Sparsam, leise und laut Stiftung Warentest schlicht "sehr gut": der Siemens KI81RAD30. (Bild: siemens-home.bsh-group.com)

Kühlschränke ohne integriertes Gefrierfach haben einen wesentlichen Vorteil: Sie arbeiten fast immer spürbar sparsamer als ihre Gegenstücke mit einem Eisfach. Kein Wunder, die Kühlung im Bereich unterhalb von 4 Grad Celsius verbraucht mit einem Schlag deutlich mehr Energie. Der Sparsamkeitsvorteil ist besonders gegenüber den Geräten mit kleinem, innenliegendem Eisfach erkennbar. Bewegen die sich meist noch in der Klasse A+, seltener A++, schaffen es Vollraumgeräte öfter bis nach A+++.

Abtauautomatik Pflicht - aber auch meist vorhanden

Man sollte allerdings auf eine Abtauautomatik achten, denn ansonsten setzt sich schnell Eisschnee auf der Rückwand ab – der dann zu Eispanzern gefriert und zunehmend den Energieverbrauch erhöht. Denn auch wenn die Kühlrippen bei einem normalen Kühlschrank anders als im Eisfach nicht im Innenraum, sondern hinter der Wand liegen, kann großflächiger Eis- und Schneebesatz die Energieeffizienz negativ beeinflussen. Eis wirkt schließlich isolierend, weshalb jede Kühlleistung erst die Frostschicht durchdringen muss. Zum Glück hat eigentlich fast jedes moderne Gerät diese Technik eingebaut.

Am besten mit Umluftsystem

Manche Vollraumkühlschränke besitzen sogar ein echtes Umluftsystem mit Ventilator – insbesondere Einbaugeräte setzen auf diese Technik. Der große Vorteil: Während bei der einfachen Abtauautomatik nur die Rückwand rhythmisch erwärmt wird, damit das Schmelzwasser ablaufen kann, sorgt die Umluftkühlung für eine andauernde Umwälzung der Luft. Feuchtigkeit kann sich also gar nicht erst an der Rückwand absetzen, sondern wird aus der Innenluft abgesogen. Außerdem verteilt sich die Kälte besser im Innenraum, weshalb keine verschieden temperierten Kühlzonen mehr entstehen. Wo Sie dann Ihren Joghurt oder Käse unterbringen, ist komplett egal. Manche Geräte besitzen sogar einen Hygienefilter und entfernen auf diese Weise unangenehme Gerüche aus der Luft.

Arbeitsgeräusch teilweise kaum noch wahrnehmbar

Umluftsysteme haben aber auf der anderen Seite auch einen kleinen Nachteil: Sie erzeugen mehr Betriebsgeräusche als ein Standardkühlsystem, schließlich muss die ganze Zeit ein Ventilator aktiv sein. Besitzt das Gerät keine gute Isolierung, kann das Arbeitsgeräusch durchaus 40 dB(A) erreichen – hier liegt jene Schwelle, ab der Geräusche von vielen Nutzern als störend wahrgenommen werden. Auf Nummer Sicher geht man mit einem Kühlschrank, der sich bei maximal 38 dB(A) einordnet. Das ist bei den Einbaugeräten aber zum Glück kein Problem: Die meisten Geräte bewegen sich hier unterhalb von 38 dB(A), gut ein Viertel schafft es sogar schon in die Region zwischen 34 und 36 dB(A) – das ist so leise wie ein ruhig laufender Deckenventilator. Hier wirkt sich die zusätzliche Isolation durch den Möbelkasten ums Gerät positiv aus.

Die leisesten Kühlschränke ohne Gefrierfach aus unserer Bestenliste

  1. Miele K 7373 B
    29 dB
    Miele K 7373 B

    ohne Endnote

  2. Liebherr IRBb 4170
    29 dB
    Liebherr IRBb 4170

    ohne Endnote

  3. Bauknecht KSI 9VF2
    31 dB
    Bauknecht KSI 9VF2

    ohne Endnote


Im Vergleich sehr stromsparende Kühlschränke

  1. Miele K 7373 B
    72 kWh
    Miele K 7373 B

    ohne Endnote

  2. Liebherr IRBb 4170
    72 kWh
    Liebherr IRBb 4170

    ohne Endnote

  3. Siemens iQ700 KI41FAD40
    80 kWh
    Siemens iQ700 KI41FAD40

    ohne Endnote

von Janko Weßlowsky

Alle Preise verstehen sich inkl. gesetzlicher MwSt. Die Versandkosten hängen von der gewählten Versandart ab, es handelt sich um Mindestkosten. Die Angebotsinformationen basieren auf den Angaben des jeweiligen Händlers und werden über automatisierte Prozesse aktualisiert. Eine Aktualisierung in Echtzeit findet nicht statt, so dass der Preis seit der letzten Aktualisierung gestiegen sein kann. Maßgeblich ist der tatsächliche Preis, den der Händler zum Zeitpunkt des Kaufs auf seiner Webseite anbietet.

Newsletter

  • Neutrale Ratgeber – hilfreich für Ihre Produktwahl
  • Gut getestete Produkte – passend zur Jahreszeit
  • Tipps & Tricks
Datenschutz und Widerruf