Onlineshops: Versandhäuser im Vergleich

  • Gefiltert nach:
  • Quelle ist am günstigsten
  • Alle Filter aufheben

Das Kaufen über Versandhäuser ist bequem und einfach. Aber sind die Angebote wirklich so toll, wie auf den Portalen versprochen wird? Das wollte das Magazin ''Computer'' wissen und testete fünf Versandhausshops. Primär interessierte dabei der Preis. Dabei zeigten sich enorme Unterschiede. Wirklich faire Preise bot nur eines der getesteten Versandhäuser: Quelle.

''Computer'' verglich die Preise von zehn ausgewählten Produkten mit dem Durchschnittspreis einer Internet-Preis-Suchmaschine. Ebenfalls in die Bewertung ein flossen die Bedienfreundlichkeit sowie die Präsentation der Produkte.

Vor dem Kauf möchte man sich ausreichend über das Produkt informieren. Dazu gehören neben den technischen Details natürlich auch aussagekräftige Fotos, denn schließlich kauft niemand gerne die Katze im Sack. An Technikdaten fehlte es keinem der fünf Katalogshops, aber beim Versandhaus Schwab gab es bei einigen Geräten kein Produktbild. Aber zum Wesentlichen - dem Preis. Am günstigsten kauft man laut Test bei Quelle, obwohl die Preise auch hier im Schnitt 11 Prozent höher waren als der Durchschnittspreis bei der Preissuchmaschine im Internet. Auch sonst schnitt quelle.de sehr gut ab. Die Masse der angeboteten Produkte ist enorm Trotzdem verlief die Suche der gewünschten Produkte dank der guten Suchfunktion reibungslos. Auch sind die Geräte ausreichend beschrieben und mit Bildern versehen. Diese Ergebnisse brachten dem Onlineshop die Note ''gut''.

Nicht ganz so rosig fielen die Ergebnisse bei den anderen Shops aus. Neckermann, Otto und Schwab erhielten ein ''befriedigend'', Baur nur ein ''ausreichend''. Bei Neckermann störte der langwierige Ablauf des Bestellvorgangs, bei Otto waren die Preise durchschnittlich 21 Prozent höher als bei der Preissuchmaschine und bei Schwab fanden sich im Vergleich zur Konkurrenz nicht nur wenige Produkte, diese waren auch noch dürftig beschrieben. Noch schlechter fiel das Resultat für Baur aus. Dieser Versandhausshop hat zwar eine große Auswahl, die Preise waren aber exorbitant. So zahlt man für ein Produkt einen Aufschlag von 187 Prozent.

Um derartige Käufe zu vermeiden, sollte man vorher die Preise vergleichen, denn nicht immer ist ein Schnäppchen drin, wo Schnäppchen drauf steht. Den kompletten Testbericht lesen Sie in der aktuellen Ausgabe des Magazins ''Computer'', ein kurzes Testfazit der einzelnen Versandhausshops sehen Sie hier.

Autor: Christian