Handy-Software: Reise-Apps - Von Reiseführern bis Sprachexperten

Reise-Apps Navi Connect 0907Das Magazin Navi Connect hat sich bei den Tourismus-Applikationen im App Store umgesehen und stellt in einem Vergleich acht Programme vor, die auf Urlaubsreisen von besonderem Wert sein könnten. Dabei reicht die Bandbreite von kompakten Ratgebern über ausführliche Reiseführer bis hin zu sprechenden Wörterbüchern. Mit Preisen zwischen 0,79 und 3,99 Euro sind sie allesamt nicht teuer und können vielfach auch überzeugen – aber es gibt auch Ausnahmen wie Geopedia.

Denn Geopedia ist im Grunde nichts anderes als ein automatisch arbeitender Linksammler, der das GPS-Modul des iPhones bemüht, um zu Sehenswürdigkeiten in einem gewissen Umkreis Internetlinks und passende Bilder zu sammeln – unstrukturiert und „irgendwie doof“, wie Navi Connect urteilt. Gleiches gilt für Beeloop At a Glance – das Programm sei weitgehend ein Sammelsorium verschiedener Städte mit spartanischen und teils unsinnigen Angaben, sowie auf Deutsch kaum brauchbar.

CoolgorillaDeutlich nützlicher fand die Redaktion da schon die Reiseführer von Marco Polo und Merian Scout. Beide seien allerdings sehr kompakt gehalten und dienten eher dem Nachschlagen als dem Einstimmen auf den Urlaub. Den rundesten Überblick habe der Cityscouter iTravel Guide geboten. Die Angaben seien umfassend und mit einem dicken Informationspaket aus Bildern, Beschreibungen, Kontaktdaten und Netzkarten versehen.

Sehr gut gefielen der Navi Connect auch die Spezialisten unter den Apps. Ob die sprechenden Stadtführer von Jourist oder das plaudernde Wörterbuch von Coolgorilla, die Spezialisten konnten preiswert Sonderfunktionen bereitstellen, die in umfangreicheren Reiseguides eher fehlen. Eine Übersicht über die getesteten Programme finden Sie hier.

Autor: Janko