Von Stiftung Warentest geprüfte Geschirrspüler

223
  • Geschirrspüler im Test: G 6260 SCVi von Miele, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    1
    Miele G 6260 SCVi

    Vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 60 cm

  • Geschirrspüler im Test: G 6200 SCi von Miele, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut
    2
    Miele G 6200 SCi

    Integrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 60 cm

  • Geschirrspüler im Test: iQ500 speedMatic SN56P598EU von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    3
    Siemens iQ500 speedMatic SN56P598EU

    Integrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 60 cm

  • Geschirrspüler im Test: S51P69X2EU von Neff, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    4
    Neff S51P69X2EU

    Kein Tischgerät; Vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 60 cm

  • Geschirrspüler im Test: iQ700 speedMatic SN66P097EU von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    5
    Siemens iQ700 speedMatic SN66P097EU

    Vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: Serie 6 SMV69P50EU von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    6
    Bosch Serie 6 SMV69P50EU

    Vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 60 cm

  • Geschirrspüler im Test: SN56P597EU von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    7
    Siemens SN56P597EU

    Integrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: SMI69P55EU von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut
    8
    Bosch SMI69P55EU

    Integrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 60 cm

  • Geschirrspüler im Test: CG4A52J5 von Constructa, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    9
    Constructa CG4A52J5

    Integrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 13; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: SN56P580EU von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    10
    Siemens SN56P580EU

    Integrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: SMI68N25EU von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    11
    Bosch SMI68N25EU

    Integrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: S51N65X6EU von Neff, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut
    12
    Neff S51N65X6EU

    Vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 13; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: SN558S06TE von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    13
    Siemens SN558S06TE

    Nicht freistehend; Kein Tischgerät; Nicht unterbaufähig; Integrierbar; Nicht vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: G 6730 SCi von Miele, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    14
    Miele G 6730 SCi

    Nicht freistehend; Kein Tischgerät; Nicht unterbaufähig; Integrierbar; Nicht vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 60 cm

  • Geschirrspüler im Test: SN658X06TE von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    15
    Siemens SN658X06TE

    Nicht freistehend; Vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: G 6770 SCVi von Miele, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    16
    Miele G 6770 SCVi

    Nicht freistehend; Vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: CG4A52V8 von Constructa, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut
    17
    Constructa CG4A52V8

    Vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 13; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: SMI68MS02E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    18
    Bosch SMI68MS02E

    Nicht freistehend; Kein Tischgerät; Nicht unterbaufähig; Integrierbar; Nicht vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: SN558S02ME von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    19
    Siemens SN558S02ME

    Nicht freistehend; Kein Tischgerät; Nicht unterbaufähig; Integrierbar; Nicht vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • Geschirrspüler im Test: SMI68TS06E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut
    20
    Bosch SMI68TS06E

    Nicht freistehend; Kein Tischgerät; Nicht unterbaufähig; Integrierbar; Nicht vollintegrierbar; Energieeffizienzklasse: A+++; Anzahl der Maßgedecke: 14; Breite: 59,8 cm

  • 1
  • 2
  • 3
  • 4
  • 5
  • 6
  • 7
  • 8
  • Weiterweiter

Testsieger

Aktuelle von Stiftung Warentest geprüfte Geschirrspüler Testsieger

Tests

  • Ausgabe: 7
    Erschienen: 06/2017
    Seiten: 4

    „Nie mehr nachpolieren

    Testbericht über 21 Geschirrspüler unterschiedlicher Bauart

    Testumfeld: Es wurden 21 Geschirrspüler getestet, darunter 10 vollintegrierte Geschirrspüler (davon eine Baugleichheit), 8 teilintegrierte Modelle (davon eine Baugleichheit) sowie 3 exemplarisch ausgewählte Standgeräte. Die abschließenden Bewertungen waren 14 x „gut“, 6 x „befriedigend“ und 1 x „ausreichend“. Die Bewertung erfolgte anhand der Kriterien Sparprogramm  weiterlesen

  • Ausgabe: 9
    Erschienen: 08/2017
    Seiten: 4

    Gut gespült, schwach getrocknet

    Testbericht über Geschirrspüler (Vollintegriert), 2 Geschirrspüler (Standgeräte) und 5 bauähnliche, teilintegrierte Geschirrspüler

      weiterlesen

  • Ausgabe: 6
    Erschienen: 05/2016
    Seiten: 5

    Gut zum halben Preis

    Testbericht über 26 teil- und vollintegrierbare Einbau-Geschirrspüler

    Geschirrspüler: Fast alle liefern saubere Teller, Gläser und Messer. Aber die Preise reichen von günstig bis sehr teuer. Die Gretchenfrage ist, wie lange die Geräte halten. Testumfeld: Es wurden insgesamt 26 Einbau-Geschirrspüler geprüft, darunter 15 teilintegrierte Modelle (davon 3 Baugleichheiten) und 11 bauähnliche vollintegrierte Geschirrspüler (davon 4  weiterlesen

Ratgeber zu Von Stiftung Warentest geprüfte Geschirrspüler

Sparen wird zur Geduldsprobe

Geschirrspüler im Vergleich der Stiftung WarentestDer Hauptfokus bei der Entwicklung moderner Geschirrspüler liegt bei der Sparsamkeit des Gerätes. Schließlich verlangen die Kunden von einem Neugerät primär einen sinkenden Strom- und Wasserverbrauch, um so den allgemein steigenden Energiekosten begegnen zu können. Und tatsächlich gelingt es den Ingenieuren, immer wieder noch ein Stückchen mehr herauszukitzeln – obwohl die Geräte bereits wieder die gerade erst neu geschaffene beste Energieeffizienzklasse A+++ knacken.

Sinnerscher Kreis bestimmt die Reinigungskraft

Die Stiftung Warentest entlarvt diesen vermeintlichen Fortschritt aber als kleinen Trick. Sie betont: Vier Parameter spielten bei einer Geschirrspülmaschine und ihrem Reinigungsergebnis eine wesentliche Rolle. Da wären das Reinigungsmittel, die Mechanik, die Temperatur des Wassers und die Zeitdauer des Vorgangs zu nennen. Alle vier Faktoren beeinflussten sich unmittelbar; werde an einem gespart, müsse an anderer Stelle nachgelegt werden. Werde zum Beispiel zwecks Energieersparnis die Wassertemperatur gesenkt, müsse einer der drei anderen Faktoren zulegen. Die Wissenschaft bezeichne diesen Zusammenhang als „Sinnerschen Kreis“.

Höhere Sparsamkeit = längere Spüldauer

Und genau dies ist der Grund dafür, warum das Sparen beim Geschirrspülen immer mehr zur Geduldsprobe werde. Denn jener Faktor, der am einfachsten verändert werden kann, sei nun einmal die Zeit. Denn bei der Mechanik sei angesichts der ausgereiften Technologie kaum noch etwas zu holen, solange nicht eine radikale Neuheit gefunden werde. Und auf das Reinigungsmittel hätten die Konstrukteure eben keinen Einfluss. Ihre Maschine solle schließlich auch mit billigen Tabs funktionieren. Entsprechend werde fast überall an der Zeitdauer gedreht.

Kurzprogramm verbraucht deutlich mehr Ressourcen

Das Resultat ist, dass laut Stiftung Warentest die Spülgänge mittlerweile nicht selten an die drei Stunden dauerten. Wer sparsam spülen wolle, müsse also eine entsprechende Zeitdauer mit einplanen. Dies zahle sich aber immerhin aus: Das Sparprogramm dauere zwar lange, erziele im Test aber oft das beste Reinigungsergebnis bei zugleich niedrigstem Strom- und Wasserverbrauch. Das Kurzprogramm hingegen sei keine gute Alternative: Es verbrauche meist deutlich mehr. Der Unterschied liege bei rund einem Drittel im Vergleich zum Sparprogramm.

Bewertungskategorien der Stiftung Warentest

Da eine so lange Spüldauer von vielen Nutzern aber als ausgesprochen lästig empfunden wird, fließt auch dieser Faktor in die Wertung der Stiftung Warentest ein – anders als bei vielen Konkurrenzmagazinen. Nur ein ausgewogenes Trio aus Reinigungs- und Trocknungswirkung, Sparsamkeit und Programmlaufdauer garantiert eine gute Endnote. Insgesamt entfallen üblicherweise 40 Prozent der Note auf die Reinigungs- und Trocknungsnote und 30 Prozent auf die Umweltnote. Der Rest beschäftigt sich mit der Sicherheit (10 Prozent) und der Handhabung der Maschine (20 Prozent).

Produktwissen und weitere Tests zu Stiftung Warentest Geschirrspüler

  • Neue Klasse
    test (Stiftung Warentest) 2/2009 Geschirrspülmaschine: Die Firma Bosch hat einen Geschirrspüler mit einem neuen Trocknungssystem auf den Markt gebracht. Der spart Wasser und Strom.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Geschirrspüler Stiftung Warentest.