• Die Typen von Golfschlägern im Vergleich

    Golfschläger im Vergleich: Was sollten Sie vor dem Kauf wissen?

    Golf ist für Anfänger ein Rätsel, vor allem bei der Suche nach dem für Sie am besten geeigneten Golfschläger. Dabei lässt sich das zum Ratgeber

  • Die richtige Ausrüstung

    Will man beim Golfen Leistung zeigen, muss der Schläger genau zu einem passen. Tut er das nicht, verschenkt man eventuell wertvolles Potenzial. Bei Golfern, die größeren Wert auf den Spaß als auf die zum Ratgeber

  • Die Schlägerbande aus den Staaten

    Golfschläger von Ping bilden gewissermaßen die „Champions League“ unter den industriegefertigten Modellen. Materialqualität und Fitting genießen einen überdurchschnittlich guten Ruf und gelten zum zum Ratgeber

  • Golfschläger für den Abschlag

    Beim Driver handelt es sich in der Regel um den ersten Golfschläger, der bei einer Partie verwendet wird. Daher ist er unter Golfsportenthusiasten auch als „Holz 1“ bekannt. Natürlich möchte man den zum Ratgeber

  • Der Golfschläger für das Grün

    Der Putter wird von vielen Golfspielern als das wichtigste Eisen im Golfbag bezeichnet. Das Ziel beim Golf ist es, den Ball mit möglichst wenigen Schlägen ins Loch zu befördern. Ein fortgeschrittener zum Ratgeber

  • Erstmals auch Distanzverlust geprüft

    Viel wichtiger als die Länge des Abschlags ist die Fehlerverzeihung eines Golfschlägers, denn viele Bälle werden nicht direkt mit dem Sweetspot getroffen. Deshalb legte das Magazin ''Golf Time'' den zum Ratgeber

  • Weite wieder sekundär

    Das ''GOLFmagazin'' testete in der aktuellen Ausgabe 11 Tour-Driver für Herren. Das Ergebnis lässt viele Golfspieler aufatmen, denn laut Test ist die Qualität des Schlages wieder wichtiger als die zum Ratgeber

  • Fairway vs. Hybrid

    Die Fairway-Hölzer sind zurück, so das ''Golf Journal''. Machte es vor einiger Zeit noch den Eindruck, als würden sie von den Hybridschlägern verdrängt werden, kommt es jetzt sozusagen zu einer zum Ratgeber

  • Die heißesten Eisen für 2009 vom Driver bis zum Wedges - Fünf Golfschläger-Hotlists

    Das „Golf Magazin“ spricht selbst vom „umfangreichsten Überblick in Sachen Golf, den es jemals gab“. Gemeint sind damit die fünf Hotlists, in denen das Magazin insgesamt 100 Produkte aufführt, zum Ratgeber

  • Achtzehn Driver - Sechs Modelle mit einer glatten 1,0

    Bei einem test von achtzehn Drivern der Zeitschrift „Golf Magazin“ schnitten sieben Schläger mit der Traumnote 1,0 ab. Getestet wurde insbesondere die Aerodynamik der Golfschläger, nachdem sich in zum Ratgeber

  • Gleicher Preis, bessere Qualität

    Golfschläger bieten immer mehr Qualität zum gleichen Preis. Das ist das Ergebnis des Test des ''GOLFmagazin'', das 15 Eisen für Herren prüfte. Erklärt wird diese positive Entwicklung durch die zum Ratgeber

  • Besser spielbar durch reduziertes Kopfvolumen

    Bei den Fairway-Hölzern besinnen sich viele Hersteller wieder auf deren ursprüngliche Funktion und statten die Schläger mit kleineren Köpfen aus. Die Hölzer werden somit wieder besser spielbar, zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 10

    Totale Kontrolle

    Tour-Stars packen aus: Die Erfolgsgeheimnisse von Jamie Donaldson, 14. beim Masters in Augusta, mit Eisen, Wedges und Putter. Auf insgesamt zehn Seiten präsentiert die Zeitschrift Golf Time (Ausgabe 3/2014) die Tipps und Tricks zur Verbesserung des eigenen Spiels von Spieler Jamie Donaldson. Er beschreibt unter anderem, wie man Beständigkeit aufbaut, den Winkel des Handgelenks für bessere Schläge beibehält und einen hohen Lob-Shot spielt. Abschließend wird eine einfache Übung für einen guten Putt-Rhythmus gezeigt.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 7

    From Zero to Hero

    Tour-Stars packen aus: Wie Justin Rose mit Beharrlichkeit und Trainingsfleiß zum Major-Sieger wurde und was Sie daraus lernen können.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 2/2014 (März/April)
    • Erschienen: 03/2014
    • Seiten: 9

    ‚So geht das‘

    Tour-Stars packen aus: Lee Westwoods Weg zu einem besseren Golfspiel – von den Grundlagen, dem langen Spiel, den Bunkerschlägen und dem Putten. Auf insgesamt 9 Seiten verrät der Golfspieler Lee Westwood in der Golf Time (2/2014) Details aus seinem Trainingsplan. Dabei geht er insbesondere auf Grundlagen zu Schwung, Länge und Kontrolle ein und gibt Tipps zum Driving, Chipping sowie zum Puttschwung.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 2

    Längen-Kontrolle

    Präzisionsarbeit: Trainieren Sie wie die Pros und lernen Sie, die Länge Ihrer kurzen Eisen perfekt zu beherrschen. Auf 2 Seiten berichten die Experten der Zeitschrift GOLF TIME (8/2014), wie man es schafft, die Länge seiner Schläge gezielt zu kontrollieren. Es werden 4 Schlagvarianten vorgestellt, mit denen das gelingt.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Seiten: 2

    Spannung aufbauen

    Longhitter: Viele Golfer bauen zwar beim Ausholen die für weite Schläge entscheidende Körperspannung auf. Nur wenige Spieler arbeiten jedoch an dem wahren Schlüssel für wirklich langes Spiel: Spannung im Downswing.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 2

    Par 3 Saver

    Taktik: Zwei Tipps für bessere Scores an langen Par-3-Löchern.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 2

    Eine Frage der Länge

    Putting: Wie Sie die Streuung Iher Putts und damit künftig schmerzhafte Drei-Putts minimieren.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 2

    Der einsame Schläger

    Einstellung: Lernen Sie, wie Sie sich mit ihm anfreunden. Golf Time (Ausgabe 6/2014) gibt in diesem 2-seitigen Ratgeber ein paar nützliche Tipps, mit denen man lernt, das Vertrauen in bisher ungenutzte Golfschläger zu gewinnen.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 8/2014
    • Erschienen: 12/2014
    • Seiten: 1

    Schwungsynamik

    Golf-Fitness: So trainieren Sie Ihre Rumpfmuskulatur optimal – mithilfe eines ‚ungeliebten Freundes‘. Auf einer Seite wird von der Zeitschrift GOLF TIME (8/2014) kurz und knapp erläutert, wie man mithilfe eines Medizinballes die Muskulatur am Rumpf gezielt stärken kann. Eine bebilderte Anleitung hilft dabei, die Schritte nachzuvollziehen.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Seiten: 2

    On Line

    Putten: Zwei Übungen, die dabei helfen, einfach Schläge zu sparen.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Seiten: 2

    Eine Frage der Neigung

    Club Lean: Wer den Effekt des Neigungswinkels des Schafts versteht, hat beste Voraussetzungen, sein Spiel nachhaltig zu verbessern - insbesondere das kurze Spiel.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 5/2014
    • Erschienen: 08/2014
    • Seiten: 2

    Meister der kurzen Schläge

    Der Pitch-Chip: ‚Runter‘ bedeutet ‚Rauf‘. In diesem 2-seitigen Artikel verrät die Zeitschrift Golf Time (5/2014), wie man den Pitch-Chip richtig ausführt, und welche mentalen Vorbereitungen notwendig sind.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 3/2014
    • Erschienen: 05/2014
    • Seiten: 3

    Endlich gerade schlagen

    Alles Physik: Einen Ball gerade zu schlagen, ist theoretisch ganz einfach. Damit es in der Praxis klappt, sollten Sie die Theorie verstanden haben.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 7/2014
    • Erschienen: 10/2014
    • Seiten: 1

    Der Berg ruft!

    Der Schlag auf ein erhöht gelegenes Grün erfordert besondere Aufmerksamkeit. Vermeiden Sie den Fehler, der meist begangen wird.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 2

    Welcher Spielertyp sind Sie?

    Golfmarkt: Die Deutsche Golf Sport (DGS) und die Strategie-Beratung Advant Planning haben den Golfmarkt durchleuchtet. Golf Time stellt die interessantesten Erkenntnisse in einer neuen Serie vor. Teil 1. Die Zeitschrift Golf Time (Ausgabe 4/2014) stellt in einer neuen Serie auf diesen zwei Seiten die ersten Ergebnisse einer Golfmarkt-Analyse vor. Es werden vier Spielertypen vorgestellt und ihre charakteristischen Eigenschaften beschrieben.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 2

    Kurven-Spiel

    Draw & Fade: Den Ball ‚shapen‘ am Beispiel Fußball-Freistoß. Mit einem anschaulichen Beispiel aus der Welt des Fußballs erklärt die Zeitschrift Golf Time (Ausgabe 4/2014) auf zwei Seiten, wie man den Golfball beim Abschlag in die richtige Flugbahn lenkt.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 2

    Spin-Doctor

    Die D-Ebene: Jonathan Taylor erklärt, wie und warum der Ball gerade fliegt. Oder eben nicht.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 2

    Zug um Zug besser

    Visualisierung: Richtiger Start in den Rückschwung.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 4/2014
    • Erschienen: 06/2014
    • Seiten: 2

    Reine Kopfsache

    Realität: Der Golfschwung ist keine Bewegung, die wir intuitiv richtig durchführen. Die Zeitschrift Golf Time (4/2014) gibt auf diesen zwei Seiten Tipps zum richtigen Schwung beim Abschlag. So werden die Grundlagen beschrieben und erklärt, welche Teile des Körpers mitspielen.

    ... zum Ratgeber

    • GOLF TIME

    • Ausgabe: 6/2014
    • Erschienen: 09/2014
    • Seiten: 1

    Flach, mit viel Spin!

    ‚Low Spinner‘: Sie möchten den Ball aus knapp 50 Metern mit ordentlich Backspin flach an die Fahne legen? Achim Bruchner erklärt, wie's geht.

    ... zum Ratgeber


Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf