Sehr gute Verarbeitung und der Ruf von Langlebigkeit eilt Miele voraus. Auch technisch top. In der Anschaffung allerdings meist sehr kostspielig. Damit Sie die besten Miele Einbaukühlschränke finden, haben wir 22 Tests ausgewertet. Unsere Quellen:

Die besten Miele Einbaukühlschränke

  • Gefiltert nach:
  • Einbaugerät
  • Miele
  • Alle Filter aufheben
1-20 von 61 Ergebnissen
  • Miele KF 37673 iD

    • Gut

      1,9

    • 3 Tests

    Kühlschrank im Test: KF 37673 iD von Miele, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
  • Miele K 37222 iD

    • Gut

      2,0

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: K 37222 iD von Miele, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Miele K 7373 B

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kühlschrank im Test: K 7373 B von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele KF 7772 B

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kühlschrank im Test: KF 7772 B von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele KF 37233 iD

    • Befriedigend

      2,6

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: KF 37233 iD von Miele, Testberichte.de-Note: 2.6 Befriedigend
  • Miele K 33222 i

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kühlschrank im Test: K 33222 i von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele K 35673 iD

    • ohne Endnote

    • 0 Tests

    Kühlschrank im Test: K 35673 iD von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele K 5224 iF-1

    • Gut

      2,0

    • 4 Tests

    Kühlschrank im Test: K 5224 iF-1 von Miele, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Miele K 34473 iD

    • Sehr gut

      1,5

    • 2 Tests

    Kühlschrank im Test: K 34473 iD von Miele, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Miele K32423i

    • Sehr gut

      1,5

    • 2 Tests

    Kühlschrank im Test: K32423i von Miele, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Miele KF 37122 iD

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: KF 37122 iD von Miele, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Miele K 9252 i-1

    • Sehr gut

      1,2

    • 4 Tests

    Kühlschrank im Test: K 9252 i-1 von Miele, Testberichte.de-Note: 1.2 Sehr gut
  • Miele K 32142 iF

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: K 32142 iF von Miele, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Miele K 37683 iDF

    • ohne Endnote

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: K 37683 iDF von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele K34423i

    • Gut

      2,0

    • 2 Tests

    Kühlschrank im Test: K34423i von Miele, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
  • Miele K 35473 iD

    • ohne Endnote

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: K 35473 iD von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele K 34472 iD

    • Sehr gut

      1,5

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: K 34472 iD von Miele, Testberichte.de-Note: 1.5 Sehr gut
  • Miele K 9454 iF-1

    • ohne Endnote

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: K 9454 iF-1 von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele K 35483 iDF

    • ohne Endnote

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: K 35483 iDF von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Miele K 34443 iF

    • ohne Endnote

    • 1 Test

    Kühlschrank im Test: K 34443 iF von Miele, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
  • Seite 1 von 4
  • Nächste

Aus unserem Magazin

Infos zur Kategorie

Faire Kom­mu­ni­ka­tion und lang­le­bige Geräte

Einbaukühlschrank von MieleEs ist erstaunlich: Miele gehört zu den bekanntesten Markennamen Deutschlands, wenn man Haushaltsgeräte betrachtet. Doch im Bereich der Kühlschränke ist Miele vergleichsweise wenig prominent vertreten. Die Geräte gelten als ausgesprochen teuer, was angesichts einer einfachen Kühl-Gefrier-Kombination mit A++ und NoFrost für bis zu 3.000 Euro auch der Tatsache entspricht. Gleichwohl gibt es auch von Miele - wenn man Verzicht üben kann - durchaus preiswertere Geräte, hier ist einfach die Preisspanne enorm.

Die Preisspanne ist enorm

Einfacher ausgestattete Kühl-Gefrier-Kombinationen für den Einbau sind durchaus schon für Summen ab 1.000 Euro erhältlich. Sicherlich, die Konkurrenz bietet solcherlei auch schon für 500 bis 700 Euro, doch Miele besitzt auch den Ruf höchster Qualität. Miele-Kühlschränke gelten als nahezu unverwüstlich, weshalb sich die höhere Ausgabe dann auf die höhere Anzahl an Lebensjahren wieder amortisiert. Aus diesem Grund sollte man dann aber auch gleich zu einem wirklich sparsamen Modell greifen, damit man in dieser Hinsicht lange Zeit auf aktuellem Stand bleibt.

Technisch hochwertig, doch der Fokus liegt auf der Haltbarkeit

Technisch bewegen sich die Geräte zudem auf höchstem Niveau. Es gibt zwar durchaus Hersteller, die noch leisere und sparsamere Geräte im Angebot haben, und das auch zu einem deutlich niedrigeren Kostenfaktor. Bei Miele greift man jedoch deshalb zu, weil man Vertrauen in die Qualität und den Kundenservice hat. Hinzu kommt die in dieser Branche selten zu findende ehrliche Kommunikation von Vor- und Nachteilen der Geräte. Die Energieeffizienzklasse wird direkt über farbliche Codes deutlich gemacht: Ein Kühlschrank mit mäßiger Einstufung A+ ist da schon fast gelblich markiert, ein schlecht isolierter Weinkühlschränk mit C in knallrot gekennzeichnet.

Die Modellbezeichnungen

Einbaugeräte sind bei Miele sehr leicht an der entsprechenden Kennzeichnung erkennbar: Sie tragen im Modellnamen hinter der Modellnummer ein kleines „i“ im Buchstabenkürzel. Je nach Ausstattung kann das iDF, Vi, iD oder auch iF sein. Wichtig ist, dass jenes „i“ vorhanden ist. Die Buchstaben vor der eigentlichen Modellnummer beschreiben wiederum den Gerätetypen. Kühl-Gefrier-Kombinationen laufen bei Miele unter dem einleitenden Modellkürzel „KF“, ergänzt zum „KFN“ sind NoFrost-Ausführungen gemeint. Kombinationen mit integriertem Weinkühlbereich tragen das Kürzel „KWTN“. Einfachere Modelle ohne extra Gefrierfach führen nur ein „K“.

von Janko Weßlowsky

Zur Miele Einbaukühlschrank Bestenliste springen

Tests

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Alle anzeigen 

Benachrichtigung bei neuen Tests zum Thema Kühlschränke

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle Miele Einbaukühlschränke Testsieger

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf