Von Stiftung Warentest geprüfte Geschirrspüler: Tests & Testsieger

  • 1

    Geschirrspüler im Test: G 6260 SCVi von Miele, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Miele G 6260 SCVi

    • Gut 1,9
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2016

      1,9

    Fazit lesen
  • 2

    Geschirrspüler im Test: G 6200 SCi von Miele, Testberichte.de-Note: 1.9 Gut

    Miele G 6200 SCi

    • Gut 1,9
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2016

      1,9

    Fazit lesen
  • 3

    Geschirrspüler im Test: iQ500 speedMatic SN56P598EU von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Siemens iQ500 speedMatic SN56P598EU

    • Gut 2,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2016

      2,0

    Fazit lesen
  • 4

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SMI69P45EU von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Bosch Serie 6 SMI69P45EU

    • Gut 2,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2016

      2,0

    Fazit lesen
  • 5

    Geschirrspüler im Test: iQ700 speedMatic SN66P097EU von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.0 Gut

    Siemens iQ700 speedMatic SN66P097EU

    • Gut 2,0
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 6/2016

      2,0

    Fazit lesen
  • 6

    Geschirrspüler im Test: S416T80S1E von Neff, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Neff S416T80S1E

    • Gut 2,1
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 10/2019

      2,1

    Fazit lesen
  • 7

    Geschirrspüler im Test: S516T80X1E von Neff, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Neff S516T80X1E

    • Gut 2,1
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 10/2019

      2,1

    Fazit lesen
  • 8

    Geschirrspüler im Test: G 6730 SCi von Miele, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Miele G 6730 SCi

    • Gut 2,1
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)

      2,0

    • Konsument

      2,2

    Alle 3 Tests
  • 9

    Geschirrspüler im Test: G 6770 SCVi von Miele, Testberichte.de-Note: 2.1 Gut

    Miele G 6770 SCVi

    • Gut 2,1
    • 3 Tests

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)

      2,0

    • Konsument

      2,2

    Alle 3 Tests
  • 10

    Geschirrspüler im Test: G 4990 SCVi Jubilee von Miele, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Miele G 4990 SCVi Jubilee

    • Gut 2,2
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 10/2019

      2,2

    Fazit lesen
  • 11

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SMI67MS01E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Bosch Serie 6 SMI67MS01E

    • Gut 2,2
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 10/2019

      2,2

    Fazit lesen
  • 12

    Geschirrspüler im Test: Serie 6 SMV67MX01E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Bosch Serie 6 SMV67MX01E

    • Gut 2,2
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 10/2019

      2,2

    Fazit lesen
  • 13

    Geschirrspüler im Test: G 4940 SCi Jubilee von Miele, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Miele G 4940 SCi Jubilee

    • Gut 2,2
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 10/2019

      2,2

    Fazit lesen
  • 14

    Geschirrspüler im Test: SN558S06TE von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Siemens SN558S06TE

    • Gut 2,2
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      2,2

    • Stiftung Warentest (test)

      2,2

    Alle 2 Tests
  • 15

    Geschirrspüler im Test: iQ500 SN658X06TE von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.2 Gut

    Siemens iQ500 SN658X06TE

    • Gut 2,2
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      2,2

    • Stiftung Warentest (test)

      2,2

    Alle 2 Tests
  • 16

    Geschirrspüler im Test: SMI68MS02E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Bosch SMI68MS02E

    • Gut 2,3
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 7/2017

      2,3

    Fazit lesen
  • 17

    Geschirrspüler im Test: iQ500 SN558S02ME von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Siemens iQ500 SN558S02ME

    • Gut 2,3
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      2,3

    • Stiftung Warentest (test)

      2,3

    Alle 2 Tests
  • 18

    Geschirrspüler im Test: SMI68TS06E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Bosch SMI68TS06E

    • Gut 2,3
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      2,3

    • Stiftung Warentest (test)

      2,3

    Alle 2 Tests
  • 19

    Geschirrspüler im Test: SMV68MD02E von Bosch, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Bosch SMV68MD02E

    • Gut 2,3
    • 1 Test

    Getestet von:

    • Stiftung Warentest (test)
      Ausgabe: 7/2017

      2,3

    Fazit lesen
  • 20

    Geschirrspüler im Test: iQ500 SN658D02ME von Siemens, Testberichte.de-Note: 2.3 Gut

    Siemens iQ500 SN658D02ME

    • Gut 2,3
    • 2 Tests

    Getestet von:

    • Konsument

      2,3

    • Stiftung Warentest (test)

      2,3

    Alle 2 Tests
  • Unter unseren Top 20 kein passendes Produkt gefunden?

    Ab der nächsten Seite finden Sie weitere Von Stiftung Warentest geprüfte Geschirrspüler nach Beliebtheit sortiert.  Mehr erfahren

Neuester Test: 26.09.2019
  • Seite 1 von 8
  • Weiterweiter

Testsieger der Fachmagazine

Aktuelle von Stiftung Warentest geprüfte Geschirrspüler Testsieger

Tests

Alle anzeigen

Sortiert nach Popularität und Aktualität

Benachrichtigung

Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Stiftung Warentest Geschirrspüler.

Ratgeber zu Geschirrspüler Stiftung Warentest

Sparen wird zur Geduldsprobe

Das Wichtigste auf einen Blick:

  1. getestet werden Programme, Haltbarkeit, Komfort, Lautstärke und Sicherheit
  2. die besten Modelle unterbieten A+++ bereits um 70 Prozent
  3. je sparsamer die Spülmaschinen, desto länger in der Regel die Dauer des Spülgangs

Miele G 6770 SCVi Vollintegrierbarer Testsieger von Miele: Das Gerät überzeugt die strengen Tester und Käufer gleichermaßen. (Bild: amazon.de)

Der Hauptfokus bei der Entwicklung moderner Geschirrspüler liegt bei der Sparsamkeit des Gerätes. Schließlich verlangen die Kunden von einem Neugerät primär einen sinkenden Strom- und Wasserverbrauch, um so den allgemein steigenden Energiekosten begegnen zu können. Und tatsächlich gelingt es den Ingenieuren, immer wieder noch ein Stückchen mehr herauszukitzeln – und das, obwohl viele Geräte längst die beste Energieeffizienzklasse A+++ knacken.

Sinnerscher Kreis bestimmt die Reinigungskraft

Die Stiftung Warentest entlarvt diesen vermeintlichen Fortschritt aber als kleinen Trick. Sie betont: Vier Parameter spielten bei einer Geschirrspülmaschine und ihrem Reinigungsergebnis eine wesentliche Rolle. Da wären das Reinigungsmittel, die Mechanik, die Temperatur des Wassers und die Zeitdauer des Vorgangs zu nennen. Alle vier Faktoren beeinflussten sich unmittelbar; werde an einem gespart, müsse an anderer Stelle nachgelegt werden. Werde zum Beispiel zwecks Energieersparnis die Wassertemperatur gesenkt, müsse einer der drei anderen Faktoren zulegen. Die Wissenschaft bezeichne diesen Zusammenhang als „Sinnerschen Kreis“.

Höhere Sparsamkeit = längere Spüldauer

Und genau dies ist der Grund dafür, warum das Sparen beim Geschirrspülen immer mehr zur Geduldsprobe werde. Denn jener Faktor, der am einfachsten verändert werden kann, sei nun einmal die Zeit. Denn bei der Mechanik sei angesichts der ausgereiften Technologie kaum noch etwas zu holen, solange nicht eine radikale Neuheit gefunden werde. Und auf das Reinigungsmittel hätten die Konstrukteure eben keinen Einfluss. Ihre Maschine solle schließlich auch mit billigen Tabs funktionieren. Entsprechend werde fast überall an der Zeitdauer gedreht.nen,

Kurzprogramm verbraucht deutlich mehr Ressourcen

Das Resultat ist, dass laut Stiftung Warentest die Spülgänge mittlerweile nicht selten an die drei Stunden dauerten. Wer sparsam spülen wolle, müsse also eine entsprechende Zeitdauer mit einplanen. Dies zahle sich aber immerhin aus: Das Sparprogramm dauere zwar lange, erziele im Test aber oft das beste Reinigungsergebnis bei zugleich niedrigstem Strom- und Wasserverbrauch. Das Kurzprogramm hingegen sei keine gute Alternative: Es verbrauche meist deutlich mehr. Der Unterschied liege bei rund einem Drittel im Vergleich zum Sparprogramm.

Bewertungskategorien der Stiftung Warentest

Da eine so lange Spüldauer von vielen Nutzern aber als ausgesprochen lästig empfunden wird, fließt auch dieser Faktor in die Wertung der Stiftung Warentest ein – anders als bei vielen Konkurrenzmagazinen. Nur ein ausgewogenes Trio aus Reinigungs- und Trocknungswirkung, Sparsamkeit und Programmlaufdauer garantiert eine gute Endnote. Im letzten großen Vergleichstest wurden Spar-, Automatik- und Kurzprogramm je einzeln gewertet, machten aber zusammen 55 Prozent der Note aus. Relativ neu ist das Bewertungskriterium "Dauerprüfung". Hier simulieren die Warentester eine 10-jährige Nutzung des Geräts mit 280 Spülgängen pro Jahr. Punkte sammeln können die Geschirrspüler auch, mit guter Sicherheitsausstattung, komfortabler Handhabung und leisem Betrieb.

Besonders sparsame Spülmaschinen in unserer Bestenliste

Platz Produktname Testberichte.de Note
1 Miele G 6730 SCi Gut(2,1)
2 Miele G 6770 SCVi Gut(2,1)
3 AEG FEE53600ZM Befriedigend(2,7)

Zur Von Stiftung Warentest geprüfter Geschirrspüler Bestenliste springen