Tockner Bauknecht TR Move 81 A3 Die am besten getestete Maschine aus unserer Bauknecht-Bestenliste ist das Modell TR Move 81 A3. Es verbraucht knapp 176 Kilowattstunden Strom pro Jahr (A+++). (Bildquelle: amazon.de)

Die Trockner des Haushaltsgeräteherstellers Bauknecht zeichnen sich durch eine wesentliche Eigenschaft aus: Sie sollen die Pflege Ihrer Wäsche besonders schonend vornehmen. Daher liegt der Fokus nicht verstärkt auf einem herausragend niedrigen Stromverbrauch, sondern auf sinnvollen Zusatzfunktionen und Ausstattungsmerkmalen wie selbstreinigender Kondensator, Kindersicherung oder speziellen Trocknungsprogrammen.
Bauknecht-Trockner besitzen besonders große Füllmengen, arbeiten mit reversierenden Trommeln und bieten Spezialprogramme für empfindliche und knitteranfällige Textilien. Das klingt gut. Aber warum reicht es bei den Wäschetrockner von Bauknecht dann nie für einen Testsieg bei Stiftung Warentest? Was machen die Platzhirsche Miele, AEG oder Siemens im Vergleich so viel besser?

Trotz guter Testnoten bleibt noch Luft nach oben

Mit seinem Schwerpunkt auf den Komfort verbaut Bauknecht sich die Chancen auf einen Platz auf dem Siegertreppchen. Denn die Warentester vergeben Pluspunkte für einen geringen Energieverbrauch; der Aspekt Umwelteigenschaften fließt mit 15 Prozent in die Gesamtbewertung mit ein. Im Test 2019 haben die Geräte von AEG, Miele und Beko die Nase vorn. Alle drei Trockner gehören mit ihrem sparsamen Verbrauch in die höchste Energieeffizienzklasse A+++. Die beiden Bauknecht-Maschinen T Pure M11 72WK DE und T Soft M11 82WK DE hingegen schaffen es mit einem Verbrauch von 211 (T Pure M11) bzw. 234 Kilowattstunden (T Soft M11) jährlich nur in die Klasse A++.

Auch in der Kerndisziplin Trocknen (50 Prozent der Gesamtbewertung) fallen die beiden Testkandidaten weit ab. Nachholbedarf zeigt sich den Experten zufolge vor allem in den Feinheiten der Trockengrade Schranktrocken und Bügelfeucht. Was hingegen die Gleichmäßigkeit betrifft, können die Sieger sich noch etwas abgucken.

Im Hinblick auf die Programmdauer gehen alle Wäschetrockner im Test leer aus. Das hat allerdings einen ganz plausiblen Grund: Trockner mit Wärmepumpe benötigen aufgrund ihrer umweltfreundlichen Trocknungstechnologie einfach bedeutend länger als herkömmliche Kondensationstrockner.

Fassungsvermögen eher für größere Wäschemengen

Bauknecht-Trockner bedienen Füllmengen von sechs bis neun Kilogramm, wobei die Mehrzahl der Geräte bei sieben oder acht Kilogramm liegt – das entspricht dem Bedarf einer vierköpfigen Familie, die große Wäschemengen erzeugt. Haben Sie nur wenig Wäsche zu trocknen, hat das aber auch den angenehmen Nebeneffekt, dass die Trommel bei kleineren Zuladungen geräumig bleibt, während eine Beladungssensorik den Verbrauch entsprechend anpasst. Das bedeutet zwar nicht, dass Sie ständig Miniladungen trocknen sollen, da der Verbrauch nicht im gleichen Maße abgesenkt wird, aber bei vier bis sechs Kilogramm funktioniert das ganz gut.

Die besten Bauknecht-Trockner mit einer sehr großen Füllmenge


Reversierende Trommel, Knitterschutz und Co.

Die mittlerweile nahezu standardmäßig verbaute reversierende Trommel sorgt dafür, dass die Wäsche sich beim Drehen und Wenden nicht ineinander verknoten kann. Darüber hinaus können Sie im Anschluss an das Trockenprogramm einen stromsparenden Knitterschutzmodus hinzuschalten, bei dem die Wäsche noch weiter aufgelockert wird. Das erleichtert Ihnen das anschließende Bügeln ganz erheblich. Weiterhin sind viele Wäschetrockner von Bauknecht mit einem „Supersanft“-Programm ausgestattet, das auch beim Trocknungsvorgang die Bewegungen entsprechend zurückhaltend ausführt.

Kondensationstrockner und Geräte mit Wärmepumpe im Sortiment

Bauknecht führt in seinem Sortiment wie viele seiner Konkurrenten heute nur noch Kondenstrockner und  moderne Wärmepumpentrockner, die teilweise eine hervorragende Energieeffizienz aufweisen können. Ablufttrockner finden Sie nicht mehr im aktuellen Sortiment – sie sind ohnehin nur noch eine Rarität auf dem Markt. Damit besitzt der Hersteller ein umfangreiches Trocknersortiment, wenngleich aus ökonomischer Sicht eigentlich alles nur noch für ein Wärmepumpenmodell spricht. Der Anschaffungspreis mag zwar deutlich höher ausfallen, doch das wird auf die lange Nutzungszeit eines solchen Gerätes berechnet am Ende durch die Stromeinsparungen kompensiert.

Bauknecht-Wärmepumpentrockner mit dem geringsten Energieverbrauch

  1. Bauknecht TK Plus 7A3BW
    159 kWh
    Bauknecht TK Plus 7A3BW

    Gut

    2,0

  2. Bauknecht T Advance M11 8X3WK DE
    175 kWh
    Bauknecht T Advance M11 8X3WK DE

    ohne Endnote


Welche Hinweise geben die Modellnummern?

Alle Bezeichnungen der Wäschetrockner aus dem Bauknecht-Programm beginnen mit dem Buchstaben "T" für Trockner, z. B. die Baureihen TK UNIQ oder TK Platinum. In der nachfolgenden Modellnummer gibt der Hersteller zumeist als erste Ziffer die Füllmenge der Trommel in Kilogramm an. Bei älteren Modellen finden Sie auch noch einen Buchstaben, der schließlich die Energieeffizienz beschreibt, wobei in diesem System die energieeffizientesten Klassen wie A++ oder A+++ ebenfalls nur als „A“ auftauchen. Geräte aus dem aktuellen Sortiment haben diesen Hinweis nicht immer. Die abgesetzte Buchstabenkombination am Ende wiederum beschreibt Ausstattungsmerkmale oder Unterreihen.

von Janko Weßlowsky

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf