Handy-Software: Navis versus Handys – Die Navis haben die Nase vorn

  • Gefiltert nach:
  • Navis noch besser als Handys
  • Alle Filter aufheben

TopTest Stiftung Warentest Navi-Handys 0905Die gestandenen Navigationsgeräte haben im Test noch immer die Nase vorn. Handys taugen als Ersatz nur eingeschränkt. Dies ist das Resultat eines großen Vergleichs der Zeitschrift „test“, bei dem sieben Handy-Navigationslösungen gegen sechs klassische Navigationsgeräte antraten. Doch der Abstand wird geringer: Ein Nokia Maps 2.0 auf Nokia N79 wurde bei der Navigationsnote mit 2,8 immerhin fast so gut bewertet wie die Geräte von Medion, Garmin und Becker. Unbestrittener Sieger des gesamten Tests ist aber das TomTom Go 940 Live.

Das Rennen zwischen Navigationslösungen auf Handys und echten Stand-alone-Navis wird immer enger. In nicht wenigen Tests können die Handy-Navis mittlerweile überraschend gute Noten abstauben. Das wollte auch die Zeitschrift test genauer wissen und hat daher sieben Handy-Navigationslösungen gegen sechs klassische Navigationsgeräte antreten lassen. Und auch test konnte bestätigen: Die Handy-Navis kommen näher heran, doch als Ersatz taugen sie trotzdem nur eingeschränkt. Vor allem die kleinen Displays und die meist leisen Lautsprecher würden ein Problem darstellen.

Ein weiterer Nachteil der Handy-Navis sei die häufig extrem langsame Ortung und mäßig schnelle Routenberechnung. Auch wenn diese prinzipiell ähnlich funktioniere wie bei den Stand-alone-Navis, seien Letztere für die meisten Nutzer wohl die bessere Wahl. Doch der Abstand wird kleiner: Nokias Maps 2.0 auf dem Nokia N79 schnitt mit einer Navigationsnote von 2,8 fast so gut ab wie die Geräte Medion GoPal P5430, Garmin nüvi 775 T und Becker Traffic Assist Z 201 mit der Note 2,7.

Unbestrittener Sieger ist aber das TomTom Go 940 Live. Das Navi konnte sich deutlich vor der Konkurrenz platzieren und als einziges Gerät eine „gute“ Gesamtnote erzielen. Vor allem die sehr guten, klaren Ansagen gefielen den Testern. Außerdem verbessere ein Gyrosensor die Navigationsleistung, wenn der Satellitenkontakt zum Beispiel in Tunneln abbricht. Das TomTom Go 940 Live ist also für die meisten Anwender die klare Empfehlung, überzeugte Handy-Nutzer fahren mit der Nokia-Software Maps 2.0 am besten.

Autor: Janko