Onlineshops: Amazon - Suche nach „grünen“ Produkten mit EPEAT- und Energy-Star-Filter

  • Gefiltert nach:
  • Amazon - Suche nach „grünen“ Produkten mit EPEAT- und Energy-Star-Filter
  • Alle Filter aufheben

Foto: Havlena, Pixelio.de

Foto: Havlena, Pixelio.de

Eine gute und gleichzeitig schlechte Nachricht erreicht uns vom Internet-Versandhaus Amazon. Zuerst die gute: Kunden können fortan auf der Suche nach umweltfreundlichen Produkten einen „grünen“ Filter bemühen, der dazu führt, dass Produkte, die mit dem Umweltzertifikat EPEAT (Electronic Product Environmental Assessment Tool) beziehungsweise Energy Star ausgezeichnet wurden, angezeigt werden. Die schlechte Nachricht: Den Service bietet Amazon derzeit – oder genauer: hoffentlich nur vorerst – ausschließlich auf seiner amerikanischen Seite an.

Es ist natürlich sehr wünschenswert, dass dies nicht lange so bleiben und auch den deutschen Kunden die Filterung bald zur Verfügung stehen wird – und dies nicht nur im Sinne der Verbraucher. Da Amazon die größte Internetverkaufsplattform ist, hätte die Option auf eine gezielte Suche nach ausgesprochen „grünen“ Produkten insgesamt auch eine Sogwirkung auf das derzeit noch etwas häufig modisch und verbal strapazierte Wort „Green IT“. Mit anderen Worten: Wissen die Hersteller, dass ihre umweltfreundlichen Produkte gezielt gesucht und auch gefunden werden, ist dies sicherlich ein willkommener ökonomischer Anreiz, noch mehr „grüne Ware“ ins eigene Portfolio aufzunehmen. Bis dato jedenfalls erfährt der Verbraucher nur auf Umwegen davon, welches Produkt besonders umweltfreundlich produziert wurde beziehungsweise sich umweltfreundlich zum Beispiel hinsichtlich des Stromverbrauchs auswirkt.

Während Energy Star auch hierzulande relativ bekannt ist, trifft dies auf EPEAT nicht unbedingt zu. Das Zertifikat wird von der Umweltorganisation Green Eelctronics Council vergeben und beurteilt Elektronik-Produkte anhand von 51 Bewertungskriterien, von denen 23 notwendig erfüllt, 28 wiederum optional sind. Produkte, die von Letzteren mindestens 75 Prozent erreichen, erhalten die Gold-Auszeichnung. Bewertungskriterien sind neben dem Energieverbrauch unter anderem auch die Produktionsmaterialien sowie die Recycling-Fähigkeiten eines Produkt – kurzum: EPEAT nimmt den kompletten Lebenszyklus eines Produktes in den Blick. Die EPEAT-Auszeichnungen – es gibt sie noch in Silber und Bronze – waren lange Zeit hauptsächlich nur in den USA bekannt,. Die Zertifizierung setzt sich aber seit rund einem Jahr auch außerhalb der Staaten in mittlerweile 40 weiteren Ländern langsam aber sich als anerkannter Qualitätsmaßstab durch.

Autor: Wolfgang