aus: Viele Menschen reagieren allergisch auf ihre Stiche. Allein in Deutschland sterben jedes Jahr rund 20 Menschen an den Folgen von Insektenstichen. Insektenstiche: Bienen, Zecken, Wespen und andere Insekten können dem Menschen gefährlich werden, nicht nur Insektengiftallergikern. Lesen Sie hier, was Sie gegen die Stiche und Bisse tun können.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 9/2007
    • Erschienen: 08/2007
    • Seiten: 2

    Tabletten teilen: „Teilen - aber richtig“

    Manchmal lohnt es sich, Tabletten zu teilen. Zum Beispiel, wenn die doppelte Dosierung eines Medikaments nicht viel mehr kostet als die einfache. So lässt sich manchmal viel Geld sparen. Doch Vorsicht: Nicht alle Tabletten lassen sich folgenlos halbieren. Manche zerbröseln. Andere wirken nicht mehr richtig. test erklärt, wie und welche Tabletten Sie ohne Bedenken teilen können.

    ... zum Ratgeber

    • Stiftung Warentest

    • Ausgabe: 10/2006
    • Erschienen: 09/2006
    • Seiten: 2

    Kopflausmittel: „Lausige Zeiten“

    Läuse vermehren sich rasend schnell und breiten sich mit Vorliebe auf Kinderköpfen aus. Die Plagegeister kleben ihre Eier mit einer wasserfesten Substanz an die Haare. Anzeichen für die lästigen Parasiten sind juckende Kopfhaut und Schuppen. Da hilft kein Waschen und kein Kämmen mehr. Härtere Mittel müssen her. Am effektivsten wirken Insektizide, doch die haben mitunter gefährliche Nebenwirkungen. Hausmittel aus Essig und Öl führen mit viel Geduld auch zum gewünschten Erfolg. test erläutert die Vor- und Nachteile chemischer Kopflausmittel und zeigt Alternativen auf.

    ... zum Ratgeber

    • Guter Rat

    • Ausgabe: 9/2007
    • Erschienen: 08/2007
    • Seiten: 2

    Rettung für die letzten Haare

    Was wirklich wirkt - Millionen Menschen geben ein Vermögen für nutzlose Haarwuchsmittel aus. Dabei gibt es auch Therapien, die wirklich helfen. Guter Rat informiert Sie in Ausgabe 9/2007 auf zwei Seiten über Behandlungsmethoden und Medikamente bei Haarausfall und gibt Tipps, wie man Haarausfall aufhalten oder verzögern kann. Außerdem werden in einem Interview Ratschläge für Betroffene gegeben.

    ... zum Ratgeber


Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf