Daewoo Electronics Staubsauger

5
  • Staubsauger im Test: RC-220B von Daewoo Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Daewoo Electronics RC-220B

    Bodenstaubsauger (Netz); Beutellos

  • Staubsauger im Test: RC-VAC3 von Daewoo Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Daewoo Electronics RC-VAC3

    Bodenstaubsauger (Netz); Mit Beutel

  • Staubsauger im Test: RCC-7408BR von Daewoo Electronics, Testberichte.de-Note: ohne Endnote
    Daewoo Electronics RCC-7408BR

    Bodenstaubsauger (Netz); Beutellos

  • Staubsauger im Test: Votex RC4006B von Daewoo Electronics, Testberichte.de-Note: 4.0 Ausreichend
    Daewoo Electronics Votex RC4006B

    Bodenstaubsauger (Netz)

  • Staubsauger im Test: RC-300 von Daewoo Electronics, Testberichte.de-Note: 5.0 Mangelhaft
    Daewoo Electronics RC-300

    Bodenstaubsauger (Netz)

Tests

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 04/2005

      Die Sieger in der Billig-Klasse

      Testbericht über 13 Daewoo Electronics Staubsauger

      Geräte der unteren Preisklasse im Vergleich. Selbst die besten im Test haben ihre Schwächen. Testumfeld: Im Test waren 13 Staubsauger mit den Bewertungen 3 x „gut“, 3 x „durchschnittlich“ und 7 x „weniger zufriedenstellend“.  weiterlesen

    • Ausgabe: 4
      Erschienen: 03/2002

      Jetzt staubt's

      Testbericht über 7 Daewoo Electronics Staubsauger

      Testumfeld: 7 Bodenstaubsauger im Test: 2 x „gut“, 2 x „durchschnittlich“ und 3 x „nicht zufriedenstellend“  weiterlesen

Produktwissen und weitere Tests

  • Samsung Motion Sync Line SC20F70
    Technik zu Hause.de 11/2013 Zu den eher lästigen Pflichten im Haushalt gehört das Staubsaugen. Zum Glück lassen sich die Hersteller bei der Entwicklung ihrer Geräte immer mehr technische Feinheiten einfallen, damit diese Arbeit möglichst komfortabel und gründlich erledigt werden kann. Wir haben den beutellosen Samsung Staubsauger SC20F70 zu Testzwecken über verschiedenes Terrain geschickt.Auf dem Prüfstand befand sich ein Bodenstaubsauger. Das Testurteil lautete „sehr gut“. Getestete Kriterien waren Bedienung, Ausstattung und Verarbeitung.
  • Grundigs Allrounder hat ‚Hand und Fuß‘
    Technik zu Hause.de 6/2013 Ein Staubsauger muss zahlreichen Anforderungen im Haushalt gerecht werden. Entscheidend dabei ist nach wie vor, wie gründlich der Staubsauger tatsächlich reinigt. Doch in den Feinheiten trennt sich die Spreu vom Weizen. Die Flexibilität des Grundig 2‑in‑1 Akku- und Handstaubsaugers Little Guard VCH 9130 macht aus dem Staubsauger ein echtes Multitalent.Technik zu Hause.de stellt in Ausgabe 6/2013 den neuen Handstaubsauger der Firma Grundig vor. Auf drei Seiten erhält der Leser einen Überblick über die wichtigsten Daten und Funktionen des Geräts.
  • test (Stiftung Warentest) 2/2018 Viele der beliebten Akkusauger lassen jede Menge Dreck im Teppichboden zurück. Die Nutzer merken das kaum - oberflächlich sieht der Teppich sauber aus. Ist er aber nicht. Acht der zehn kabellosen Handstaubsauger fielen bei der wichtigsten Prüfung krachend durch: Sie saugen mangelhaft. Die beiden Teuersten schneiden insgesamt befriedigend ab. Lediglich einer davon, der Bosch BBH73260K, kann sein Versprechen halten, "so kraftvoll wie ein konventioneller Staubsauger" zu reinigen.
  • HAUS & GARTEN TEST 1/2018 Mit nur 66 db(A) hebt er sich positiv von den anderen vier Geräten ab. Grundig und Medion liegen mit 75 db(A) nur einen Punkt über dem AEG. Der Samsung liegt mit 73 db(A) mit im unteren Bereich. Der Härtest für jeden Staubsauger ist die Partikelaufnahme vom Teppich. Im Teppichgewebe entstehen unzählige Mikroluftwirbel, diese rauben dem Luftstrom Kraft und sorgen damit für eine schlechtere Saugleistung und dementsprechend für schlechtere Saugergebnisse.
  • Effizient und effektiv
    HAUS & GARTEN TEST 3/2017 Gar nicht aufwendig gestaltet sich hingegen der Staubbeutel- und der Filterwechsel: Modularität, Zugänglichkeit und Passgenauigkeit bieten keinerlei Anlass zur Kritik, Motorfilter und EPA10-Filterkartusche sind zudem waschbar (via simpler Handwäsche). Der Halte-Rahmen für den Staubsaugerbeutel ermöglicht auch das Herausnehmen eines vollen Beutels, ohne dass hierbei die gefürchteten Staubwolken emporsteigen.
  • Staubbeutel ade
    Heimwerker Praxis Sonderheft Fußböden und Wände 1/2015 Außerdem entfällt der muffige Geruch, der vielen Staubsaugern im Betrieb entweicht. Der Bora 5000 ist ein Schlittengerät mit transparentem Staubbehälter. Da, wo sonst der Staubbeutel seinen Platz hat, wird der Bora mit Leitungswasser bis zur Markierung gefüllt; eine spezielle Luftführung sorgt für eine gezielte Verwirbelung des Saugstroms, der dabei durch das Wasser geführt wird, das dann den Staub bindet.
  • test (Stiftung Warentest) 6/2015 Auf ähnliche Abweichungen stießen bereits unsere britischen und holländischen Partnerorganisationen in ihren Tests. Nicht jeder Sauger kommt mit dem Staub auf Teppich, glatten Hartböden und mit der Faseraufnahme klar. Auf Ritzenböden wie Dielen saugen die meisten im Test dagegen sehr gut. An Fußleisten wiederum stoßen fast alle an ihre Grenze. Zudem bestanden alle den Motordauerlauf von 600 Stunden sowie die Prüfung auf Schadstoffe und elektrische Sicherheit.
  • test (Stiftung Warentest) 2/2014 Da hilft nur, andere Familienmitglieder den Job machen zu lassen. Hausstaubgeplagte orientieren sich oft am Hinweis auf einen Hepa-Filter. Das Kürzel steht für High Efficiency Particulate Air Filter und kennzeichnet Schwebstofffilter. Sie allein sorgen allerdings nicht dafür, dass ein Staubsauger sehr gut dicht hält. Vier damit ausgestattete Geräte schaffen das im Test "nur" gut.
  • Staubsauger MC1 Silence M5070
    Hansecontrol 3/2011 Der Einsatz auf Treppenstufen ist mit dem tragbaren Staubsauger möglich, jedoch erweist er sich aufgrund seiner Größe als etwas unhandlich. Das Gewicht von Teleskoprohr und Bürste liegt dabei aber im Normbereich und behindert den Transport nicht. In Ruhestellung ist für die Aufbewahrung des Staubsaugers etwas mehr Platz nötig als im marktüblichen Durchschnitt. Der große Korpus sowie die frontale Position des Saugschlauchs erfordern auch in Parkposition einiges an Stauraum.
  • test (Stiftung Warentest) 4/2008 Der Eio Vivo (149 Euro) saugt von den Handelsgeräten am besten auf Teppich. Noch „gut“, aber mit hohem Stromverbrauch: Samsung SC8580 (272 Euro) und Quelle/Privileg (150 Euro). Von den Direktanbietern konnte nur der Vorwerk Tiger 260 mit rundum „guten“ Noten überzeugen, ist mit 948 Euro aber teuer. Beutellos, saugt auf Hartboden besser als auf Teppich. Die Faseraufnahme von Polstern ist nur schwach. Das Gerät ist gut zu handhaben, aber das Entleeren des Staubbehälters ist unhygienisch.
  • Reisemobil International 3/2018 Das verschafft ihnen in der Handhabung einen Vorteil - ist ein Kabel beim Staubsaugen doch häufig im Weg oder bleibt irgendwo hängen. Allerdings muss der Nutzer rechtzeitig daran denken, den Akku zu laden. Sonst schweigt sich der Staubsauger beim nächsten Einsatz womöglich aus. Lediglich der Dometic-Sauger bietet die Möglichkeit, ihn sowohl an einer 230- als auch an einer 12-Volt-Steckdose zu laden. Alle anderen Geräte benötigen einen Landstromanschluss.
  • Handzahmer Staubteufel
    HAUS & GARTEN TEST 1/2018 Dies erträgt der Rebel klaglos und rollt Dreibeinig hinterher. Zwei größere Räder an den Geräteseiten werden ergänzt durch eine 360°-Rolle unten. Richtungswechsel werden gut umgesetzt, nur eine plötzliche 180°-Wendung führt zum Purzelbaum rückwärts. Eine Veränderung der Saugkraft geschieht per Tastendruck: in vier Stufen lässt sich einstellen, was der Motor umsetzen soll. Dabei verraten beleuchtete Piktogramme die aktuelle Einstellung. Das bedient sich leicht und sieht gut aus. Bravo.
  • Benachrichtigung

    Wir benachrichtigen Sie kostenlos bei neuen Tests zum Thema Daewoo Electronics Staubsauger.